Beiträge

Verkackt! Was jetzt?!

Ich lernte Gentiana über die Handwerkskammer Koblenz kennen, wo sie als Moderatorin die Podiumsdiskussion zum Digitalen Handwerk2go moderiert hat. Das war im Juni, und ich stand zum ersten Mal auf der Bühne vor ca. 100 Leuten. Vorab hatte mich Gentiana in die Details eingeweiht und mich beruhigt. Sie war von Anfang an sehr professionell und vertrauenswürdig. Dort lernte ich sie direkt vor der Diskussion kennen und später tauschten wir Kontakte aus. 

Gentiana hat einen Women After Work Stammtisch gegründet. Da sie das Netzwerk erweitern wollte fand im Mai ein Kick Off Meeting statt, bei dem viele Ideen gesammelt worden sind, wie das umgesetzt werden könnte. Das nächste Treffen stand für Mitte Juni an, wofür sie mich direkt einlud. 

Nach diesem Termin verabredete ich mich mit Gentiana, um mit ihr über ihre Personal Branding Session zu reden. Sie erzählte mir erst einmal, was sie in ihrem Business macht und was sie schon erreicht hat, etwas zu Hintergründen, Youtube und Podcast. Gemeinsam planten wir, welche Bilder für sie wichtig sind.

Hoch über Koblenz, bei der Festung Ehrenbreitstein, trafen wir uns morgens, 6:00 Uhr, zum Sonnenaufgang! Außer uns waren nur noch ein paar Bauarbeiter zu sehen, die aber weit weg von uns waren. Es war still und sehr friedlich. Ein neuer Tag, neues Licht, neue Gedanken …

GENTIANA

Gentiana Daumiller ist systemische Unternehmensberaterin für den Megatrend “New Work” und agile Unternehmenskultur. Sie ist gebürtige Rumänin, seit eineinhalb Jahren selbständig unterwegs mit Herzensthemen wie: Sensibilisierung der Gesellschaft für Authentizität, Umdenken zu einer gesunden Fehlerkultur und Generierung von Wissenstransfer. Nach fünf Jahren in einem Konzern, im Controlling Bereich, hat sie sich komplett umorientiert und hat anstatt Zahlen, den Menschen in den Fokus gestellt. Sie ist der Überzeugung, dass das wertvollste Gut eines Unternehmens die Mitarbeiter sind. Wertschätzung und Anerkennung ist nicht nur bei den Millennials das A und O. „Keine Kritik, ist Lob genug“ – kommt bei ihr nicht in die Tüte!

Business und Personal Branding Fotografie

Projekte

Ihre Projekte sind sehr verschieden und helfen ganz vielen Menschen. Aus diesem Grund haben wir so unterschiedliche Fotos gemacht.

Fuckup Nights Koblenz

Die FuckUp Nights (FUN) ist eine weltweite Veranstaltungsreihe, die sich dem Thema Fehlerkultur widmet. An diesem Abend berichten vier Speaker über deren Fehltritte und was sie daraus gelernt haben. Deren Mut und Offenheit wird viel Respekt entgegen gebracht.

Gentiana hat die FUN nach Koblenz gebracht und mit Unterstützung von Immanuel Bär und Veronica Wilm möchten sie deutlich machen, wie wichtig es doch ist fröhlich Fehler zu machen und diese zu reflektieren, um sich weiterzuentwickeln! Wir haben keine Zeit, um perfekt und fehlerlos zu sein! Im Business ist es nämlich so: wer kein Wissenstransfer leistet und nicht offen für Fehler machen ist, wird nicht lange am Markt bestehen bleiben. Die ersten zwei FUN in Koblenz waren ausverkauft und haben eine sehr gute Resonanz gehabt. Mitte Oktober steht Vol. III an. 

Workerlicious

Hier bringt Gentiana nicht nur die Selbständigen zusammen, die immer ganz allein vor sich hin arbeiten, sondern auch Angestellte, die anstatt Homeoffice zu machen, sich gerne austauschen möchten, um neue Ideen zu generieren. Das Ziel ist es, eine Community aufzubauen, Kollaboration auf einem neuen Level zu bringen und eine Art “Unternehmenskultur” für die Teilnehmer zu etablieren. Sie läßt dieses Pilotprojekt für drei Monate im Restaurant “Remos”, in Koblenz, laufen und schaut, ob das angenommen wird. 

