Beiträge

Wie ich Personal Branding Fotografin wurde

Mein Weg zur Personal Branding Fotografin war definitiv kein gerader Weg. Aber ich habe auf diesem Weg so viel gelernt, dass ich nichts daran ändern würde. Hier ist ein kleiner Teil meiner Geschichte.

Was ist überhaupt Personal Branding Fotografie?

Für diejenigen, die mit dem Jargon nicht vertraut sind, es ist Fotografie für Ihre persönliche Marke, die Lifestylefotografie, behind the Szenes, Portraits, Produkte und Ihr Arbeitsumfeld mit einschließt. 

Eine Marke ist ein „Name, Begriff, Design, Symbol oder jedes andere Merkmal, das die Ware oder Dienstleistung eines Verkäufers von denen anderer Verkäufer unterscheidet“ (American Marketing Association).

Eine persönliche Marke: ist ein Höhepunkt von Ideen, Werten, Fähigkeiten, Persönlichkeit und Gefühlen, die mit einer Person verbunden sind = Ihre Markenstory!

Wie alles begann

Als Kind habe ich immer davon geträumt, Flugbegleiterin zu werden und die große weite Welt zu bereisen. Naja, auch irgendwo klar, denn ich wuchs in der ehemaligen DDR hinter der Mauer auf. Mein Weg wurde mir vorgegeben und ich wurde Facharbeiter für Schreibtechnik (Stenotypistin). Hierzu gibt es sogar schon einen Artikel. 

So habe ich lange Jahre überhaupt nicht einmal daran gedacht, mich selbständig zu machen. Ich war glücklich in meinem Beruf als Assistentin der Geschäftsführung, hatte einen abwechslungsreichen Job und arbeitete in internationalen Unternehmen in West und Ost und sogar in Paris.

Mit dem Umzug in die USA, bedingt durch die Versetzung meines Mannes als Soldat, begann ein neues Kapitel in meiner Karriere. Hier schrieb ich mich an der Uni ein, um mein Englisch zu verbessern. Ich startete mit dem ersten Semester in einem Fotografiekurs und graduierte als Fotografin. Näheres können Sie in diesem Artikel lesen! 

2013 begann meine Selbständigkeit als Fotografin und ich liebte das, was ich tat. Ich probierte alle möglichen Arten der Fotografie aus und mich faszinierte die Portraitfotografie besonders. Menschen zu zeigen wie sie auf andere wirken, wurde zu meiner Leidenschaft. 

Fotografin

Hier geht es zu einem Imagefilm zu meiner damaligen Zeit der Selbständigkeit:

Das war nicht einfach

Als ich 2017 wieder zurück nach Deutschland zog, wusste ich, dass ich mich spezialisieren sollte. Ich begann meine Website komplett neu zu überarbeiten und suchte selbst nach professionellen Fotos von mir, die ich bis dahin eher sporadisch machen ließ. Jetzt begriff ich, wie es anderen Selbständigen gehen muss, die sich auch online professionell präsentieren sollten. 

Jedoch startete ich 2017 in einer Region, die komplett neu für mich war und ich hatte überhaupt kein Netzwerk, hatte keine Freundin und kannte die Region gar nicht. Ich wusste nur, ich möchte als Fotografin mein eigenes Fotostudio, in dem ich die Fotografie professionell umsetzen kann. Ich kannte den deutschen Markt von Seiten der Fotografie nicht und machte Recherchen, versuchte mich weiterhin mit Familienfotografie und Bewerbungsfotos. Jedoch merkte ich schnell, dass viele Deutsche nicht wie in den USA wert auf Familienportraits als Wanddekoration legen.

Die Schönheit liegt in diesem Übergang

Ich arbeitete weiterhin an meiner Website und suchte Wege, meine eigenen Fotos gezielt einzusetzen. Ich buchte einen Kurs, um meine Website besser zu gestalten und einen Blog aufzubauen bei Judith Sympatexter Peters. Das war im September 2018. Judith zeigte uns von Anfang an wie wir unsere Fotos online präsentieren können und das Thema beschäftigte mich immer mehr. Ich lernte so viel von ihr und bin sehr dankbar über diese Erfahrung und freue mich auch heute noch, mit ihr zu bloggen, wie gerade mit diesem Artikel bei der BoomBoomBlog Challenge 2022.

Nach und nach baute ich mir mein Netzwerk im Raum Koblenz auf und merkte schnell, dass es tatsächlich viele Selbständige gibt, die auch professionelle Fotos für ihre Online-Präsenz brauchten. 

