Der richtige Kleidungsstil für dein Business- und Personal Branding-Fotoshooting: Farben und Markenidentität

,
Der richtige Kleidungsstil für dein Business- und Personal Branding-Fotoshooting

Für ein Business- und Personal Branding-Fotoshooting ist die richtige Farbauswahl und der passende Kleidungsstil entscheidend, um professionell und zugleich authentisch zu wirken. Immer wieder werde ich von meinen KundInnen gefragt: „Wie soll ich mich kleiden?“. Das ist für viele Menschen überhaupt nicht klar. Und deshalb habe ich einfach mal einige detaillierte Tipps, wie man den passenden Kleidungsstil wählt und welche Farben dabei eine Rolle spielen, damit deine Fotos optimal zur Geltung kommen, zusammen getragen.

Farben für Business- und Personal Branding-Fotoshootings

Corporate Colors (Branding-Farben)

Die Integration der Markenfarben in die Kleidung ist ein cleverer Schachzug, um die Markenbindung zu stärken und ein harmonisches Gesamtbild zu erzeugen. Wähle Kleidung in den Farben, die zur Corporate Identity (CI) deines Unternehmens passen. Akzentfarben wie Krawatten, Tücher oder Accessoires in den Markenfarben sorgen für Wiedererkennung, ohne zu dominant zu sein.

Passende Garderobe zur Marke

Das Outfit sollte zur Marke passen. Man muss nicht immer zur klassischen Garderobe greifen. Zum Beispiel:

  • Marke für Kindermarketing: Hier ist legere Kleidung angesagt, wie z.B. Poloshirts und farbenfrohe Blusen. Ein lockerer und freundlicher Stil passt besser zu der Zielgruppe.
  • Start-ups oder Kreativbranchen: Moderne und etwas unkonventionellere Outfits können besser die Dynamik und Innovationskraft der Marke widerspiegeln.

Joanna Gypser – Musik für Kindermarketing

Passende Kleidungsstile für verschiedene Branchen

Klassische Branchen (z.B. Finanzen, Versicherungen, Recht)

Kleidungsstil

Traditionelle Businesskleidung ist hier gefragt. Anzüge für Männer und Kostüme oder Blusen mit Blazern für Frauen sind ideal.

Farben

Dunkelblau, Grau, Schwarz für Anzüge und Blazer; Weiß und Creme für Hemden und Blusen.

Beispiele

  • Beispiel 1: Ein dunkelgrauer Anzug mit einem hellblauen Hemd für Männer. Für Frauen ein marineblauer Blazer mit einer weißen Bluse und einer grauen Hose.
  • Beispiel 2: Ein dunkelblauer Anzug mit einem weißen Hemd und einer dezenten Krawatte in Bordeaux für Männer. Für Frauen ein schwarzer Blazer mit einer cremefarbenen Bluse und einem dunkelgrauen Rock.
Personal Branding Fotografie - Karina Schuh Photography Koblenz

Klaus Wächter – i-conex.de Startup-Sales-Canvas

Kreative Branchen (z.B. Design, Kunst, Seifenherstellung)

Kleidungsstil

Leger und kreativ. Hier kann die Kleidung lockerer und unkonventioneller sein.

Farben

Lebendige Farben und Pastelltöne wie Hellblau, Rosé, Mintgrün. Diese Farben strahlen Kreativität und Freundlichkeit aus.

Beispiele

  • Beispiel 1: Eine Seifenherstellerin könnte in einer farbenfrohen Bluse und einer lockeren Hose erscheinen. Ein Designer könnte ein lässiges Hemd und eine schicke Jeans tragen.
  • Beispiel 2: Ein Designer könnte ein lässiges Hemd und eine schicke Jeans tragen.

Technologie und Start-ups

Kleidungsstil

Modern und smart-casual. Eine Mischung aus formell und leger, die Professionalität und Innovation ausdrückt.

Farben

Mittelblau, Grautöne, kombiniert mit Akzenten in Markenfarben.

Beispiele

  • Beispiel 1: Ein mittelblauer Blazer mit einem grauen T-Shirt und einer dunklen Jeans für Männer. Für Frauen ein grauer Pullover und ein dunkelblauer Rock oder eine schicke Hose.
  • Beispiel 2: Ein hellgrauer Blazer mit einem weißen Polohemd und einer schwarzen Jeans für Männer. Für Frauen ein farbenfrohes Top unter einem dunkelblauen Blazer und einer beigefarbenen Hose.

Wandel in der Versicherungsbranche: Klassisch trifft modern

Letztens hatte ich eine interessante Erfahrung mit einer Versicherungsagentur. Der ältere Chef, bevorzugt klassische blaue Anzüge für Männer und Frauen, kombiniert mit weißen Hemden bzw. Blusen. Der junge Chef hingegen, der die Agentur übernehmen wird, möchte sich seinen Kunden nicht im Anzug und Hemd zeigen, sondern eher locker und professionell auftreten. Hier ändern sich gerade die Kleidungsnormen. Welche Garderobe könnten wir hierzu vorschlagen?

Älterer Chef: Klassisch und formell

Kleidungsstil: Traditionell und professionell, passend zur bisherigen Unternehmensphilosophie.

Farben: Klassische Farben wie Dunkelblau und Weiß.

