Beiträge

Kennen Sie die Aussage “Sie erhalten das, wofür Sie bezahlen.” (You get what you pay for.) So ist das auch mit der Preiskalkulation eines Fotografen. Je besser die Qualität der Arbeit eines Fotografen, je mehr zahlen Sie dafür. Oft verstehen Kunden nicht wie der Preis zustande kommt.

Es gibt viele Kunden, die für die Dienste eines unerfahrenen, antrainierten, nicht ortsansässigen Hobbyfotografen bezahlten. Allerdings erwarteten sie aber mehr, als sie bezahlten.

Fotografen gibt es wie Sand am Meer. Die meisten professionellen Fotografen haben das Fotografieren mit Filmkameras gelernt. Wenn Sie an einer Hochschule für bildende Kunst studieren, lernen Sie, Ihren eigenen Film zu entwickeln. Es ist entscheidend, diese Beziehung zwischen Licht und Camera obscura zu verstehen, um das künstlerisches Auge in der Fotografie zu schulen.

Ausbildung als Fotograf

Leider im künstlerischen Sinne, aber glücklicherweise auch in jedem anderen Sinne, ist 2018 dank unserer Mobiltelefone jeder ein Fotograf. Und das ist großartig und sehr bequem. Aber wenn es um Kunst geht, stehen Selfies nicht auf dem Lehrplan. Was meiner Meinung nach zu dem traurigen ungebildeten Zustand geführt hat, den wir heute erleben, wo der Durchschnittsmensch nicht zwischen einem guten und einem schlechten Foto unterscheiden kann. Das erklärt auch, warum es so viele “Berufsfotografen” gibt, die die Fotografie eigentlich nur als Hobby aufgegriffen haben, die wenig bis gar keine künstlerische Ausbildung haben und die dennoch die Hochzeitsfotografie als Dienstleistung für die Allgemeinheit zu einem Preis anbieten, den sie errechnet haben, indem sie sich angesehen haben, was andere Fotografen in ihrer Gegend verlangen und was sie unterbieten.

Ich habe an der New Mexico State University of Alamogordo die Fotografie mit all den Kursen, die dafür notwendig sind, auch Dunkelkammer, erlernt. Dies habe ich in meinem Blogbeitrag beschrieben.

Auch ich habe schon öfters Bemerkungen über meinen Stundenlohn bekommen, weil der Kunde nicht wußte, wie sich dieser Preis zusammen setzt und ihn zu hoch fand.

Taschenrechner
Rechner

Preisvergleich

Wir alle vergleichen Preise, aber es gibt bestimmte Zeiten, in denen ich bereit bin, mehr zu zahlen, um ein qualitativ besseres Produkt zu erhalten. Zum Beispiel für eine Tasche. Es gab eine Zeit in meinem Leben, in der ich billige Taschen kaufte.Mehr als 30 Euro hätte ich dafür nicht bezahlt. Ich kaufte eine Tasche aus echtem Leder, denn obwohl ich etwas Billiges wollte, wollte ich anständige Qualität, die eine Weile halten würde. Trotz meiner Aufmerksamkeit für dieses Detail würden meine Tasche in etwa einem Monat auseinander fallen. Das machte ich etwa dreimal, bevor ich die Nase voll hatte und anfing, mehr für eine Tasche auszugeben, die länger halten würden. Diese hält Jahre. Obwohl der Preis im Voraus viel höher war, sind die Kosten für die Tasche über ihre Lebensdauer hinweg viel niedriger.

Ich glaube jeder von uns hat schon diese Erfahrung gemacht. Man kauft billig und oft oder einmal richtig gute Qualität, die für ewig hält.

Woraus setzt sich ein Fotoshooting zusammen?

Es ist nicht nur das Foto, das Sie bei einem Fotografen bezahlen. Um besser zu verstehen, woraus sich ein Fotoshooting zusammensetzt, erkläre ich dies anhand einer Portrait Session:

  • Vorbereiten, Emails, Telefonate und persönliches Gespräch mit dem Kunden, das mindestens 1 Stunde dauert
  • An- und Abreise
  • Vorbereitung auf das Shooting – ca. 15 Minuten
  • ein- bis zweistündige Foto Session
  • Laden der Bilder auf den Computer 30 Minuten
  • Sichern der Dateien auf mehreren Laufwerken für 30 Minuten
  • Bildbearbeitung drei bis vier Stunden
  • weitere zwei bis drei Stunden zur Abwicklung der Bestellung von Fotoprodukten, Kontrolle und Übergabe, Abrechnung.

Das sind letztendlich immer acht bis zehn Stunden oder auch mehr, die in ein solches Fotoshooting mit einfließen. In meinem Artikel über “die Entwicklung meiner Preisgestaltung” beschreibe ich noch einmal genauer woraus sich ein Fotoshooting bei mir zusammensetzt. Ergibt mindestens 10 Stunden für eine gebuchte Stunde. Auf die 250 Euro gerechnet, macht das einen Stundenlohn von 25 Euro. Davon gehen jetzt anteilig noch die monatlichen Fixkosten eines Fotografen ab.