Business Portraits und Personal Branding in Stuttgart

Im Juni 2019 trafen wir uns persönlich mit Judith zu einem Abschlussgrillen unseres Workshops bei ihr in Stuttgart. Wir kamen ins Gespräch. Damals war ich mir immer noch nicht wirklich sicher in welche Richtung es mit meinem Business gehen sollte. Nach einigen Gesprächen, u. a. auch mit Iris Weimann, war ich mir sicher, dass ich mich spezialisieren sollte. 

So setzte ich mich danach hin und machte meine Liste von den Dingen, die mir in meinem Business als Fotografin am meisten Spaß machten. Heraus kamen Business Portraits, Personal Branding Fotografie und Boudoir Fotografie. 

Hindernisse auf dem Weg zur Klarheit

Lange Zeit hielt mich die Boudoir Fotografie, die ich unbedingt voranbringen wollte, davon ab, mich auf das Marketing für Business Portraits und Personal Branding Fotografie zu konzentrieren. Ich investierte sehr viel Zeit und Energie in die Leidenschaft, Frauen mit tollen Fotos glücklich zu machen, erstellte eine Facebook und Instagram Seite und baute eine tolle Website. Ich habe alles getan, um die Boudoir Fotografie zu meinem Hauptbusiness zu machen. Immer, wenn ich diese Idee aufgeben wollte, bekam ich neue Inspirationen und Buchungen von Kundinnen und viele Bestätigungen und Rückmeldungen, dass diese Fotografie so toll sei. 

Die ersten Erfolge als Personal Branding Fotografin

Parallel baute ich die Personal Branding Fotografie aus und merkte schnell, dass sie mir viel einfacher von der Hand geht, von der Planung bis zur Umsetzung, der gesamte Service macht richtig Spaß. Ich begann damit, dass ich Unternehmer aus meinen Netzwerken für mein Portfolio fotografierte und bekam dadurch weitere Anfragen. 

Wie mich diese Umwege zu einer besseren Personal Branding Fotografin machen

Ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie sehr ich all die Wendungen in meinem Leben zu schätzen weiß. Es ist ein Geschenk für mich, Unternehmer und Selbständige in ihrer Gesamtheit zu verstehen. Ich kann mich auf einer Ebene in meine Kunden hineinversetzen, wie es viele Fotografen nicht können. Jeder braucht eine Nische. Meine Geschichte macht mich nicht nur zu einer einzigartigen Personal Branding Fotografin, sondern auch zu einer exklusiven Ressource für Unternehmer.

Es wird kein anderes Geschäft für mich geben, Karina Schuh Photography ist bereits am Wachsen. Die Covid Krise unterstützte noch einmal die Spezialisierung für Personal Branding Fotografie, denn jetzt erst recht brauchen Unternehmer und Selbständige professionelle Fotos, um ihre Marke aufzubauen und sich als Experten zu zeigen. Das Abenteuer Personal Branding Fotografie geht weiter. 

Personal Branding Fotografie - Was ist in meiner Kameratasche?

Meinen Traum leben

Der Weg, wie ich Personal Branding Fotografin wurde, war nicht einfach, doch ich bin so begeistert, dass ich dieses Geschäft ausbauen kann. Ich bin jetzt eine Personal Branding Fotografin, die kreative Unternehmer und kleine Unternehmen in Koblenz und Umgebung sowie deutschlandweit betreut. Der Umzug in die USA und zurück nach Deutschland hat mir den Start ermöglicht und wird immer einen Teil meines Herzens ausmachen. Aber ich bin begeistert, dass ich auch die Möglichkeit habe, die Marken von Floristen, Veranstaltungsorten, Planern, Künstlern, Musikern, Trainern und anderen talentierten Führungskräften in ihren Bereichen, einschließlich anderer Fotografen, aufzubauen! Das Jahr 2022 bietet mir die Möglichkeit, meine kreativen Muskeln spielen zu lassen. Ich kann es kaum erwarten, die visuelle Marke aller möglichen neuen Kunden zum Leben zu erwecken!

Übrigens mache ich im September 2022 eine Tour durch Bayern und Baden Württemberg und fotografiere Sie an Ihrem Arbeitsort! Wenn auch Sie an Personal Branding Fotografie interessiert sind, die Sie und Ihre Marke als Expert(in) auf Ihrem Gebiet präsentiert, freue ich mich Sie zu besuchen!