Wer Lust hat, etwas Neues auszuprobieren und Teil eines innovativen Co-Working Konzepts sein möchte, das auf Wissenstransfer, Kollaboration und Feelgood Management aufbaut, ist herzlich willkommen.

Business und Personal Branding Fotos
Im Gespräch mit Frank Förster

Um ihr Wissen weiterzugeben, unterstützt Gentiana anderen Menschen, die ihre Hilfe benötigen

Für Gentiana ist es ganz wichtig, Aufmerksamkeit zu erlangen, damit sie ihre Projekte umsetzen kann. Sie möchte die Leute erreichen! Die Marketingstrategien haben sich in den letzten zwei Jahren wesentlich verändert. Und deshalb hat sie ihren eigenen Podcast und YouTube-Kanal entwickelt, denn nur durch Digitalisierung wird man sichtbar. 

Sie hat wunderbare Ideen entwickelt und setzt diese wie folgt um, um für anderen Menschen einen Mehrwert zu schaffen:

Verkackt! Was jetzt?! – ein Podcast von Gentiana Daumiller

In ihrer Beschreibung hierzu berichtet Gentiana wie folgt:

“In diesem Podcast lade ich Gäste ein, offen, mutig und ehrlich über Misserfolge, Scheitern, Fuckups zu reflektieren und über Tabuthemen wie Depressionen und Burn Out zu reden. Was haben sie erlebt und wie sind sie aus der Situation rausgekommen. Ziel dieses Podcast ist es, deutlich zu machen, dass nur über diese Fuckups wir zu denjenigen geworden sind, die wir heute sind. Ich möchte gemeinsam mit euch der Welt zeigen, dass eine gesunde Fehlerkultur schon lange fällig ist!

Seid gut zu euch selbst, reflektiert eure Fehler und entwickelt euch weiter!” 

Ich liebe diese Einstellung!

Hört doch mal rein in ihren Podcast!

Verkackt! Was jetzt?!

Heiße Schokolade – ein YouTube-Kanal von Gentiana Daumiller

Gentiana lädt Sie ein auf eine Tasse heiße Schokolade. 

Stellen Sie Gentiana Ihre Fragen bezüglich Entscheidungen, Fehltritte oder einfach darüber, was Sie gerade beschäftigt. Schreiben Sie Ihr bei Facebook oder Instagram. In diesem Kanal wird sie Ihre Fragen beantworten. 

Sie ist dafür da, um Ihre Liebe entgegen zu nehmen, Ihren Kummer und alles, was dazwischen liegt. Gentianas Ziel ist es, Ihnen einen Mehrwert zu bieten. Mit positiven Gedanken und einer gesunden Einstellung zum Thema „Fehler machen“ ist sie für jeden Tag dankbar. Das wünscht sie sich auch für Sie!

Hier geht es zu ihrem YouTube-Kanal

Personal Branding Foto Session
Heiße Schokolade

Ab dem 18.08.2019, jeden Sonntag um 17:00 Uhr ist es so weit. 

Ein Maskottchen mit Aussagekraft

Instagram Stories während der Foto Session
Instagram Stories während der Foto Session

Der Kackhaufen ist Gentiana’s Maskottchen für die FuckUp Night und repräsentiert im Großen und Ganzen eine gesunde Fehlerkultur, weil dieser lächelt und niedlich ist. Jeder sieht ihn und jeder soll darüber reden, weil er einfach zu ihr gehört. 

Für diese Foto Session hat dieser Kackhaufen überall dazu gehört. Und warum auch nicht, so eine hübsche Frau mit diesem Maskottchen … Wir hatten mit ihm eine lustige Zeit, und ich finde, das repräsentiert Gentiana’s Business doch perfekt.

Fehler passieren und sie bringen uns weiter. Wir lernen daraus und schauen nach vorn und wissen, dass wir diese Fehler kein zweites Mal machen!

Seid so wir Ihr seid, denn Ihr seid großartig. Jeder hat seinen Platz in der Gesellschaft und niemand sollte sich ein anderes Herkunftsland oder eine andere Hautfarbe wünschen, um Akzeptanz zu erfahren!