Fixkosten und Aufwand fließen in die Preiskalkulation eines Fotografen mit ein

Die Qualität und auch der Preis richten sich nach der Erfahrung, der Ausbildung und dem Erfolg des Fotografen, vor allem ist es das Fachwissen, die hunderte von Stunden an Ausbildung, Workshops und Messen und die Zeit die der Fotograf braucht, um Ihre Fotos zu erstellen. Über Jahre hinweg schafft sich der Fotograf professionelles Equipment wie Kameras, Objektive, Lichttechnik und Hintergründe an sowie die Computertechnik und die Software zum Bearbeiten der Bilder und für Backups. Die regelmäßigen Ausgaben wie Studio- und Büromiete, Telefon und Internet, Steuern, Versicherungen, Handwerkskammer und Marketing, all dies fließt in die Berechnung eines Fotoshootings mit ein.

Abgesehen von den oben genannten Dingen ist der existenzsichernde Lohn des Fotografen ein weiterer Faktor, mit dem er für Essen, Unterkunft und alle anderen Lebenshaltungskosten aufkommen und seine Arbeit fortsetzen kann. Wie Sie vielleicht auch wissen, hat die Digitalfotografie Leute als selbsternannte Fotografen hervorgebracht. Durch gute Selbstdarstellung können Sie oft nicht den Unterschied erkennen.

Natürlich berechnet jeder Fotograf seine Kosten nach seinem Aufwand und Wissen. Ich habe mich dafür entschieden, Qualitätsarbeit und den besten Service für meine Kunden zu geben. Aus diesem Grund biete ich meine Fotoshootings als “Qualität statt Quantität an”. Es gibt für jedes Fotoshooting eine Absprache mit dem Kunden, und den Preis kann ich je nach Bedarf entsprechend anpassen, falls notwendig. Meine Pakete habe ich auf meiner Webseite veröffentlicht und auch die Preise für die Produkte. Dies ermöglicht es meinen Kunden, vorab einzuschätzen, ob Preis-Leistung für sie passend ist.

Arbeitsplatz Karina Schuh Photography
Büro

Bessere Recherchen bewahren Sie vor schlechter Qualität und Enttäuschung

Wir sollten uns darüber im Klaren sein, dass eine Enttäuschung und schlechte Bilder vermieden werden sollten. Tatsächlich ist schlechte Fotografie sehr viel teurer als gute Fotografie. Schlechte Fotografie verschwendet Ihr Geld sowie Ihre wertvollste Zeit und Ihre wertvollsten Erinnerungen. Die Tatsache, dass Sie Ihre Hochzeit nie mehr wiederholen können, nur weil Ihr Hochzeitsalbum ziemlich lahm war, dafür gibt es keine Geldverschwendung. Lernen Sie, dass gutes Material immer teuer ist.

Fotografieren ist nie einfach. Es mag den Anschein haben, dass Fotografen nie gestresst zu sein scheinen oder dass sie aussehen, als hätten sie Spaß beim Fotografieren, aber lassen Sie sich nicht mit Kompetenz und Leichtigkeit verwechseln. Das sind völlig verschiedene Dinge. Ich bin z. B. ein Fotograf mit Herz und Seele, weil ich meinen Job so sehr liebe. Aus diesem Grund habe ich viel Spaß bei jeder Foto Session und es fühlt sich nicht wie Arbeit an.

Wie bucht man nun einen Fotografen? Heutzutage neigt jeder, der eine anständige Kamera trägt, dazu, sich als Fotograf zu proklamieren. Ich habe ein paar Tipps zusammen geschrieben wie Sie Ihren Portrait Fotografen finden.

Denken Sie daran, dass Sie bei der Beauftragung eines Fotografen nicht nur denjenigen mit den teuren Kameras beauftragen. Sie beauftragen vielmehr jemanden, der genau weiß, was er tut und auf Ihre Wünsche genau eingeht.

Wie der berühmte Satz sagt, man bekommt, wofür man bezahlt, und wenn man für einen guten Fotografen bezahlt, sollte man die schönsten Bilder von sich erhalten, die man je gesehen hat und noch Jahre stolz darauf sein.

Portraits in Koblenz

Fazit

Je mehr Erfahrung und Wissen der Fotograf gesammelt hat, desto genauer ist der Preis kalkuliert und desto besser ist die Qualität seiner Arbeit! Es gibt einen Grund, warum die Menschen die Erfahrung in jedem Beruf so hoch loben.

Ansel Adams sagte es am besten:

“Das wichtigste Einzelteil einer Kamera sind die zwölf Zentimeter dahinter.”

Ansel Adams

Wenn Sie einen Profi einstellen, zahlen Sie letztlich für dessen Fähigkeit, Beständigkeit und Lieferfähigkeit. All dies ist das Ergebnis von Erfahrungen, die immer und immer wieder gemacht werden.

Mit ihrem Business “Nachhaltig Reisen” spricht Stefanie vor allem Familien an. Für ihre Webseite haben wir Personal Branding Fotos in Bacharach gemacht.