Die 5 wichtigsten Tools für Ihre Sichtbarkeit

Sie haben eine Geschäftsidee und gründen Ihr eigenes Unternehmen? Finden Sie hier die 5 wichtigsten Tools, die Sie für Ihre Sichtbarkeit brauchen. 

Nachdem Sie das Gewerbe angemeldet haben und alle Formalitäten erledigt haben, heißt es jetzt, für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung die entsprechenden Kunden zu finden, das funktioniert am einfachsten mit Online-Marketing. In der heutigen Zeit ist Sichtbarkeit die Eintrittskarte für Ihren Erfolg. 

Warum und wie sollten Sie sich online präsentieren?

Jeder Selbständige benötigt eine Online-Präsenz, um seine Produkte und Dienstleistungen anzubieten, was allerdings nicht jedem liegt. Das tolle dabei ist, das digitale Marketing steht jedem offen, ob mit großem oder kleinem Budget. 

Fotografin für Business Portraits - Karina Schuh Photography

Fotografin für Business Portraits

Über Karina

Mein Name ist Karina Schuh und ich bin Fotografin für Personal Branding. Nachdem ich 2017 von den USA nach Deutschland gezogen bin (dies können Sie in diesem Artikel nachlesen), brauchte ich, genauso wie Sie jetzt, ansprechende Werbematerialien. Das begann mit Visitenkarten, Werbeschildern und für die Online-Präsenz eine entsprechende Website und Anmeldung auf den verschiedensten Kanälen, wo ich mich präsentieren wollte. 

Ich hatte niemanden, der mich unterstützt hat. Ich habe alles selbst erlernt, auch auf Umwegen, wenn ich Fehler gemacht habe oder Dinge ausprobiert habe. 

Der direkte Weg

Damit es Ihnen nicht genauso geht wie mir und Sie auf Umwegen viel Zeit investieren, möchte ich Sie bei Ihrer Sichtbarkeit unterstützen. Ich habe in den letzten Jahren als Personal Branding Fotografin einige Unternehmer*Innen kennengelernt. Viele von ihnen wussten nicht wie sie sich eine passende Online-Präsenz aufbauen. Und hier geht es nicht nur um die Personal Branding Fotografie. 

Die folgenden Punkte sollen Ihnen helfen, für Ihre Zielkunden online sichtbar zu sein und Aufträge zu erhalten. 

Die 5 wichtigsten Tools für Ihre Sichtbarkeit

  1. Grafik Design
  2. Soziale Netzwerke 
  3. Website
  4. Google
  5. Orga-ToolWebseite 
  6. Mail-Kampagnen

1. Grafik Design

Nachdem Sie sich für einen Namen für Ihr Unternehmen entschieden haben, benötigen Sie vor allem erst einmal das Grafik Design zur Erstellung Ihres Logos und Ihrer Markenfarben. Erst, wenn Sie dies umgesetzt haben, können Sie alle weiteren Schritte für die Sichtbarkeit gehen. Visitenkarten sind sehr wichtig, damit Sie jeden, den Sie treffen, darüber informieren können, was Sie anbieten. 

Um die erste Corporate Identity zu erstellen, würde ich immer wieder den Weg über einen Grafik Designer wählen und nicht selber “basteln”. Meine Grafikdesignerin hat alle meine Dokumente gespeichert und ändert sie für mich entsprechend ab wie ich es brauche. Auch, wenn Sie denken, dass Sie das selber könnten, investieren Sie hier viel zuviel Zeit, die Sie an anderer Stelle brauchen. 

2. Soziale Netzwerke

Die sozialen Netzwerke, wie Instagram, Facebook, LinkedIn/Xing, Pinterest, Youtube, etc. sind Ihr Weg, um sich und Ihre Marke zu präsentieren und neue Kunden zu finden. Ein professionelles Profil ist dabei sehr wichtig. Hier ist es vor allem wichtig, authentisch Ihre Marke zu zeigen und sichtbar zu sein und zu bleiben. Mit professionellen Personal Branding Fotos, die Sie und Ihre Marke zeigen, erwecken Sie Interesse und Neugier bei den Betrachtern. Und das genau ist es, was wir wollen, Aufmerksamkeit. 

Wägen Sie ab, wie viele Netzwerke Sie aufbauen möchten. Wichtig ist hier, die auszuwählen, wo sich Ihre Wunschkunden aufhalten. Jede Plattform zieht andere Kunden an.