Die Ferien haben begonnen. Das Wetter ist toll. Die Familie verbringt endlich mehr Zeit gemeinsam. Gemeinsame Unternehmungen und die damit verbundenen wunderbaren Momente halte ich für Sie gern für immer in traumhaften Familienfotos fest. Diese Fotos begleiten Sie und Ihre Kinder ein Leben lang und erinnern so an den Familienzusammenhalt. Ihre Kinder werden es Ihnen danken, wenn Sie tagtäglich Portraits von ihrer Familie sehen. Es ist bewiesen, dass Kinder, wenn sie diese Bilder auch nur aus dem Augenwinkel immer wieder wahrnehmen, sich ihrer Familie sicherer über den Zusammenhalt sind, als wenn es diese Fotos nicht gäbe.

Sommer ist die schönste Zeit, in bequemen Sachen, ohne Jacken oder dicken Schuhen wunderschöne Erinnerungen festzuhalten. Eine Session in der Natur bietet sich da besonders an. Ob an einem See oder im Wald oder schönen Wiesen mit blühenden Blumen – verpassen Sie diese Gelegenheit nicht!

Was beinhaltet dieses Special für Familienfotos?

Das Besondere in diesem Sommer ist, dass ich keine begrenzte Anzahl an Bilder herausgebe, sondern Sie erhalten alle Bilder, die Sie sich aussuchen, als hochauflösende digitale Dateien. Ich möchte, dass Sie diese Erinnerungen für immer festhalten und mit Ihren Kindern und auch mit den Großeltern teilen. Sie müssen sich nicht mehr einschränken und rechnen, ob Sie das eine oder andere Bild dazukamen. Alles ist in diesem Preis inklusive.

  • Foto Session
  • alle ausgesuchten Fotos als hochauflösende digitale Dateien
  • Anfahrt bis ca. 30 km (von 56751 Polch)
  • Auswahl aus einer Onlinegalerie bequem von Zuhause
  • Bereitstellung der Fotos zum Herunterladen
  • 10 Favoriten ausgedruckt 13×18 cm (bei Einwilligung zur Verwendung der Fotos)

Und dies alles zum einmaligen Sonderpreis von nur 350 €

KEINE VERSTECKTEN KOSTEN! DAS IST DER ENDPREIS!

Denken Sie auch schon jetzt an Weihnachten. Mit diesen Bildern entstehen tolle Weihnachtsgeschenke und -karten.

Die Zeit vergeht so schnell. Ihre Kinder wachsen heran und plötzlich sind sie erwachsen. Und was bleibt Ihnen dann, wenn die Kinder aus dem Haus sind? … Erinnerungen, die Sie nicht anfassen können, wenn Sie diese Bilder nicht haben.

Bei einer Familien Fotosession fotografiere ich nicht nur die Familie als Ganzes, sondern es gibt immer verschiedene Zusammenstellungen, Geschwisterbilder, nur die Eltern, Großeltern mit Enkelkinder, Mama mit Kinder, Papa mit Kinder, Einzelfotos, etc.

Dieses besondere Angebot ist ab sofort buchbar. Die Sessions finden nur im Juli und August 2019 statt und sind limitiert.

Sind Sie bereit für Ihre ganz individuelle Familien Session?

Das Jahr ist schon wieder zwei Monate jung. Der Monat Februar fühlte sich für mich sehr positiv und erfolgreich an. Ich habe mit sehr netten Leuten zusammen gearbeitet. Die warmen Sonnenstrahlen brachten viel Energie mit sich, so dass ich so langsam wieder aus dem Winterschlaf erwache.

Sportliche Ziele nach acht Monaten Pause

Ich habe mir ein sportliches Ziel gesetzt: nach mittlerweile acht Monaten Pause wollte ich wieder mehr Ausdauer bekommen. So überwand ich meinen „inneren Schweinehund“ und begann im Februar wieder mit dem Laufen. Es fällt mir sehr schwer, aber ich möchte wieder fit werden. Ich glaube, je älter man wird, desto öfter findet man Ausreden, nichts zu tun und desto schwieriger fühlt es sich an. Eine geeignete Strecke, ohne Steigungen habe ich gefunden, das war mir sehr wichtig. Die Sonnenstrahlen treiben mich hinaus in die Natur, die ich nicht nur als Fotografin genieße. Bis letztes Jahr habe ich Les Mills Kurse im Fitnesscenter belegt, allerdings wurden diese durch andere Kurse ersetzt und auch die Zeiten sind jetzt anders. Jetzt brauche ich wieder eine andere Möglichkeit mich fit zu halten. Neben dem Laufen mache ich auch ab und zu auch Yoga, das mir vor allem für meinen Bürorücken hilft.

