Mein Rückblick auf den Monat März 2019

Der Monat März begann am 01. März mit einer Hochzeit und endete mit der Ausstellung Werte 2019, organisiert von der Handwerkskammer Koblenz, am 31. Zwischendurch gab es einige Veranstaltungen und Fotosessions. Es wurde mir ganz bestimmt nicht langweilig. Im Gegenteil. Ich kam mir vor, als ob ich einen Marathon rennen würde.

Die Hochzeit in Bad Wildungen

Am 01. März 2019 heirateten Thomas und Silvana in der Nähe von Bad Wildungen und ich hatte die Ehre, diese Hochzeit begleiten zu dürfen. Nachdem ich nach 2,5 Stunden Fahrzeit dort angekommen bin, begann ich als erstes mit den Getting-Ready-Bildern. Da die Braut noch auf sich warten ließ, begann ich mit dem Bräutigam und seinen Trauzeugen, bevor ich die Trauzeuginnen und die Braut fotografieren durfte. In einer kleinen evangelischen Kirche heirateten die beiden. Es war eine tolle Kirche, in der sie sich das Ja-Wort gaben. Von der Kirche aus ging es zu Schloss Friedrichstein, wo bis in die Nacht gefeiert wurde.

Leider war das Wetter grau, naß und kalt, aber das frisch vermählte Ehepaar hielt die Kälte für die Familien- und Gruppenbilder im Freien aus.

Nachdem ich wieder zuhause angekommen bin, sicherte und organisierte ich all die schönen Bilder.

Hochzeitsdokumentationen in Koblenz
Hochzeitsdokumentation

Ein Wochenende in München

Mein Visionsartikel veranlaßte mich, einen Workshop in München zum Erlernen des digitalen Malens in Corel Painter zu buchen. Gesagt, getan, ich flog nach München und verband diesen Workshop mit einigen Besuchen bei meinen Freunden. Ich habe von 1999 bis 2009 in Bayern gelebt, dies war die Gelegenheit für Besuche.

Ein Besuch bei Sandra

Sandra kenne ich von meiner damaligen Arbeit. Wir haben damals eng zusammengearbeitet und sind bis heute in Kontakt geblieben. Es war so schön, sich nach ca. 10 Jahren wiederzusehen.

Nachdem mein Workshop am Samstag zu Ende ging, fuhr ich zu Marion. Mit Marion bin ich seit 2000 eng befreundet. Sie hat mich die acht Jahre, in denen wir in den USA gelebt haben, immer mit Bücher versorgt. Das Wiedersehen war etwas ganz besonderes, weil ich mich sofort an unsere gemeinsame Zeit erinnert habe.

Wiedersehen mit Marion

Am Sonntag fuhr ich müde aber voll motiviert zum Workshop und verbrachte einen aufregenden Tag mit Corel Painter. Sonntag Abend holte mich Doris ab. Doris lernte ich über den Content-Erfolgskurs, den ich seit September online mache, kennen. Sie baut sich gerade ihren Online-Business auf. Hier haben wir uns viel ausgetauscht und fanden uns sofort sympathisch. Ich verbrachte einen Abend mit ihr und ihrer Familie. Gemeinsam mit dem Sohn kochten wir ein tolles Gericht und tauschten uns viel aus.

Kennenlernen mit Doris

Bewerbungsbilder mit dem AHA-Effekt

Während der Woche folgten einige Portraits für Bewerbungsbilder, bei denen jeweils die Bewerberinnen sehr überrascht waren, dass sie so gut auf Fotos aussehen können. Selbst bei Bewerbungsbildern, für die ich nicht so viel Zeit benötige, gebe ich mein Bestes und stelle die Person im schönsten Licht dar.

Die Werte Ausstellung 2019

Am 30. und 31.03.2019 fand die diesjährige Werte-Ausstellung in der Sayner Hütte statt. Im letzten Jahr hatte ich mich schon daran beteiligt und freute mich auch in diesem Jahr wieder darauf. In diesem Jahr kam dazu, dass ich schon die ersten Kontakte geknüpft hatte und genau wusste, an wen ich mich wenden sollte, wenn ich Fragen zum Aufbau etc. hatte. So wurde mein Stand in diesem Jahr ganz nach meinen Wünschen gestaltet.

Auf meinem Stand bot ich kostenlose Portrait Fotosessions an, die sehr gut angenommen wurde. Die Wand, die ich dafür nutzen durfte, ist absolut perfekt als Fotohintergrund. Wir hatten alle viel Spaß und ich lernte viele nette Leute kennen, knüpfte Kontakte und denke, dass ich ganz sicher als Fotografin in Erinnerung bleiben werde.

Was erwartet mich im Monat April?

Neben meiner Charity Aktion, die ich am 06. und 13.04. zugunsten der Deutschen Kinderkrebsstiftung anbiete, werden wir als Familie nach Paris fahren. Ich freue mich schon sehr, meinem Mann und meinem Sohn meine “alte” Heimat zu zeigen.