Ich habe mir am Anfang eingebildet, ich muss überall sichtbar sein, aber das ist nicht wahr. Es nimmt zu viel Zeit in Anspruch. Außerdem möchte man auch auf jeder Plattform unterschiedlich auftreten.

3. Website

Sie haben sich bereits für einen Firmennamen entschieden. Das Logo ist fertig und die Farben Ihrer Marke sind ausgewählt. Jetzt sollten Sie eine Webseite erstellen oder erstellen lassen. Ich weiß, wenn man dies zum ersten Mal machen möchte, kann man sich nicht vorstellen wie man das selbst machen kann. Aber, ich sage Ihnen, Sie sparen sich hier viel Geld und viele Nerven, wenn Sie die Webseite selber angehen. Denn so können Sie sie nach Ihren Wünschen erweitern oder verändern. 

Hosting

Für Ihre Webseite benötigen Sie eine Domain. Diese kann man bei dem Hosting-Service bestellen. Wenn Sie sich diese gesichert haben und sich für einen Hosting-Service entschieden haben, erstellen Sie sich Ihre eigene Website. 

Website erstellen

Die Webseite sollte ansprechend und übersichtlich gestaltet sein, damit sich die Betrachter leicht zurechtfinden. 

Im Vordergrund steht Ihre Professionalität. Sie sollten sich hier professionell und authentisch präsentieren. Die Menschlichkeit steht auch hier im Vordergrund. Präsentieren Sie Ihren Kunden authentische professionelle Personal Branding Fotos sowie ansprechende Texte. 

Machen Sie sich einen Plan wie die Webseite aussehen soll und wen Sie ansprechen möchten. Nutzen Sie Ihr Logo und Ihre Branding Farben bei der Gestaltung. 

4. Google 

Bei Google finde ich, ist es sehr wichtig, als erstes einmal ein Google My Business Account anzulegen, damit Ihr Unternehmen in Google Maps gefunden wird und Kunden wissen, wo sich Ihr Unternehmen befindet. Weiterhin benötigen Sie, nachdem Google my Business angemeldet und bestätigt ist, Google Analytics, um zu analysieren, wer sich für Ihr Unternehmen interessiert. So können Sie später gezielt Werbekampagnen schalten. Ihre Webseite ist hier in Ihrem Profil hinterlegt. 

5. Orga-Tools

Weitere wichtige Tools sind z. B. Trello und Google Workspace

Trello

Mit Trello können Sie sich organisieren und einen Workflow aufbauen. Planen Sie hier Ihre To Dos vor. Legen Sie hier im Kalender fest, welche Aufgaben Sie wann erledigen möchten. Sie können dieses Board mit anderen teilen. Das ist interessant, wenn Sie sich mit jemandem austauschen. 

Google Workspace

Google Workspace nutzen Sie wie ein Office-Paket, nur Online. So haben Sie alle Dokumente und Unterlagen wie Verträge etc. immer bei sich und können sie von unterwegs abrufen oder daran arbeiten. 

Ich nutze die Dokumente, um meine Blogartikel einzuplanen und Ideen aufzuschreiben. 

Die Tabellen nutze ich, um meine Kilometer zu notieren oder aufzuschreiben, für welchen Kunden ich wieviel Zeit investiere etc. 

Die Formulare sind ein wichtiges Instrument für meine Umfragen. 

Die Nummer Eins ist der Kalender in Google. Dieser Kalender ist mein ständiger Begleiter für meine privaten und geschäftlichen Termine. Hier trage ich alles ein, wann ich wo welchen Termin habe und kann so rückwirkend meine Auswertungen machen. 

Google Drive vereinigt all meine Unterlagen. Hier habe ich mir eine Ordnerstruktur für meine Ablage erstellt, so dass ich all meine Dokumente schnell finden und abrufen kann. 

Es gibt viele weitere Tools in Google, die alle so praktisch sind, vor allem, wenn man viel unterwegs ist. 

Fazit

Wahrscheinlich denken Sie nun, dass all diese Dinge sehr umfangreich sind. Ich kann Ihnen sagen, das ist zu schaffen. Ich spreche aus Erfahrung. Und wenn Sie dafür mehr Informationen benötigen, nehme ich Sie gern an die Hand und gehe ich mit Ihnen all diese Schritte und zeige Ihnen den direkten Weg. 