Beispiele:

  • Dunkelblauer Anzug mit weißem Hemd und dezenten Accessoires wie einer blauen Krawatte für Männer. Für Frauen ein dunkelblauer Blazer mit einer weißen Bluse und einer passenden Hose oder einem Rock.

Junger Chef: Locker und modern

Kleidungsstil: Smart-casual, um eine modernere und zugänglichere Atmosphäre zu schaffen.

Farben: Neutrale und dezente Farben mit modernen Akzenten.

Beispiele:

  • Ein grauer Blazer mit einem farbigen T-Shirt und dunklen Jeans für Männer. Für Frauen ein lockerer Blazer in einem gedeckten Farbton mit einem eleganten, aber lässigen Top und einer gut sitzenden Hose.
  • Ein sportliches Hemd ohne Krawatte, kombiniert mit einer schicken Chino-Hose für Männer. Für Frauen ein legeres Kleid oder ein Rock mit einem schicken Oberteil, das professionell, aber nicht übermäßig formell wirkt.

Autoren, Coaches und Berater

Kleidungsstil

Persönlich, authentisch und vertrauenswürdig. Die Kleidung sollte die Expertise und Zugänglichkeit der Person widerspiegeln.

Farben

Warme und freundliche Farben wie Braun, Beige, gedeckte Töne in Blau und Grün.

Beispiele

  • Beispiel 1: Ein Coach könnte ein warmes, beige Sakko mit einem farbigen Hemd und dunklen Jeans tragen. Für Frauen wäre ein elegantes, aber bequemes Kleid in gedeckten Farben ideal.
  • Beispiel 2: Ein Autor könnte einen gemütlichen Pullover und eine gut sitzende Hose tragen. Für Frauen ein Blazer über einer Bluse und eine schicke Hose.

Besitzer von Handwerksunternehmen

Kleidungsstil

Praktisch, aber dennoch professionell. Die Kleidung sollte die handwerkliche Kompetenz und Zuverlässigkeit unterstreichen.

Farben

Erdfarben, Dunkelblau, Grau, die Robustheit und Verlässlichkeit symbolisieren.

Beispiele

  • Beispiel 1: Ein Handwerksunternehmer könnte ein ordentliches Polohemd mit einer robusten Arbeitshose tragen. Für Frauen wäre eine schlichte, aber elegante Bluse mit einer praktischen Hose ideal.
  • Beispiel 2: Ein Hemd mit hochgekrempelten Ärmeln und eine saubere Jeans für Männer. Für Frauen ein funktionales, aber stilvolles Outfit, wie ein dunkler Overall mit einem farbigen Tuch.
Achim Schuth - Schuth Heizung Sanitär - Unternehmensportraits

Achim Schuth – Schuth Heizung Sanitär – Unternehmensportraits

Mitarbeiter in Unternehmen

Kleidungsstil

Klassisch und professionell, aber je nach Unternehmenskultur auch etwas legerer. Die Kleidung sollte Teamgeist und Professionalität ausdrücken.

Farben

Unternehmensfarben oder neutrale Töne wie Grau, Blau und Weiß.

Beispiele

  • Beispiel 1: Ein klassisches Hemd und eine Chino-Hose für Männer. Für Frauen eine schicke Bluse und eine gut sitzende Hose oder ein Rock.
  • Beispiel 2: Ein Poloshirt mit Firmenlogo und eine schlichte Hose für Männer. Für Frauen ein elegantes Top und eine farblich abgestimmte Hose.

Farbpsychologie für das Business- und Personal Branding-Fotoshooting

  • Blau: Vertrauen, Kompetenz, Ruhe.
  • Grau: Neutralität, Professionalität, Ernsthaftigkeit.
  • Weiß: Reinheit, Einfachheit, Klarheit.
  • Grün: Wachstum, Frische, Balance.
  • Rot: Energie, Leidenschaft, Aufmerksamkeit (sparsam verwenden).
  • Gelb: Optimismus, Freundlichkeit, Kreativität (in kleinen Dosen).

Vermeide ablenkende Elemente

  • Linien und Muster: Große Karos, Streifen oder auffällige Muster können auf Fotos unruhig wirken und von der Person ablenken.
  • Logos und Drucke: Vermeide auffällige Logos und Drucke auf der Kleidung, da sie ebenfalls von der Person ablenken können.

Zusammenfassung für das Business- und Personal Branding-Fotoshooting

  • Corporate Identity: Wähle Farben und Kleidungsstücke, die zur Marke passen.
  • Branchenabhängig: Klassische Branchen bevorzugen formelle Kleidung, kreative Branchen eher legere Outfits.
  • Vermeide Ablenkungen: Keine auffälligen Muster oder große Logos.

Durch die gezielte Auswahl von Farben und Kleidungsstilen, die sowohl professionell als auch markenkonform sind, kannst du sicherstellen, dass deine Kunden auf den Fotos nicht nur gut aussehen, sondern auch die Werte und das Image ihres Unternehmens widerspiegeln.

Jetzt bist du dran! Plane dein nächstes Business- und Personal Branding-Fotoshooting und wähle Outfits, die sowohl zu dir als auch zu deiner Marke passen. Wenn du noch unsicher bist, welche Farben oder Stile für dein Fotoshooting geeignet sind, lass uns gemeinsam die perfekte Garderobe finden. Kontaktiere mich für eine Beratung und mach den ersten Schritt zu authentischen und professionellen Business-Fotos!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert