Beiträge

Fuckup Night Koblenz – verkackt und jetzt?

Die Fuckup Nights fanden bereits zum dritten Mal in Koblenz statt, und am 17. Oktober 2019 sogar im Kurfürstlichen Schloss in Koblenz. Diese Fuckup Night, die in diesem Jahr schon zum zweiten Mal stattfand, hat die einzigartige Gentiana Daumiller, eine jungen, sehr motivierte Unternehmerin, der das Thema sehr am Herzen liegt, (Über Gentiana’s Hintergrund können Sie in diesem Artikel nachlesen) organisiert und moderiert. Sie ist es, die das Format der Fuckup Night nach Koblenz brachte. Immanuel Bär, ein junger Unternehmer und Geschäftsführer von ProSec Networks und Veronica Wilm, eine selbstbewusste, zielstrebige Gründerin, die für Unternehmen verschiedenster Größen arbeitet, begleiteten und unterstützten Gentiana . 

Eine Anzahl von Partner unterstützen dieses Projekt. Der Rahmen dieser Veranstaltung im Kurfürstlichen Schloss gab diesem Abend eine sehr besondere Atmosphäre. Insgesamt 370 Gäste begrüßte Frau Bürgermeisterin, Ulrike Mohrs in ihrer Willkommensrede, die es ermöglichte, diese Veranstaltung im Schloss Koblenz stattfinden zu lassen.

Eventfotografie für Unternehmen und Organisationen
Bürgermeisterin Ulrike Mohrs

Als Fotograf durfte ich dieses Event dokumentieren. Daraus sind einige Stories entstanden, die ich visuell festhalten durfte. Danke dafür, Gentiana. Es ist toll, dass ich mich hier einbringen durfte und diesen Abend und die tolle Atmosphäre in Bildern festhalten konnte.

Was ist die Fuckup Night?

Auf der Webseite der Koblenzer Fuckup Night ist dies wie folgt beschrieben: 

Die FuckUp Nights (FUN) ist eine weltweite Veranstaltungsreihe, die sich dem Thema Fehlerkultur widmet. Hier wird den Fehltritten, unseren 3 – 4 Speakers, Respekt entgegengebracht und deren Mut, darüber offen zu reden, gefeiert.

In einem Land, wie Deutschland, in dem Scheitern nicht erwünscht ist, soll diese Bewegung deutlich machen, wie wichtig es doch ist, fröhlich zu scheitern und daraus zu lernen, um sich so weiterzuentwickeln! Wir haben keine Zeit um DAS perfekte Projekt zu planen. In der Zeit der Digitalisierung wird eins klar: wer kein Wissenstransfer leistet und nicht offen für Fehler ist, wird nicht lange am Markt bestehen bleiben.”

Die aller erste Fuckup Night fand 2012 in Mexico City statt, wo sich fünf Freunde trafen und darüber sprachen, warum alle Menschen nur über Erfolge reden. 

Mittlerweile finden sie in über 300 Städten weltweit statt. 

Die Speaker der Fuckup Night Koblenz

Es hatten sich vier Speaker für dieses Event angemeldet, die jeder einzeln in 10 bis 15 Minuten über ihre eigenen “Fuckups” geredet haben. 

Andreas Weber

Begonnen hat den Abend Andreas Weber, ein zielstrebiger junger Mann, der unter anderem Unternehmen der Handwerkskammer Koblenz in allen Fragen der Digitalisierung zur Seite steht. 

Andreas Weber redete über sein Leben mit dem Tourette Syndrom. Der 33-jährige redete über seine Ticks und wie er im Leben damit umgegangen ist und trotz vieler Rückschläge sein privates und berufliches Leben damit gemeistert hat. Heute blickt er positiv zurück, denn jeder “Fuckup” brachte ihn im Leben weiter. 

Eventfotografie für Unternehmen und Organisationen
Speaker – Andreas Weber

Maren Becker

Maren Becker ist eine selbstbewußte Unternehmerin, die mit Ihrer Erfahrung als Trainerin, Therapeutin und Coach Menschen hilft, ihr Leben zu meistern und neue Wege zu gehen. 