Die Handwerkskammer Koblenz kommt zum Interview

Gleich Anfang Februar rief mich jemand von der Handwerkskammer Koblenz an. Die Handwerkskammer interessierte, was Digitalisierung gerade bei Fotografen bedeutet und deshalb wurde ich ausgewählt – weil ich als Fotografin diese Beratung in Anspruch genommen habe und der Kontakt daher zur HWK bestand. Darüber sollte in der Rheinzeitung Beilage „Handwerk Spezial“ am 15.02.2019 berichtet werden. So kam es, dass ich ein Herr der Pressestelle der Handwerkskammer zu mir ins Studio kam und mich zu diesem Thema und über mich interviewt hat. Er fand meine Entwicklung als Fotografin sehr interessant. Es war ein sehr angenehmes Interview, wobei sich herausstellte, dass auch er aus der ehemaligen DDR stammte und wir ein paar alte Erinnerungen teilen konnten.

Nachdem ich die Vorschau zu diesem Artikel erhalten hatte, bekam ich auch direkt einen Auftrag von der Handwerkskammer. Ich sollte das Titelbild für diese Ausgabe im „Handwerk Spezial“ fotografieren.

Titelbild Handwerk Spezial
Dies wurde das Titelbild in der Ausgabe „Handwerk Spezial“ vom 15.02.2019

Dafür durfte ich die Entstehung eines Kunstwerkes aus Schokolade dokumentieren. Diese Bilder werden von der Handwerkskammer für Werbezwecke zu „Le Championat du Chocolat“ verwendet, das am 16. und 17.03.2019 im Schloss Koblenz stattfindet. Hier führen Meisterkonditoren ihre Kunstwerke der Öffentlichkeit vor, im letzten Jahr war dies ein großer Erfolg.

Für mich war dieser Auftrag der Handwerkskammer sehr beeindruckend, weil ich diese Kunst aus Schokolade bisher nur aus dem Fernsehen kannte. Die Stimmung war total entspannt und wir hatten eine tolle Zeit, während wir Schritt für Schritt beobachteten wie dieses Kunstwerk entstand. In der folgenden Slideshow können Sie die Entstehung gut nachvollziehen. Konditoren sind nicht nur Designer und Künstler, sie sind richtige Architekten. Jeder Handgriff muss sitzen, ansonsten bricht das gesamte Werk zusammen.

Foto-Slideshow zum Fotoshooting bei den Konditorenmeistern

Ein Austausch unter Fotografinnen

Ich selbst finde es immer sehr interessant, mich mit Geschäftskollegen auszutauschen. Durch den Bund der professionellen Portraitfotografen habe ich im letzten Jahr sehr nette Kollegen kennengelernt. So lernte ich auch Katia von Fotodesign Klapproth bei einem Workshop kennen. Wir fanden uns sofort sympathisch. Als ich irgendwann im Januar ein Foto auf Facebook sah, das sie von ihrem Hund gemacht hatte, dachte ich gerade an sie als sie mich kontaktierte und mich fragte, ob wir uns nicht einmal treffen könnten. Sie wohnt in Ratingen bei Düsseldorf und ich bei Koblenz. Gesagt, getan. Wir verabredeten uns in Bonn, genau in der Mitte, denn jede von uns hatte genau 76 km zu fahren.

Wir trafen uns um 13 Uhr in einer Pizzeria. Unser Gespräch war sehr interessant. Wir sind sehr unterschiedlich in der Arbeitsweise und von den Erfahrungen in der Fotografie her. Aber es gibt jeweils so viele interessante Dinge bei dem anderen zu entdecken, dass wir geredet haben bis die Pizzeria um 15 Uhr schloss. Wir gingen in ein Café auf der gegenüberliegenden Seite der Straße und redeten und redeten und tauschten uns aus. Wir konnten garnicht genug voneinander erfahren, so dass wir auch hier gehen mussten, als das Café um 18 Uhr schloss. Zu schade, die Zeit verging wie im Fluge.

Für die Zukunft hoffen wir auf weitere interessante Treffen und haben auch schon das eine oder andere gemeinsame Projekt im Auge, das wir gemeinsam angehen möchten. Zwar ist die Entfernung zu weit, dass man sich öfter treffen könnte, aber Zoom macht es möglich, sich auch am PC gemeinsame Projekte anzuschauen und zu teilen.