Sie sind selbständig oder bauen nebenberuflich Ihr eigenes Unternehmen auf? Sie möchten, dass Ihre Marke sichtbar wird? Ihre Webseite ist fertig, aber die Bilder dafür sprechen noch nicht für Ihre Marke. Jetzt ist es an der Zeit für eine Personal Branding Foto Session. Denn Sie vertreten Ihre Marke. Zeigen Sie nicht irgendwelche Stock-Fotos. Zeigen Sie sich und werden Sie sichtbar. Denn nur so verbinden sich Ihre potentiellen Kunden mit Ihnen und Ihrer Marke. Sie möchte eine Persönlichkeit sehen und wollen diese Persönlichkeit näher kennenlernen bevor Sie eine Kaufentscheidung treffen.

Stefanie Seitz – Slow Travel / Nachhaltig Reisen

Stefanie steht noch am Anfang ihrer Unternehmensgründung und ist sehr fleißig, was die Sichtbarkeit angeht. Sie schreibt Artikel über sich und ihre Marke und baut nebenbei ihr Unternehmen über nachhaltiges Reisen auf. Wie ist sie dazu gekommen? Stefanie wollte schon immer selbständig sein und anderen Menschen helfen. Sie ist in der Natur zuhause, kennt sich mit der Tieren und Pflanzen aus. Da sie selber mit ihrer Familie sehr gern in Deutschland und Europa verreist und dabei schon viel Erfahrung gesammelt hat, unterstützt sie Familien bei Verwirklichung ihres Reisetraums. Und natürlich sollte es nachhaltig sein.

Personal Branding mit Stefanie
Das ist Stefanie

Erster Kontakt

Anfang des Jahres begann Stefanie mit der Erstellung ihrer Webseite und nimmt seitdem an verschiedenen Workshops teil, so auch bei der Sympatexter Akademie. Hier lernt sie viel zum Thema Webseitentexte erstellen und bloggen. Schnell merkte sie dabei, dass sie persönlich hinter ihrer Marke stehen sollte und neue Fotos von sich braucht. Judith Sympatexter Peters stellte den Kontakt zu mir her, da sie wußte, dass ich nicht allzu weit weg bin von der Weinstraße, wo Stefanie wohnt. Stefanie besuchte nach der Empfehlung meine Webseite, um sich ein Bild über meine Arbeit zu machen und schrieb mir danach eine Email, um den ersten Kontakt herzustellen.

Vorbereitungen auf die Personal Branding Session

Nach dieser Email telefonierten wir und besprachen die Details. Wenn die Entfernung nicht zu groß ist, treffe ich mich für dieses Gespräch gern vorab persönlich. Aber dies war hier nicht möglich. Stefanie stellte mir am Telefon ihr Unternehmen vor und erklärte mir was sie brauchte und was sie mit den Fotos machen möchte. Ich reagierte mit meinen ersten Ideen und sendete ihr meinen Fragebogen zu Personal Branding Foto Sessions zu, damit ich mir noch ein genaueres Bild über ihre Marke machen konnte. Auch für meine Kunden ist dieser Fragebogen sehr wichtig, damit sie vor der Foto Session noch einmal genau nachdenken, um sich klar zu machen, wen sie mit den Fotos ansprechen möchten, was sie damit machen möchten und was sie erreichen möchten.

Nachdem ich ihre Antworten zum Fragebogen erhalten habe, haben wir uns noch einmal genau abgestimmt über Garderobe, Accessoires, Termin und Ort. Klar war, dass die Foto Session das Urlaubsfeeling vermitteln soll. Dafür brauchten wir einen Ort. Das Fotostudio kam für diese Zwecke nicht in Frage. Ich wollte Stefanie mit der Entfernung entgegen kommen. Im letzten Jahr war ich mit meiner Familie einmal in Bacharach am Rhein, was an der A61 in Richtung Mainz liegt und sowieso auf ihrer Strecke. Bacharach ist ein wunderschöner touristischer Weinort, mit einer alten Burg. Wir einigten uns auf den Termin und warteten die Wettervorhersage ab. Es sollte schon schönes Wetter sein. In der Woche vor ihrer Session beschlossen wir noch einmal den Termin einen Tag vorzuverlegen, weil für den ursprünglichen Termin, 09.05., die Regenwahrscheinlichkeit mal stieg, dann wieder sunk. Wir einigten uns auf den 08.05., für den ein wunderschöner, sommerlicher Tag angesagt war.

Nachhaltig Reisen mit Stefanie – hier in Bacharach

Wir trafen uns auf einem Parkplatz direkt am Rhein. Das Wetter war sehr schön. Es gab nur wenige Touristen, die sich am Ufer des Rheins sonnten. Aufgrund der Corona-Einschränkungen war der Ort fast menschenleer, einfach fantastisch für unsere Zwecke. Gemeinsam begutachteten wir die Garderobe von Stefanie und entschieden uns für mehrere Etappen mit unterschiedlichen Outfits. Wir begannen unsere Tour in dem kleinen, romantischen Städtchen und erkundeten die Umgebung, eine Treppe hinter der Kirche, ein wunderschöner kleiner Weg, direkt an einem Kanal entlang, umrandet mit Fachwerkhäusern, einfach traumhaft.