Sie berichtet wie sie als selbständiger Bewerbungscoach schon zum zweiten Mal aus ihrem bisherigen Leben ausgestiegen ist. Eine komplette Veränderung machte sie privat und beruflich durch, kündigte die Wohnung, hängt ihren Job an den Nagel und sucht nach einer Lösung wie sie ihr Leben gestalten kann. Viele “Fuckups” begleiten ihren Weg, der sehr steinig war und erst viel später geradeaus gehen sollte. 

Eventfotografie für Unternehmen und Organisationen
Speaker – Maren Becker

Timo Ziegler

… ist Gründer und Geschäftsführer der Brickmakers GmbH in Koblenz und Köln. 

Timo Ziegler blickt zurück auf 20 Jahre Unternehmer Erfahrung und berichtet wie er durch den Einfluss anderer Unternehmer so manche Fehltritte in Kauf nehmen musste. Vielen “Fuckups” begleiteten ihn während seiner Karriere. Er berichtet über einige der gravierendsten Fehltritte in seiner Karriere und wie er immer wieder “aufgestanden” ist, vom Jungunternehmer, der den Bankkredit nicht mehr abzahlen konnte bis hin zu seinem heutigen Unternehmen, der Brickmakers GmbH, einem erfolgreichen Unternehmen mit knapp 70 Mitarbeitern in Köln und Koblenz. 

Eventfotografie für Unternehmen und Organisationen
Speaker – Timo Ziegler

Julia Monro

“Social Entrepreneur, Menschenrechtsaktivistin.

2016 wurde Sie im Zuge eines Gerichtsverfahrens als transsexuell geoutet. Eine falsche Verdächtigung unterstellte ihr ein vermeintlich kriminelles Verhalten aufgrund einer angeblichen psychischen Erkrankung. Es folgte ein Betreuungsverfahren, weil man bei ihr einen Realitätsverlust und eine Identitätsstörung vermutete. Freunde wandten sich ab, Kinder werden in Sicherheit gebracht, in der Familie wird sie als Schande angesehen, die Kirche versucht sie zu heilen, sie wird arbeitslos und verliert alles. 

Step by step kämpfte sie sich zurück ins Leben und ist heute zentrale Ansprechperson für die Lebenssituation transsexueller Menschen. Sie verhandelt direkt mit der Bundesregierung, macht Öffentlichkeitsarbeit bei der Deutschen Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität und ist geschäftsführender Vorstand im Bundesverband Trans “Der Stein, den die Maurer verworfen haben, der ist zum Eckstein geworden.”

Eventfotografie für Unternehmen und Organisationen
Speaker – Julia Moreno

Fazit

Eine sehr gelungene Veranstaltung, bei der viel gelacht, geweint und der Mut der Speaker und deren Offenheit gewürdigt wurde. Das Publikum war von jedem Speaker begeistert. Fragen wurden jedem einzelnen gestellt und es gab sogar Standing Ovations mit viel Applaus. 

Interessiert an der nächsten Fuckup Night in Koblenz? Seien Sie unbedingt dabei! Location und Datum werden bekanntgegeben, sobald diese geklärt sind. Alle Informationen und viele Fotos hierzu finden Sie auf der Homepage der Fuckup Night sowie in Facebook und Instagram.

Eventfotografie für Unternehmen und Organisationen
Herzlichen Dank

Foto Dokumentationen für Events

Als Fotograf hat man des öfteren die Möglichkeit, Events zu fotografieren. Ich merke gerade, dass diese Art von Fotografie für mich immer mehr zunimmt. Als ich in den USA als Fotografin arbeitete, habe ich ab und zu ein Event fotografiert, aber in Deutschland stehen sehr viele Events an. Vielleicht liegt das daran, dass in den USA die Leute mehr Wert auf Portraits legen im Gegensatz zu Deutschland. Diese Erfahrung habe ich seit 2017 hier in Deutschland gemacht, seitdem ich nach acht Jahren von den USA zurückgekehrt bin.