Fotografinnen
Selfi mit Katia

Aussichten für den März 2019

Der Monat startet mit der ersten Hochzeit für mich in diesem Jahr. Sie findet in der Nähe von Kassel statt und ich freu mich schon sehr darauf.

Meine Vision nimmt langsam Fahrt auf. Ich werde im März an einem Workshop für digitales Malen in München teilnehmen.

Gleichzeitig treffe ich Freunde und ehemalige Kollegen. Ein ganz besonderes Treffen steht mir dort bevor, und zwar treffe ich Doris, die ich in meinem Onlineworkshop „Content-Erfolgs-Kurs“ kennengelernt habe. Bisher kennen wir uns nur übers Internet. Wir waren uns von Anfang an, das war schon letztes Jahr im September, sehr sympathisch. Nun lernen wir uns bald persönlich kennen. Wie aufregend.

Den März schließe ich mit einer Messe ab. Die Werte 2019 findet am 30. und 31.03.2019 in der Sayner Hütte statt. Ich freu mich, Sie dort begrüßen zu dürfen. Vor Ort an meinem Messestand werde ich wie im letzten Jahr an meinem Stand Portraits anbieten.

Messe Werte 2018 in Bendorf
Sayner Hütte in Bendorf

Valentins Special – Boudoir Fotografie mit Karina Schuh Photography

Eine Boudoir Session verändert die Sichtweise auf sich selber. Sie werden sich von einer ganz anderen Seite kennenlernen.

Damit Ihre Mitarbeiter die Firmenweihnachtsfeier in guter Erinnerung behalten, sollte das Event sorgfältig geplant werden. Gutes Essen und nette Unterhaltung sorgen dafür, dass sich jeder wohlfühlt. Ein professioneller Fotograf kümmert sich um unvergessliche Augenblicke.

Es gibt nicht nur die klassische Foto-Session – auch ausgefallene Sessions, wie an Halloween gehören zu den Erinnerungen. Hier kann ich mit Special Effekts die Session genau abstimmen. 

Der Monat Oktober begann mit den Herbstferien. Unser Sohn, Niklas, fuhr das erste Mal nach Holland zum Segeln. Eine Woche dauerte diese Segeltour, die ihm richtig gefallen hat. Auf mehreren Booten wurde gemeinsam gesegelt. Uns brachte diese Woche viel Zeit für unsere Arbeit, um die Dinge zu erledigen, die man immer vor sich her schiebt.

Meine Fotoshootings reichten im Oktober vom Headshot für Bewerbungsbilder über eine traumhafte Herbst-Familien-Session, mehrere Kinder-Fine-Art-Sessions in meinem Studio bis hin zum Halloween-Grusel-Shooting.

Jeder neue Kunde bringt für mich eine Geschichte mit. Und ich als Fotografin bin glücklich darüber, dass sie mit mir geteilt wird.

Ein neues Badezimmer für mein Studio

Privat passierte in unserem Haus ziemlich viel, da wir für mein Studio ein Badezimmer bauen. Bisher war dieser Raum unbenutzt und noch im Rohbau. Zukünftig wird dieses Badezimmer meinen Kunden zur Verfügung stehen. Schmutzigen Kinderhände und auch Boudoir-Sessions unter der Dusche sind ab sofort kein Problem mehr. Außerdem kann ich nun auch eine eigene Kundentoilette und tolles Licht zum Schminken bieten. Es sind nur noch wenige Wochenenden notwendig bis alles fertig ist.

Fotos für Werbezwecke

Für mein Weihnachtsangebot suchte ich ein Mädchen zwischen 3 und 5 Jahren für eine Studio-Session.

Mutter - Kind - Fotos in Koblenz

Studio-Portrait

Nach langem Suchen per Facebook und persönlich hat mich Anita angerufen. Sie hat eine kleine Tochter. Ich war so glücklich, dass sie sich gemeldet hat. Vor ihrem Umzug in diese Gegend, hat ihr damaliger Familienfotograf auch Bilder für Werbezwecke benutzt. 

Anita brachte Ximena zu mir ins Studio. Sie hatte ein Kleid an, in dem sie mit ihren goldenen Locken wie ein Engel aussah. Ximena war total offen und hat sich gefreut, dass sie vor der Kamera posen durfte. Die Bilder sind toll geworden. Auch mit Mama, Anita, ist eine schöne Erinnerung entstanden.