Personal Branding Fotos in Bacharach

Einmal umziehen in das lockere Reiseoutfit und weiter ging es durch die Weinberge mit wunderschönem Blick über das kleine Städtchen mit der Ruine und zum Rhein. Es kamen uns kaum andere Menschen entgegen. Normalerweise gibt es genug Wanderer in den Weinbergen. So hatten wir alle Zeit der Welt und mussten niemandem aus dem Weg gehen. Hinter jeder Kurve fanden wir neue Motive.

Personal Branding Fotos - Nachhaltig Reisen

Nach unserer kleinen Wanderung durch Bacharach kamen wir wieder zurück zum Parkplatz. Angrenzend befindet sich ein Park mit schönen Bäumen, alles direkt am Rheinufer. Noch einmal umziehen und weiter ging es mit den nächsten Fotos. Hier hatten wir das wunderschöne grün des Parks, die Gebäude im Hintergrund und den Rhein als Kulisse.

Personal Branding Fotos - Nachhaltig Reisen

Eine letzte Szene wollten wir dann noch mit dem Fahrrad machen, das Stefanie mitgebracht hat. Ein letzter Outfitwechsel und dann luden uns die wunderbaren Waldsofas am Rheinufer ein, dort zu fotografieren.

Personal Branding Fotos - Nachhaltig Reisen

Alles in allem hatten wir eine sehr entspannte Foto Session mit viel Abwechslung, tollem Wetter und viel Natur, die sehr gut zu Stefanies Business “Nachhaltig Reisen” passte. Wir hatten sehr viel Spaß und genossen es, dass so wenig Menschen unterwegs waren.

Personal Branding Fotos - Nachhaltig Reisen
Stefanie Seitz Webseite vor der Foto Session

Sie möchten mehr über Personal Branding Foto Sessions wissen?

Eigentlich bräuchte auch ich ab und zu ein komplettes Fotoshooting für Visual Personal Branding. Durch das Bloggen und das Updaten meiner Webseiten, kommt es auch bei mir öfters vor, dass ich ein aktuelles Foto von mir benötige. Auch sind meine Haare in den letzten Jahren gewachsen und ich habe mich verändert. Eigentlich ist für mich ein Boudoir Shooting geplant, das ich bisher vor mir herschiebe, da ich mir noch nicht so richtig im Klaren bin, wie ich das mit mir selber umsetzen kann. Am Freitag kam eine Freundin zu Besuch. Wir wollten mit ihrem Hund Wandern gehen. Ich fragte Lisa, ob sie von mir ein einziges Foto machen könne, das ich im Kopf hatte. Lisa ist keine Fotografin, aber ich erklärte ihr alles und stellte das Licht und die Kamera entsprechend ein. Mit meiner neuesten Kamera, der Canon EOS R, ist es sogar für meinen Mann einfach, mich mal zu fotografieren. Und das will etwas heißen.

Die Vorbereitungen für ein Foto

Ich machte mich etwas zurecht. Dann nahm ich meine beiden Kameras und wir gingen ins Fotostudio. Ich baute die Lichter und Hintergründe entsprechend um und stellte die Kamera und alle Blitzlichter entsprechend ein. Danach machte ich ein paar Tests und bat auch Lisa, sich entsprechend hinzustellen, genau an die Stelle, wo auch ich danach stehen sollte. Ich bat sie danach, sich an eine von mir ausgewählte Stelle im Studio zu stellen und legte den richtigen Zoom für das Foto fest.

Lisa - als Model zum Studio Licht einstellen
Lisa als Model

Wie aus nur einem Foto ein komplettes Fotoshooting entsteht

Lisa hielt sich genau an die Anweisungen und fotografierte mich wie ich es mir vorgestellt hatte. Nach den ersten Bildern sagte sie plötzlich, dass sie weitermachen möchte und wollte nach ihren Vorstellungen die Bilder fotografieren. Ich kontrollierte zwischendurch, ob das Foto schon entstanden ist und sah nach dem Licht. Lisa sagte dann, dass es doch witzig wäre, wenn man die Blitzanlage im Foto einer Fotografin säe. Ich ließ sie machen bis sie bemerkte, welche Schuhe ich an hatte. Ich bin ein sehr bequemer Mensch, wenn es um meine Kleidung geht und pinkfarbene Crogs sind für mich zuhause sehr praktisch. Lisa schaute erst einmal auf das Bild, was sie gerade gemacht hatte, dann noch einmal …, plötzlich sagte sie zu mir, dass es nicht ginge, dass ich diese Crogs anhätte. Ups ;-).

Fotografin in Crogs - Koblenz

Mit High Heels entstand ein komplettes Fotoshooting

OK. Ich ließ mich überreden. In einer Box mit Sachen für eine Boudoir Session in meinem Studio, die mir eine Bekannte zur Verfügung gestellt hat für meine Boudoir Session, fand ich ein paar schwarze High Heels, die ich sogleich anprobierte … Ich muss zugeben, ich besitze gar keine Schuhe mit hohen Absätzen. Turnschuhe, Balarinas, Sandalen, etc. alles, nur keine Absätze. Ich stelzte so vor mir her und fiel fast um, als ich auf die Beine kam. Es war einfach nur lustig. Und die Absätze waren sehr hoch für mich, ich konnte nicht damit laufen, fiel von einer Seite auf die andere. Wir hatten eine Menge Spaß.

