Portrait in Photoshop bearbeitet

Fotobearbeitung und Fotoretusche unterscheiden sich in der Bedeutung der Begriffe deutlich voneinander. Dies kann insbesondere zwischen Fotografen und ihren Auftraggebern zu Missverständnissen führen, es sei denn, der Auftragsumfang und die endgültigen Bilder wurden klar und explizit erklärt.

Fotobearbeitung oder auch Bildoptimierung

Die Fotobearbeitung ist oft ein Vorgang, der für jedes Foto von wenigen Sekunden bis zu einigen Minuten reicht. Dieser Bereich hängt ausschließlich vom gewünschten Aussehen des endgültigen Bildes ab. Jeder Fotograf entwickelt hier seinen eigenen Stil, wenn es um die Anpassungen, wie Beleuchtung/Belichtung, Farbtemperatur und Zuschnitt geht. Die Bildbearbeitung ist neben dem eigentlichen Fotografieren der Großteil der Arbeit. Der Fotograf sieht Hunderte von Fotos durch und optimiert diese, passt sie entsprechend an.

Im Studio kann ich mir das Licht so einstellen, dass ich in Lightroom kaum noch etwas einstellen oder optimieren muss.

Portrait in Lightroom importiert

Portrait in Lightroom importiert

Die Anzahl der zu bearbeitenden Fotos hängt davon ab, wieviele Fotos der Fotograf dem Kunden zur Ansicht bereit stellt. In der Regel sortiert der Fotograf die zu bearbeitenden Fotos vorab. Dies ist Teil des Fotoservices, damit Kunden keine Zeit damit verschwenden müssen, unerwünschte Fotos zu durchsuchen. Dieser Service hilft ihnen, die guten Sachen sofort zu bekommen.

Wenn ich fotografiere, sehen sich oft Fotos sehr ähnlich. Als Fotograf ist es meine Aufgabe, die schönsten Bilder herauszufiltern und diese zur Ansicht bereitzustellen. Hierzu verwende ich Adobe Photoshop Lightroom. Mit diesem Programm kann ich schnell von Foto zu Foto navigieren, sortieren und bearbeiten sowie die Größe der Datei ändern.

Fotoretusche

Die Fotoretusche beginnt, wenn die Fotobearbeitung nicht ausreicht. Vor allem retuschiert man die endgültigen Portraits. Als Faustregel für die Retusche gilt, unansehnliche Elemente im Bild zu entfernen und möglicherweise die Gesamtqualität des Bildes zu verbessern.

Dazu gehören in der Portrait Fotografie Hautunreinheiten, glatte Haut, Zähne aufzuhellen sowie Augen schärfen. Hier berücksichtigt man die Breite des Gesichts, die Augen, die Haarfarbe, den Körper sowie den Hintergrund.

Portrait in Photoshop bearbeitet

Portrait in Photoshop bearbeitet

Ein Foto sollte immer dem Zweck entsprechend retuschiert werden. Das heißt, es gibt Unterschiede zwischen verschiedenen Retuschearten, wie bei Familienfotos, Potraits oder Beauty Fotos.

Für mich als Fotografin ist eine Retusche extrem wichtig. Ich retuschiere die Fotos so, dass sie professionell und natürlich aussehen, ohne zu übertreiben, gehe aber auch auf Kundenwünsche ein. Muttermale retuschiere ich nicht, außer es ist gewünscht.

Für die Fotoretusche nutze ich das Programm Adobe Photoshop. Ich kann hier sehr präzise retuschieren. Das funktioniert in Adobe Photoshop Lightroom nur bedingt.

Zusammenfassend lässt sich die Frage zur Fotobearbeitung vs. Fotoretusche damit beantworten, dass Fotobearbeitung eine Optimierung der aufgenommenen Fotos ist und die Fotoretusche fester Bestandteil der Nachbearbeitung in der Fotografie ist. Das Retuschieren von Fotos erfordert viel Übung, Zeit und Mühe. Ein Fotograf verwendet in den seltensten Fällen Filter zum Retuschieren, da er seinen eigenen Stil entwickelt hat.