Es war ein wunderschöner Herbsttag, draußen war es warm, und das bunte Herbstlaub hing noch zum größten Teil an den Bäumen. Anita fragte mich nach Familienbildern, und wir sprachen über die schönste Zeit im Jahr für eine Session in der Natur bis wir zum Schluss kamen, dass der perfekte Tag für ein Fotoshooting mit der Familie und zwei Hunden heute war. Anita war erst überrascht als ich eine Fotosession in der Natur vorschlug, aber der Tag war perfekt. Bisher hatten sie immer die Bilder im Studio machen lassen.

Und so entstand aus der kostenfreien Studio-Session eine wundervolle Familien-Herbst-Session

Gesagt, getan. Anita fuhr nach Hause, sprach mit ihrem Mann, und dann trafen wir uns nach ein paar Stunden mit der ganzen Familie in einer herrlichen herbstlichen Location wieder. Die Kinder hatten total den Spaß mit dem herumliegenden Laub, und die Hunde waren glücklich über die fliegenden Blätter.

Es wurde eine traumhafte Familien Session, wo alles gestimmt hat. Jeder war gut drauf, das Wetter war perfekt und die Farben stimmten. Ich hatte meinen Spaß, die Familie zu fotografieren, Einzelfotos zu machen, Bilder von den Geschwistern oder nur den Hunden. Auch entstanden Bilder von Anita und ihrem Mann. Es war toll. Eine Woche später traf ich die Familie bei ihnen zuhause zur Bildpräsentation und -auswahl wieder. Jeder kannte mich inzwischen, und gemeinsam bewunderten wir die schönen Bilder.

Familienfotos in der Natur, Koblenz

Familien Session in der Natur

Hochzeitsplanung

Hochzeitsfotografie in Koblenz

Hochzeitsfotografie

Hochzeits Besprechungen mit Kunden, die im nächsten Jahr heiraten möchten, fanden auch einige statt. Dazu fahre ich entweder zu meinen Kunden nach Hause oder ich lade sie zu mir ins Studio ein. Eine ganz spezielle dieser Besprechungen fand in Vallendar statt, wo ich zum Brautpaar nach Hause zum Tapas essen eingeladen war und wir gemeinsam einen tollen Abend verbrachten und Details zur Hochzeit besprachen.

Diese Besprechungen sind so wichtig, auch wenn man denkt, dass es noch viele Monate hin ist bis zum großen Tag. Aber ein Hochzeitsfotograf ist schnell ausgebucht, deshalb sollten Sie rechtzeitig, sobald Sie die Lokation für Ihre Hochzeit kennen, den Fotograf buchen. Je näher dieser Termin rückt, desto mehr haben Sie um die Ohren und können sich nicht auf diese Dinge konzentrieren.

Und so klingt der Oktober aus

Wie wir es schon von unserer Zeit in den USA kennen, wird am letzten Tag im Oktober Halloween gefeiert. In den USA war das jedes Jahr ein großes Fest mit Freunden. Nun ist diese Welle auch nach Deutschland übergeschwappt. Schon im letzten Jahr wurde wir von Freunden zur Halloween-Party mit viel gruseliger Deko eingeladen. In diesem Jahr findet diese Party wieder statt. Genau wie in den USA, bringt jede Familie etwas zu Essen oder zu Trinken mit, dann wird gemeinsam gefeiert. Ich bin in diesem Jahr für die Soljanka verantwortlich, die bei kühleren Temperaturen perfekt paßt. 

Vorschau auf den Monat November 2018

Als erstes werden erst einmal ganz entspannt die Geburtstage meines Mannes und unseres Sohnes gefeiert, bevor Mitte November meine Mutter 70 Jahre alt wird. Zu diesem Anlaß fahren wir nach Halle/Saale, meiner Heimatstadt, wo wir mit Familie und Freunden feiern werden.Ganz besonders freue ich mich auf einen zweitägigen Portrait-Workshop mit Martin Vrapko, einer der erfolgreichsten Fotografen aus der Slovakei. Ende November werde ich zum ersten Mal nach Hamburg fahren, worauf ich mich riesig freue. Und natürlich freue ich mich riesig, Sie bald kennenzulernen.

Wie findet man einen guten Portraitfotografen?

Als Fotografin weiß ich nur zu gut wie ich selbst für mich den besten Portraitfotografen suchen würde. Da ich selbst Fotografin mit dieser Spezialisierung bin, weiß ich genau, worauf man bei der Auswahl des richtigen Fotografen achten sollte.