Lisa nahm ihre Arbeit wieder auf und war begeistert von den Bildern, die entstanden sind. Sie dirigierte mich und ich versuchte, standhaft zu bleiben. Ich wechselte sogar noch einmal das Outfit und passte den Hintergrund an. Nach ungefähr einer ganzen Stunde entließ sie mich und ich konnte meine Füße wieder befreien von diesen hohen Schuhen.

Erlösung von den High Heels nach einem kompletten Fotoshooting

Ich muss sagen, obwohl ich diese Schuhe niemals anziehen würde und darin laufen könnte, für das Fotoshooting waren sie einfach perfekt. Ich sehe sogar richtig weiblich aus in den Bildern.

Fazit

Dies war die perfekte Probe für mein Boudoir Fotoshooting, das ich noch diese Woche mit Lisa mache. Ich habe es mir schon so lange vorgenommen, jetzt habe ich die Lösung wie ich die Bilder machen kann, präsentiert bekommen. Lisa ist perfekt. Sie sagt mir ganz genau, was ich machen soll und bringt ihre eigenen Ideen mit ein. Ich freu mich jetzt schon drauf und werde wieder darüber berichten.

Zusammenfassend muss ich sagen, dass ich es sehr schätze wie Lisa mit mir umgegangen ist. Ich selber schreibe immer aus der Sicht des Fotografen wie wichtig es ist, dass man dem Fotografen vertraut, wenn man eine Foto Session bucht. Jetzt habe ich es am eigenen Leib gespürt. Ich habe Lisa vertraut und bin sehr dankbar dafür und auch, dass sie nicht nur nach meinen Vorgaben gearbeitet hat, sondern ihre ganz eigenen Ideen mit eingebracht hat.

Und dies sind die Bilder, die während des kompletten Fotoshootings entstanden sind:

Und falls auch Sie jetzt auf eine sehr entspannte Personal Branding Foto Session mit vielen unterschiedlichen Bildern Lust haben, dann kontaktieren Sie mich gerne. Ich freu mich auf Sie! Ich berate Sie gern kostenlos.

Für mehr Informationen und Updates sowie Specials, trage dich gern in meinen Newsletter ein. Diesen verschicke ich wöchentlich oder zweiwöchentlich.

Personal ist ihre Stärke

Personal ist ihre Stärke und dafür schlägt ihr Herz, vor allem, wenn Alina Banks mit jungen Leuten arbeitet und sie auf einer persönlichen, sehr coolen und lockeren Art ihnen als Coach zur Seite steht. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Alina durch ihre Leidenschaft zu ihrem Beruf und ihre sehr persönliche Art und Weise, wie sie mit jungen Leuten umgeht, ganz schnell als Vorbild für diese neue arbeitende Generation steht.

ALINA

“Du wirst später bestimmt einmal Lehrerin”. Auch wenn ihre Familie davon schon früh überzeugt war, sahen Alinas Pläne ganz anders aus. Kreativ sein zu können, eigene Ideen umzusetzen und sich auszuprobieren, selbst Freiräume zu schaffen, aber auch selbst verantwortlich zu sein, war für sie schon immer essentiell – sowohl privat als auch beruflich. Da passte das klassische Lehrerdasein so gar nicht dazu. 

Irgendwie sollte die Familie dann aber doch recht behalten: Seit 2015 arbeitet Alina an Schulen; nicht als Lehrerin, sondern als Trainerin für Bewerbung und Berufsorientierung. Nach ihrem Studium in Psychologie, Management und HR wagte sie dann 2018 den vollständigen Schritt in die Selbstständigkeit und reist seither zusätzlich als Dozentin für Auszubildende mit dem Schwerpunkt auf Soft Skills durch ganz Deutschland. 

Ihre Arbeit zeichnet sich durch Augenhöhe aus: Nähe zur Zielgruppe und eine innere Leidenschaft für die Förderung von jungen Menschen im Beruf treiben sie an und bestätigen ihr immer wieder, dass der Schritt in die Selbstständigkeit der richtige war. 

Durch ihre Personal Branding Foto Session habe ich Alina Banks kennen und schätzen gelernt

Man lernt nie aus. Ich finde es toll wie ich durch meinen Beruf als Fotografin so viel über die Möglichkeiten der Selbständigkeit heutzutage lerne. Alina ist eine sehr starke Frau mit klaren Zielen und viel Liebe zu ihrem Beruf. Während der Personal Branding Foto Session war sie so herzlich und ich habe diese Liebe zu spüren bekommen. Ihre Bilder spiegeln ihre Persönlichkeit total wieder. Gemeinsam hatten wir jede Menge Spaß im ISSO Koblenz, wo sie sich oft auf ihre Workshops und Trainings vorbereitet.  

Haben Sie eine Webseite oder Social Media Plattform, auf der ihre Persönlichkeit fehlt? Kontaktieren Sie mich gern für ein unverbindliches Gespräch. Mit professionellen Fotos, die ihre Persönlichkeit und Marke repräsentieren, ziehen Sie Ihre Lieblingskunden an! Und wußten Sie eigentlich, dass Sie alle Fotos von dieser Session erhalten und sich Ihre Favoriten aussuchen dürfen, die ich liebevoll und professionell bearbeite?