Einsatz der Technik bei Fotodokumentationen

Es gibt viele Arten von Events. Begonnen mit Familienfeiern bis hin zu großen Business Events. Als Fotograf muss man bei dieser Art von Fotografie sehr kreativ arbeiten und seine Kamera und den Blitz, falls dieser zum Einsatz kommen darf, voll und ganz beherrschen, und zwar im manuellen Modus. Außerdem muss man als Fotograf in der Lage sein, in den verschiedenen, schnell wechselnden Situationen direkt zu entscheiden, welche Belichtung, Blende, Verschlusszeit und ISO notwendig sind, um kreative Bilder entstehen zu lassen.

Einsatz der Kamera während der Fotodokumentation

Jeder Fotograf arbeitet anders. Ich fotografiere sehr viel mit Blitz, auch bei Dokumentationen, da ich einfach die Farben besser mag und die Bilder meines Erachtens schöner sind. Wichtig ist, dass der Fotograf, seine Kamera und den Blitz sehr gut beherrscht. Durch das Fotografieren in schwierigen Lichtsituationen habe ich meine Kamera und meinen Blitz sehr gut kennengelernt. Begonnen hat alles damit, dass ich in den USA Geburten fotografiert habe. Diese, für mich, schwierigen Situationen, wo im Raum evtl. nur eine kleine Lichtquelle ist, haben mich meine Kamera in und auswendig kennen gelehrt. Das war für mich sozusagen die harte Prüfung, für die ich sehr froh bin, diese bestanden zu haben.

Einsatz des Blitzes während der Fotodokumentation

Der Blitz spielt bei meiner Arbeit eine große Rolle, denn ich lege sehr viel Wert auf qualitativ hochwertige Bilder. Ich setze den Blitz allerdings nur dann ein, wenn es auch vom Veranstalter erlaubt ist.

Was die Nutzung des Blitzes angeht, so habe ich schon von Anfang an in meiner Laufbahn als Fotografin Speedlites und Studioblitze eingesetzt. Aber richtig kennengelernt habe ich meinen Blitz im manuellen Modus erst durch meinen Mentor Steve Kozak, im Jahr 2015. Er hat mir beigebracht, als ich auf dem Weg zum CPP war, wie ich das Speedlite im Manuellen Modus benutze, damit ich aus jeder Situation das richtige Licht raushole.

Wie tritt der Fotograf bei der Dokumentation auf?

Kürzlich hatte ich gleich drei Events, die ich begleitet habe, und jedes Event war anders.

Während einem Fest spielt der Fotograf den Unterhalter. So kann eine gewisse Atmosphäre eingefangen werden. Kürzlich habe ich das Sommerfest des Lions Club Dieblich fotografisch begleitet. Die Leute wurden sofort locker, als ich begann mit ihnen zu kommunizieren und Spaß zu haben. So konnten auch lustige Bilder entstehen.

Foto Dokumentation während einem Fest
Klostergut Besselich

Während Festlichkeiten mit Gottesdienst spielt der Fotograf das Mäuschen. Ein anderes Event, das ich fotografisch begleitet habe, war die Konfirmation. Natürlich versucht man hier als Fotograf so unauffällig wie möglich zu sein, um den Gottesdienst nicht zu stören. Auch ist hier der Einsatz von Licht nicht erlaubt. Aus diesem Grund muss man hier mit einem hohen ISO-Wert arbeiten, um die Bilder entsprechend zu belichten.

Gottesdienst zur Konfirmation - Foto Dokumentation
Stiftskirche Münstermaifeld

Während einer Schulung oder einem Workshop steht der Fotograf im Mittelpunkt und hält jedes Detail fest. Ich habe vor kurzem eine Führung durch die Eifel-Destillerie fotografisch begleitet. Bei diesem Event, das von der Xing-Gruppe, Ahrweiler-Rhein-Eifel, sollten Bilder entstehen, die die Atmosphäre einfangen. Natürlich entstehen bei so einem Event auch immer Gruppenbilder.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass man als Fotograf viel erlebt bei der Eventfotografie und dass man sich immer auf jede Situation anders einstellen muss. Die Kreativität zur Bildgestaltung spielt hier eine große Rolle. Voraussetzung ist das absolute Beherrschen der Kamera und des Blitzes.

Portfolio Einträge