Seitdem ich 2013 meinen Abschluss als Fotografin gemeistert hatte, habe ich mit Online-Marketing meine Erfahrungen gemacht und viel dabei gelernt. Viele Schritte hätte ich vermeiden können, hätte ich es besser gewusst oder hätte ich jemanden gehabt, der mir den Weg zeigt. 

Ich liebe es, Ihnen auf dem Weg zur Sichtbarkeit diese Schritte zu zeigen, mit Ihnen Ihre entsprechenden Seiten und Plattformen zu erstellen, so dass Sie authentisch sichtbar und somit erfolgreich werden. Und das Beste daran ist, Sie lernen all diese Dinge direkt und können Sie selbst umsetzen. 

Neugierig?

 

Was ist das Geheimnis authentischer Business Portraits?

Man sieht einem Menschen schnell an, ob der/diejenige authentisch ist oder nicht. Authentische Business Portraits von Menschen zu erstellen, ist heutzutage im Unternehmen und von Selbständigen ein absolutes Muss, denn die Personen, die auf Business Webseiten oder in Social Media zu sehen sind, müssen Sympathy erwecken und das geht nur durch Natürlichkeit.

Was bedeutet Authentizität?

In Wikipedia beschreibt man Authentizität wie folgt: „Authentizität bezeichnet eine kritische Qualität von Wahrnehmungsinhalten (Gegenständen oder Menschen, Ereignissen oder menschliches Handeln), die den Gegensatz von Schein und Sein als Möglichkeit zu Täuschung und Fälschung voraussetzt. Als authentisch gilt ein solcher Inhalt, wenn beide Aspekte der Wahrnehmung, unmittelbarer Schein und eigentliches Sein, in Übereinstimmung befunden werden. Die Scheidung des Authentischen vom vermeintlich Echten oder Gefälschten kann als spezifisch menschliche Form der Welt- und Selbsterkenntnis gelten. Zur Bewährung von Authentizität sind sehr weitreichende Kulturtechniken entwickelt worden, die die Kriterien von Authentizität für einen bestimmten Gegenstandsbereich normativ zu (re-)konstruieren versuchen.“

Sie kennen sicher jemanden, der als Person jemand darstellen möchte, der er/sie nicht ist. Das sind Leute, die sich verkleiden, verbiegen und verstellen, um andere Menschen zu imponieren. Sie bitten so um Akzeptanz, haben damit allerdings oft keinen Erfolg. Oft passiert das auch unbewusst, dann nehmen die Menschen diese Person als arrogant wahr. 

Passen Sie sich deshalb an die entsprechende Situation an, aber bleiben Sie Sie selbst, verstellen Sie sich nicht und imitieren Sie niemanden, der Sie nicht sind. Das fällt schnell auf. Denn das Wort authentisch gibt es schon wieder, natürlich! Jeder Mensch ist natürlich, deshalb zeigen Sie sich auch natürlich. Schlüpfen Sie in keine Rolle, die Sie nicht repräsentieren können oder möchten, desto glaubwürdiger sind Sie. 

Authentische Menschen bleiben sich treu!

Rufen Sie durch Ihre Fotos Empathie hervor

Unabhängig von der Branche in Ihrem Unternehmen ist es wichtig, die Aktivitäten Ihres Unternehmens mit der Person zu verknüpfen, die hinter der Aktion steht. Ein potenzieller Kunde muss sich wohl fühlen, wenn er Ihr Unternehmen einem anderen vorzieht. Der Schlüssel zum Vertrauen eines Kunden liegt darin, so ehrlich wie möglich zu sein und Ihre Mitarbeiter an die Spitze zu stellen. Vertrauen ist eher ein subjektives Gefühl als eine rationale Handlung. Empathie wird instinktiv durch menschlichen Kontakt ausgelöst.

Wie kann ein Unternehmen authentisch auftreten?

In Portraits, gerade in Business Portraits, sollte sich das Unternehmen wiederfinden, d. h. sie sollten Ihre Marke repräsentieren. Unternehmensporträts sind der beste Weg, um das Image Ihres Unternehmens und Ihrer Mitarbeiter darzustellen. Wenn Sie keine Fotos auf Ihrer Website haben, sieht diese langweilig aus und es fehlt Ihnen an Identität. Was aber noch schlimmer ist, ist eine Website mit schlechten Bildern Ihrer Mitarbeiter. Dies könnte für Ihren Ruf katastrophal sein.

Unterschiedliche Arten von Business Portraits

Business Portraits können als Studio Portrait oder als Lifestyle Portrait aufgenommen werden. Sie entscheiden, was Ihr Unternehmen mit diesen Fotos verkörpern möchte.

Ein Porträt Ihrer Mitarbeiter unterstreicht die menschliche Seite Ihres Unternehmens. Um Ihr Markenimage noch schöner zu machen, sind hochwertige Bilder Ihrer Mitarbeiter ein Muss. Unternehmensporträts sind eine großartige Möglichkeit, online einen soliden Ruf aufzubauen, aber vor allem, um die Werte Ihres Unternehmens zu stärken.

Hier ist ein kleiner Trick: Erstellen Sie eine Liste der Werte Ihres Unternehmens und geben Sie sie dem Fotografen, damit er dies durch die Bilder vermitteln kann. Auf diese Weise kann der Fotograf Parameter wie Körpersprache, Kleidung, Beleuchtung und Ausdruck definieren.

Lifestyle Portraits

Fotos Ihrer Mitarbeiter während der Arbeit stellen eine menschliche Verbindung zwischen Ihnen und dem Kunden her. Diese Art von Fotos gleichen eher Lifestylefotos, denn das Portrait zeigt Ihren Mitarbeiter während seiner Arbeit in seinem Arbeitsumfeld. Dies schafft Vertrauen.

Volker Probsteder authentisches Portrait

Studio Portraits

Studio Portraits sollten auf jeden Fall auch authentisch sein. Diese werden entweder direkt im Fotostudio gemacht oder ein Studio wird in Ihrem Unternehmen extra dafür aufgebaut, d. h. der Fotograf bringt das komplette Set-up mit, bestehend aus Hintergrund und Licht, evtl. einem Computer, von dem man direkt die entstandenen Fotos aussuchen kann.

Die Kunst des Fotografen ist es, hier authentische Fotos der Person entstehen zu lassen. Denn wer fühlt sich in dieser neuen Situation vor der Kamera direkt wohl? Und wenn man sich nicht wohlfühlt, entstehen auch keine authentischen Portraits.

Doch, der Fotograf weiß, welche Atmosphäre er schafft, um authentische Portraits entstehen zu lassen. Vor allem aber ist der Fotograf der Unterhalter. Durch ein lockeres Gespräch und das Abdrücken im richtigen Moment ist es möglich, die schönsten Fotos entstehen zu lassen.

Mein Rezept für authentische Business und Branding Portraits

  • Termin: Planen Sie Ihre Fotosession so, dass Sie nicht mal schnell zwischen Tür und Angel stattfindet.
  • Krankheit: Sollten Sie sich am Tag Ihrer Fotoshootings auch nur leicht krank fühlen, planen Sie diese bitte neu. Auch der beste Fotograf kann Sie nicht zu 100 % aussehen lassen, wenn Sie sich krank fühlen.
  • Make-up: Wählen Sie das Make-up, das Sie natürlich wirken lässt. Zu viel Make-up verstopft die Poren und lässt sie trocken aussehen. Lipgloss betont die Lippen. Ein Tages-Make-up wie Sie sich im Business zeigen, ist perfekt für die Portraits.
  • Haare: Gehen Sie nicht erst einen Tag vor dem Shooting-Termin zum Friseur. Oft sitzt die Frisur erst nach ein paar Wäschen. Natürlich können Sie sich auch bei Ihrem Friseur direkt stylen lassen, jedoch am besten nicht mit einem Haarschnitt verbinden und nicht anders stylen als sonst auch.
  • Kleidung: Wählen Sie Kleidung, die sich wie „Sie“ anfühlt. Tragen Sie Kleidung, die Sie stark und selbstbewusst fühlen lässt. Sprechen Sie sich hier unbedingt mit Ihrem Fotografen ab. Ich empfehle immer, einfarbige Oberteile, denn der Fokus soll auf Ihrer Person liegen und nicht auf der Kleidung.
  • Spaß: Ich bin der Meinung, eine Foto Session sollte vor allem Spaß machen. Dafür zu sorgen, ist die Aufgabe des Fotografen.
  • Zeit: Suchen Sie sich einen Fotografen, der das Shooting nicht zu knapp hält und sich Zeit für jede Person nimmt. Denn je mehr Zeit Sie vor der Kamera verbringen, desto authentischer sind die Fotos.

Wenn Sie bereit sind für professionelle authentische Portraits, kontaktieren Sie mich und lassen Sie uns darüber sprechen, wie Sie am besten in Ihrem Element fotografiert werden können!