Eigentlich bräuchte ich hier an dieser Stelle einfach nur Bilder zeigen, denn diese Bilder zeigen, was ich fühle und wie glücklich es mich macht, für meine Kunden diese tollen Erinnerungen festzuhalten. Dieser Monat hat mir wieder einmal vor Augen geführt, wie glücklich es mich macht, selbständig zu sein.Ich kann es immer noch nicht glauben, dass ich nach so vielen Jahren als Sekretärin nun Fotografin bin und meine Arbeit als diese zu 100 % liebe.

Die Werte Ausstellung 2019 in der Sayner Hütte

Wie auch schon im letzten Jahr hat die Handwerkskammer Koblenz diese Ausstellung organisiert. Es wurde deutsche Handwerkskunst gezeigt. Viele tolle Handwerker, die schon in Vergessenheit geraten, haben die Kunst ihres eigenen Handwerks vorgeführt. Es war ein reger Austausch, verbunden mit viel Bewunderung, vor allem für wirklich beeindruckende, alte Handwerkskunst, wie die Buchbinder, Kürschner, Maßschneider, Raumausstatter, Stuhlflechter oder die Skulpturen aus Holz. Und ich durfte jeden einzelnen Handwerker fotografieren.

Nachfolgend sehen Sie einige meiner Favoriten, die auf der Werte 2019 entstanden sind.

Smile4aSmile – Charity Sessions zugunsten der Deutschen Kinderkrebsstiftung

In diesem Jahr habe ich mich das erste Mal über den Bund der Professionellen Portrait Fotografen angemeldet, um bei der Charity-Aktion, Smile4aSmile, mitzumachen. Am 1. April 2019 startete die alljährliche Charity-Aktion des bpp unter der Schirmherrschaft von Schauspieler Thomas Maximilian Held! Insgesamt haben sich bei mir fünf Familien mit ihren Kindern dafür angemeldet und jeweils 50 € gespendet. Die Mehrwertsteuer und die Ausdrucke der Bilder spendete ich an die Deutsche Kinderkrebsstiftung. Für diese 50 € Spende hat jede Familie je ein Portrait als Wandbild in A4 erhalten und die digitale Datei dazu. Die Familien haben diese Chance genutzt und weitere Bilder dazu erworben.

Fünf Familien mag auf den ersten Blick nicht nach viel klingen, aber für das erst Mal ist das ein Erfolg und ich bin voll zufrieden! Die Familien profitierten davon, dass sich wenige Familien angemeldet hatten, so konnte ich das Shooting von 20 Minuten auf eine Stunde ausweiten.

Ich freue mich sehr, dass ich diese Aktion mit gemacht habe und für die Eltern freue ich mich, dass sie diese tollen Erinnerungen für immer schätzen dürfen.

Eine ganz besondere Familien Session

Ich liebe Familien Sessions, und ganz besonders liebe ich diese in der Natur, da wir hier unendlich viele Möglichkeiten haben, mit verschiedenen Hintergründen zu fotografieren, Spaß zu haben und die Natur mit einzubeziehen. Bei dieser besonderen Familien Session passte so ziemlich alles. Obwohl es eigentlich kühler werden sollte, hatten wir an diesem Mittwochnachmittag noch Glück mit dem Wetter und konnten sogar unsere Jacken ablegen. Die Sonne verwöhnte uns mit ihrer Wärme und ließ die Bäume und Sträucher, die in ein zartes Grün gehüllt waren und teilweise in voller Pracht blühten, in einem ganz besonderen Glanz erstrahlen.

Familie Becker war mir schon vorab von unseren Gesprächen sehr vertraut. Sie wohnten seit 2,5 Jahren aus beruflichen Gründen in Krakau und mussten ihren dortigen Aufenthalt aus gesundheitlichen Gründen leider verkürzen. Sie befinden sich mitten im Rückumzug in ihre “alte” Heimat, Polch. Wir trafen uns am Bahnhof in Polch, wo ich sehr gern zum Fotografieren bin. Für die Kinder, gerade im Teenager-Alter, ist es nicht einfach, während so einer Familien Session aus sicher heraus zu kommen, denn sie mögen es oft nicht, fotografiert zu werden. Dennoch machten die Kinder richtig toll mit und die Eltern waren dafür sehr dankbar. Diese Bilder sind ganz besondere Erinnerungen an eine Zeit, in der sie alle vereint sind.

Wie schnell sind die Kinder aus dem Haus und die Familie kommt selten zusammen? Aus diesem Grund, verpassen Sie nicht die Zeit, in der die Familie vereint ist. Es geht so schnell, dann sind die Kinder groß und Sie haben es glatt verpasst, professionelle Fotos machen zu lassen, die Sie Ihr Leben lang behüten und an weitere Generationen weitergeben können.