Wenn ich ein Portraitfoto mache, dann möchte ich als Fotografin den Charakter der Person sichtbar machen, damit meine Kunden am Ende ein Bild in den Händen halten, was eine einzigartige Erinnerung ist. Nicht nur die technische Seite, d. h. die professionelle Belichtung des Objektes und spätere Bearbeitung des Bildes spielen dafür eine ganz große Rolle, sondern auch der Service rund um die Fotosession. 

Portraits können von Einzelpersonen, aber auch von Gruppen, wie Familien, gemacht werden und können sowohl im Studio als auch in der Natur entstehen.

Familienportrait in Koblenz

Portrait einer jungen Mutter mit ihrer Tochter

Warum Portraitfotografie?

Das klassische Portrait hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung verloren. Man liest oft, dass Dokumentationen gewünscht sind, z. B. bei Hochzeiten, Familien, etc.

Ein Portrait ist etwas Besonderes. Durch die Planung und Umsetzung werden qualitativ sehr hochwertige Bilder produziert, die genau an die Gegebenheiten angepaßt werden. Aus diesem Grund sollte z.B. jede Familie Portraits von ihren Lieben von verschiedenen Lebensabschnitten besitzen, die kunstvoll die Wände schmücken und an Generationen weitergegeben werden können. 

Eine andere Form des Portraits ist das Business-Portrait. Dieses vertritt Sie als  Marke und dient als Aushängeschild für Ihr Unternehmen. Mit einem Business-Portrait geben Sie Ihren Kunden die Möglichkeit, Sie als Persönlichkeit zu sehen. Dadurch bringen Sie Ihre Marke den Kunden näher.

Portrait einer Braut

klassisches Portrait einer Braut

So finden Sie den richtigen Portraitfotografen

Die nachfolgenden Punkte geben die Reihenfolge wider, wie ich bei der Suche vorgehen würde:

  1. Fragen Sie in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis nach Empfehlungen für einen Fotografen. Fragen Sie die Leute, deren Meinung Sie schätzen.
  2. Schauen Sie sich die Website eines Fotografen an. Gefällt Ihnen die Webseite? Wirkt sie professionell? Ist die Webseite übersichtlich? Gefällt Ihnen der Stil des Fotografen? Finden Sie sich in diesem Stil wider?
  3. Besuchen Sie auch die Social-Media-Profile des Fotografen: Facebook, Instagram, Pinterest, Google+. Verschaffen Sie sich eine Übersicht über die aktuellen Arbeiten. Was kommentieren die Leute?
  4. Was schreiben die Leute über den Fotografen, z. B. in den Google-Rezensionen? Wenn Sie einen Fotografen “googeln” finden Sie sein Profil und gleichzeitig Rezensionen, die ehemalige Kunden hinterlassen haben. Man kann Rezensionen auch auf Facebook finden – viele Fotografen haben auch Testimonials (also Aussagen früherer Kunden) auf ihren Webseiten. 
  5. Versuchen Sie herauszufinden, mit welcher Ausrüstung der/die Fotograf(in) arbeitet. Schauen Sie nach der Kameraausrüstung. Hat er/sie ein Studio, benutzt der Fotograf gute Studiolichter? Professionelle Fotografen arbeiten mit Markenausstattung. Das fängt bei der Kamera an. Eine gute Marken-Vollformatkamera ist in der Ausstattung ein Muss, um ein gutes Portrait erstellen zu können. Auch qualitativ hochwertige Objektive mit einer offenen Blende gehören in der Portraitfotografie zur Ausstattung. Studioblitze und Softboxen benutzt ein guter Portraitfotograf im Studio und vor Ort.
  6. Bietet der Fotograf einen persönlichen Kennenlerntermin an, bei dem Sie ein Gefühl bekommen, ob die Chemie passt? Das ist sehr wichtig, um sich später bei der Fotosession wohlzufühlen. Wenn man die Person hinter der Kamera kennt und auch mag, werden die Bilder viel natürlicher.

Sie haben es in der Hand. Durch eine gezielte Suche werden Sie schnell herausfinden, welcher Fotograf zu Ihnen passt. Am wichtigsten ist jedoch, dass einem der Stil der Fotos gefällt

Mein vielleicht wichtigster Tipp: 

Lassen Sie sich niemals von einem Fotografen ablichten, dessen Stil Sie nicht mögen!  

Portfolio Einträge