Highlights der Corona Krise

Ich selber empfinde diese Zeit als eine sehr schöne Zeit und habe einige Highlights während der Corona Krise. Jetzt ist schon soviel Zeit vergangen, die wir isoliert von Freunden und Verwandten leben müssen. Sicher ist es gerade für viele ältere Menschen und die besonders gefährdet sind, aber auch für Familien mit Kindern nicht einfach oder für Menschen, die in kleinen Wohnungen leben. Die Geschäfte haben geschlossen, kein Kaffee mit Freunden treffen oder Bummeln gehen, keine Reisen oder Ausflüge, etc. Für Familien ist es sehr schwierig, wenn sie nicht mal zum Spielplatz oder im Sommer ins Freibad gehen können. Da ist Kreativität gefragt, um nicht nur vor dem Fernseher oder dem Computer zu sitzen. 

Wir wissen alle nicht, ob diese Maßnahmen sinnvoll sind. Wir müssen damit leben und das Beste draus machen.

Meine Persönlichen Highlights während der Corona Krise

Ich kann für mich bisher noch nichts negatives sagen. Seit ca. 5 Wochen ist mein Leben entschleunigt und das genieße ich sehr. 

Fotografin und ihre Highlights während der Corona Krise

Fotografin für Business und Personal Branding in Koblenz

Isolation

Wir wohnen in einem großen Haus mit Garten und jeder Menge Möglichkeiten Spazieren zu gehen. Im Moment haben wir traumhaftes Frühlingswetter. Es ist traumhaft schön und wir können als Familie den Garten sehr genießen. Gleichzeitig finden wir Zeit, um am und im Haus zu arbeiten. Es gibt eine Menge Online-Sport-Kurse, die ich ausprobiere. Selbst meine Trainerin ist online gegangen und bietet wöchentlich täglich ihre Kurse an. Das ist so toll. So bleiben wir auch als Gruppe in Kontakt. 

Keine Verpflichtungen als Mama Taxi

Unser Sohn hat gerade Osterferien und trifft sich mit seinen Freunden online. Auch hat er bisher seine Hausaufgaben in der Gruppe online gemacht und seine Kirchengemeinschaft trifft sich auch wöchentlich online. So ist er immer auf dem Laufenden. Er hat im Moment keine weiteren Nachmittags-Verpflichtungen, wo ich als Mama Taxi fahre. Das erspart mir viel Zeit. 

Einkaufen

Beim Einkaufen achte ich darauf, dass ich allein gehe, um niemand weiteres dem Risiko der Ansteckung auszuliefern. Ich halte viel Abstand. Eines hat mir diese Zeit jetzt gebracht, ich kaufe regionale Obst und Gemüse ein, gehe zum Metzger und achte sehr auf Qualität. Da wir sowieso jeden Tag frisch kochen, machen diese Lebensmittel noch mehr Spaß. Kräuter bekomme ich aus meinem eigenen Garten. 

Ich vermeide es, oft einkaufen zu gehen. 

Gestern beim Einkaufen hatte ich sogar gleich zwei Highlights. Das Eine war der erste Spargel beim Hofladen Adams. Hierauf habe ich mich schon sehr lange gefreut. Es gab auch deutsche Erdbeeren. 

Beim DM bekam ich Toilettenpapier und Küchenrollen. ;-)

Arbeiten

Durch die Entschleunigung habe ich Zeit für Dinge, die lange liegengeblieben sind. Nachdem das Haus einmal komplett geputzt war, habe ich die Administration in Angriff genommen, Bilder für mein Studio bestellt und das Studio neu dekoriert. Ich hatte Fotoshootings und konnte die Bilder in aller Ruhe bearbeiten. Ich habe Zeit zum Schreiben und meine Webseite zu überarbeiten. Termine finden Online statt. 

Fotoshootings finden auch während der Krise statt. Ich habe ein Angebot für Personal Branding genau für diese Zeit entwickelt und freue mich, dass ich dies jetzt umsetzen kann, denn das Wetter spielt mit. Somit bleibt ein Sicherheitsabstand bestehen.

Es gibt jede Menge Webinare online, für die ich jetzt Zeit habe. So bringe ich meinen Business voran. 

Auch habe ich während der ganzen Zeit auf allen Wanderungen meine Kamera dabei und fotografiere, um in Facebook täglich Tipps zum Fotografieren zu posten. Dieses Projekt dient auch meinem Ziel, für Weihnachten einen Kalender der Region zu erstellen. In meinem Artikel habe ich meine Aussichten für 2020 beschrieben. Ich liebe die Landschafts- und Naturfotografie und freue mich sehr darüber, dass ich dafür jetzt wieder die Zeit habe.

Natürlich ist es schade, dass man Familie und Freunde nicht treffen kann, aber wir sind mit allen telefonisch in Kontakt. Allen geht es gut, und das ist das wichtigste. Ich bin sehr gespannt, wie lange dieser Zustand noch anhält und freue mich natürlich auch wieder auf die Zeit danach. Trotzdem genieße ich im Moment jeden Tag. Ich wünsche mir, dass diese Krise etwas mit den Menschen macht, das die Welt wieder positiver erstrahlen lässt, dass etwas passiert, das ansonsten niemals geschehen hätte können. 

Diese Zeit bleibt sicher jedem von uns im Gedächtnis und bringt ihre Veränderungen mit sich. Was genau das sein wird, können wir heute nicht sagen. Ich wünsche allen ein gutes Durchhalten. 

Naturfotografie auf dem Maifeld