Familien Portraits in Koblenz
Familien Portrait Session in der Natur (hier: am Alten Bahnhof Polch)

Eine Reise in meine “alte” Heimat, Paris

Nach 20 Jahren bin ich zurückgekehrt in die Stadt, die für zwei Jahre meine Heimat war, Paris. Hier war ich zuhause, habe gelernt unabhängig zu sein, genoss jedes Detail dieser Stadt, die Sprache, die kulinarische Seite und die Kultur. Ich traf die Leute, die ich bis heute Freunde nennen darf. Die Sprache machte es schwierig für mich, denn sie war am Anfang sehr schnell für mich, auch wenn ich vorher schon Französisch sprechen konnte. Es war nicht dasselbe, sich mit Franzosen in Deutschland zu unterhalten oder direkt im Land mit der Sprache konfrontiert zu werden.

Dazu kam, dass ich völlig allein war in dieser großen Stadt. Es dauerte ungefähr drei Monate bis ich Freunde gefunden und einen Alltag hatte, in dem ich mich wohl fühlte. In der Firma Seasons Paris arbeitete ich als Sekretärin und gewann u. a. Einblicke in die Modeszene von Paris. Ich lernte Paris von einer anderen Seite kennen und lieben, als wenn man als Tourist dorthin fährt.

Als Tourist zurück zu kehren in diese Stadt, war ganz anders als damals dort zu leben. Ich bin glücklich, dass ich mit meinen Lieben die Erinnerungen, die ich an diese Stadt habe, teilen darf. Mein Herz ist noch immer dort und ich bin so dankbar, dass ich diese Erfahrung machen durfte, die mein jetziges Leben prägt! Ich werde oft mit der französischen Sprache konfrontiert und bin nach so langer Zeit jetzt auch wieder ganz flüssig im Sprechen. Zu meinen damaligen Freunden aus Paris habe ich noch immer Kontakt, habe sie jetzt sogar wiedergesehen und freue mich, wenn wir uns über Social Media austauschen. Die französische Kultur und die Essgewohnheiten der Franzosen beeindrucken mich nach wie vor.

Vorschau auf den Monat Mai 2019

Neben einem Workshop zum Thema farbenfrohe Belichtung mit Jake Hicks beim bpp, stehen im Monat Mai die Kommunionen an. Ich hoffe auf einige schöne Foto Sessions in der Natur bei schönem Wetter. Außerdem werde ich meine Fähigkeiten in der Portraitmalerei weiter ausbauen, um weiter an der Verwirklichung meiner Vision zu arbeiten.

Viele Fotografen stehen früher oder später vor dieser Frage: Ist es besser, bei der Aufnahme von Fotos natürliches oder künstliches Licht zu verwenden? Es gibt definitiv keine richtige oder falsche Antwort. Jeder Fotograf hat seine Präferenzen. In diesem Artikel erläutere ich Ihnen anhand einem aktuellen Beispiel die für mich wichtigsten Unterschiede zwischen natürlichen und künstlichen Lichtquellen bei Portraits.

Vorteile bei der Arbeit mit natürlichem Licht

Natürliche Beleuchtung ist tagsüber reichlich vorhanden und einfach in die Fotografie zu integrieren. Je nach Ort, Jahreszeit, Wetter und Tageszeit kann natürliches Licht unterschiedliche Farben und Kontraste in Bildern erzeugen. Beispielsweise neigt die Mittagssonne dazu, neutrale weiße Farben und extrem hohen Kontrast zu erzeugen, die goldenen Stunden des Sonnenaufgangs und -untergangs dagegen erzeugen sehr warme Farben und einen mittleren Kontrast. Der Fotograf kann den Look seiner Bilder beeinflussen, indem er die Zeit und den Ort Ihres Fotoshootings exakt bestimmt.

Auch kann man tolle Portraits im Studio mit natürlichem Licht erstellen, wenn man das Fenster als Lichtquelle nutzt. Direktes Sonnenlicht sollte hier nicht genutzt werden, denn das führt zu harten Schatten.

Das natürliche Licht vom Fenster nutze ich gern bei bestimmten Foto Sessions. Dafür habe ich mir extra ein Zimmer, das zwei Fenster hat als Extra-Studio eingerichtet und ziemlich weiß gehalten. Die Gardinen dienen mir hier als Weichmacher, falls die Sonne herein scheint.
Dieses Zimmer ist ideal für Familienfotos, Boudoir- und Schwangerschaftsfotos. Mit natürlichem Licht kann ich hier spezielle Stimmungen einfangen.

Studio für Boudoir, Familien und Schwangerenfotos
Studio für Fotos mit natürlichem Licht

Nachteile bei der Arbeit mit natürlichem Licht

Als Fotograf muss man das Licht sehen und wahrnehmen und dementsprechend einsetzen. Manchmal passt die Richtung des Lichts nicht gut zu dem Hintergrund, den Sie verwenden möchten. Fotografie heißt auch “mit Licht malen”. Man ist abhängig von der Tageszeit. Nur während der Morgenstunden und ein paar Stunden am Nachmittag finden wir gutes, weiches Licht sind. Wenn Sie ein niedriges hartes Licht wünschen, haben Sie nur weniger als eine Stunde nach Sonnenaufgang oder vor Sonnenuntergang. Des weiteren spielt das Wetter ist eine große Rolle. Wenn das natürliche Licht nicht sehr hell ist, was oft in Deutschland der Fall ist, sind gute Objektive die Voraussetzung, weil diese mehr Licht auf den Sensor lassen.

Bei Outdoor-Portraits ist es für mich sehr wichtig, in der Natur ein imaginäres Fotostudio aufzubauen und die Sonne als Rimlight oder Haarlicht zu nutzen, also von hinten. Wenn man erreichen möchte, dass das Gesicht in dieser Situation aufgehellt ist, ist es notwendig, Reflektoren zu nutzen. Dabei spielt wieder das Wetter eine große Rolle, denn diese Reflektoren fliegen wegen der großen Fläche oft weg oder man hat keine Möglichkeit, sie entsprechend zu platzieren, wenn man nicht gerade einen Assistenten dabei hat.

Vorteile bei der Arbeit mit künstlichem Licht

Fotografen, die es bevorzugen, jeden Aspekt Ihres Fotoshootings zu manipulieren und zu steuern, bevorzugen künstliches Licht. Dazu zähle auch ich mich. Da künstliche Beleuchtung wenig mit natürlichen Quellen zu tun hat, ist sie eine unaufhörliche Lichtquelle, die zu jeder Tageszeit verfügbar ist. Dies bedeutet, dass Sie Ihr Fotoshooting nicht unbedingt auf das Wetter oder die Verfügbarkeit von Sonnenlicht ausrichten müssen. Mit künstlichem Licht lassen sich viele verschiedene Lichtsituationen nachstellen.

Als ich Fotografie an der NMSU-A studiert habe, haben wir von Anfang an den Umgang mit künstlichem Licht gelernt. Wir haben gelernt wie wir das natürliche Licht mit künstlichem Licht für uns manipulieren und nutzen könne. Unsere Professorin an der Uni brachte uns auch bei, wie man Bewegungen mit künstlichem Licht einfriert und dadurch sehr scharfe Bilder erzeugt.

Ein weiterer Punkt für mich bei der Arbeit mit künstlichem Licht ist, dass ich in der Natur keinen Assistenten brauche, um die Lichtquelle zu halten.

Nachteile bei der Arbeit mit künstlichem Licht

Auch wenn die künstliche Lichtquelle mehr Kontrolle über Fotoaufnahmen bieten, so benötigt man hier mehr Ausrüstung und Zeit für das Set-up. Im Gegensatz zur Sonne kostet künstliche Beleuchtung Geld. Die künstliche Lichtquelle ist noch nicht alles: künstliches Licht benötigt auch Ständer und Diffuser und eine Energiequelle, d. h. Strom oder Batterien.

Ich habe mich während der Zeit, die ich als Fotografin arbeite, mit entsprechenden Lichtquellen versorgt und nutze diese bei jedem meiner Fotosessions, ob im Studio oder in der Natur.

Meine Präferenz bei der Arbeit als Portrait-Fotografin – künstliches Licht

Am folgenden Beispiel können Sie sehr gut erkennen, was mir in einem Portrait wichtig ist. Auf das Gesicht scheint keine Sonne, die Sonne dient hier als Haarlicht (von hinten). Das künstliche Licht hellt das Gesicht entsprechend auf beim Fotografieren gegen die Sonne. Die Hauttöne werden so viel schöner.

Kinderbilder in Koblenz
Portrait, erstellt mit künstlichem Licht in der Natur

Das Beherrschen der Studiobeleuchtung kann schwierig sein. Ich habe viel über Studio-Beleuchtung und Off-Camera-Flash (der Blitz ist nicht auf der Kamera, sondern an einer bestimmten Seite des Models) gelernt und mich ständig weitergebildet. Nur durch die Arbeit mit künstlichem Licht ist es mir möglich, meine Vorstellungen von dem entsprechenden Portrait umzusetzen. Für mich sind die folgenden Punkte bei der Belichtung mit künstlichem Licht wichtig:

  • Entsprechende Schattenverläufe auf dem Gesicht werden von mir beeinflusst und gewählt
  • Ich kann den Hintergrund beeinflussen
  • In der Natur bin ich nicht auf die Lichtrichtung angewiesen und suche mir den Hintergrund exakt aus
  • Ich habe Einfluss auf die Helligkeit des Hintergrundes
  • Mit künstlichem Licht erziele ich schönere Farben
  • Die Hauttöne sind natürlicher
  • Bewegungen werden eingefroren
  • Catchlights (Die Lichtpunkte, die in den Augen entstehen) in den Augen sind für mich absolut wichtig, damit das Portrait zu leben beginnt
  • Ich kann in jeder Lichtsituation fotografieren, auch in der Dunkelheit und bei Regen
  • Die Qualität des Fotos ist sehr viel besser, da ich die ISO nicht zwingend erhöhen muss

Wie bereits erwähnt, gibt es sehr starke Meinungen für und gegen die Verwendung von natürlichem und künstlichem Licht für die Fotografie. Wozu tendieren Sie, wenn Sie das folgende Beispiel sehen? Ich freu mich auf Ihre Kommentare nachfolgend in diesem Artikel.


Portfolio Einträge