Business Portraits sind im Unternehmen unerlässlich. Aber sind sie es wert? Sie überlegen wie Sie eine glaubwürdige Marke aufbauen. Sie möchten sich und Ihr Unternehmen professionell präsentieren und sich von der Konkurrenz abheben. Sie wissen, dass professionelle Fotos dafür unabläßlich sind. Wenn Sie ein Unternehmen haben, ist Ihr Gesicht immer mit dem Unternehmen verbunden. Das richtige Portrait gibt Ihnen mehr Glaubwürdigkeit. Darüber hinaus etablieren Sie sich als seriöse Marke in Ihrem Bereich.

Dafür ist es wichtig, den richtigen Business Fotografen zu finden, der zu den folgenden Ideen passt:

  •     Werte
  •     Ästhetik
  •     Denkweise

Natürlich müssen Sie ein wenig Kapital in ein professionelles Fotoshooting investieren. Aber mit professionellen Business Fotos verschaffen Sie sich und Ihrem Unternehmen einen Vorsprung in einer sehr wettbewerbsintensiven Geschäftswelt!

In einem Artikel habe ich die Fragen und Antworten rund um Business und Personal Branding Fotos zusammengestellt.

Vorbereitung auf ein Fotoshooting

Ihre Marke

Wir alle wissen, dass es bei der Marke nicht um das Logo geht. Was jedoch fast niemand erkennt, ist das Konzept der persönlichen Marke.

Es geht nicht darum, eine Marke zu erfinden, die verkauft. Es geht darum, einer persönlichen Marke zu entwickeln, die den Test der Zeit besteht. Bei einer persönlichen Marke geht es darum, wie andere Sie wahrnehmen, nicht wie Sie sich selbst sehen.

Bevor Sie Business Portraits machen lassen, sollten Sie einige Dinge über sich herausfinden:

  • Sie sind das Gesicht des Unternehmens und Ihre Dienstleistungen spiegeln Ihre Persönlichkeit wider. Holen Sie sich eine ehrliche Meinung über sich selbst und prüfen Sie, ob sie mit dem übereinstimmt, was Sie darstellen möchten.
  • Schauen Sie Ihre Testimonials durch. Überprüfen Sie, ob das, was sie aussagen, einen gemeinsamen Faden haben. Und wenn die Kommentare mit den Aussagen Ihrer Kollegen über Sie übereinstimmen, ist das Ihr Charakter.

Bauen Sie Ihre Marke auf Ihre Persönlichkeit auf!

Aufgabe: 

Schreiben Sie 3 Wörter auf, die Ihrer persönlichen Marke zugeordnet sind, und geben Sie diese Wörter als Ausgangspunkt an Ihren Fotografen weiter:

1.

2.

3.

Business und Personal Branding Portraits in Koblenz
Ratgeber für Business Portraits
Achim Schuth – Schuth Haustechnik

Wert eines Fotoshootings

Jede Investition sollte einen klaren Wert für die Marke darstellen. Stellen Sie sich ein Fotoshooting als Investition vor (und nicht als hübsches Bild von sich selbst). Sie erkennen bald den Vorteil eines großartigen Fotos in vielen verschiedenen Bereichen Ihres Unternehmens.

Nachfolgend finden Sie einige Möglichkeiten, um den Wert Ihrer Investition in dieses Fotoshooting zu ermitteln. Wenn Sie alle Punkte mit Ja beantworten, ist dieses Fotoshooting eine große Sache für Sie, und so sollte es auch für Ihren Fotografen sein:

Würde diese Investition Ihr Geschäft oder Ihre Karriere in irgendeiner Weise voranbringen? Hilft mir ein professioneller Headshot, eine glaubwürdige Online-Präsenz zu haben?

Haben meine Konkurrenten eigene Business Portraits für ihre Marke? Trägt eine bessere Darstellung meiner Person dazu bei, meine Marketing Reichweite zu verbessern? Wenn ja, sollten Sie mit dem Vorgang fortfahren.

□ Ja

□ Nein

Schätzen Sie positive Erfahrungen und Professionalität? Die meisten Leute lassen sich nicht gerne fotografieren, aber sie tun es trotzdem, weil sie es erledigen müssen. Aber hätten Sie nicht stattdessen eine Erfahrung, die Ihre Vorstellung von einem Fotoshooting für immer verändert?

□ Ja

□ Nein

Möchten Sie sich von jemandem beraten lassen, der dies schon oft getan hat? Ein erfahrener Fotograf wird Sie dabei unterstützen, Ihre Investition zum Erfolg zu führen.

□ Ja

□ Nein

Möchten Sie jemanden, der konsequent abliefern kann? Dieser Punkt ist kritisch. Ein Fotostudio, das sich auf die Produktion hochwertiger Arbeiten spezialisiert hat, folgt einem bestimmten Standard. Sie bieten Flexibilität und Qualität, die ihrem Portfolio entsprechen. Sie liefern das Endprodukt, das Sie erwarten.

□ Ja

□ Nein

In dem Artikel “Was kostet ein Portraitfotograf” habe ich meine Kosten zusammengestellt!

Business Portraits in Koblenz
Ratgeber für Business Portraits
Rolf Beth – Personal Komplett

Fragen, die geklärt werden sollten

Wenn Sie zum ersten Mal hier sind, wissen Sie möglicherweise nicht, was Sie erwartet. Möglicherweise haben Sie eine allgemeine Vorstellung davon, wie eine Fotosession aussieht, aber einige Details sind für Sie möglicherweise neu.

Hier sind einige Fragen zum Verständnis des Fotoshooting-Prozesses:

Frage, die Sie sich selbst stellen sollten:

  1. Was ist mein Ziel für das Fotoshooting?
  2. Gibt es eine geschäftliche Herausforderung, die ich mit diesem Fotoshooting bewältigen möchte?
  3. Welche Worte kommen Ihnen in den Sinn, an die die Leute denken sollen, wenn sie die Fotos sehen?
  4. Wie sehe ich mich oder das Geschäft in 2-3 Jahren und wie bringen mich diese Fotos dorthin?
  5. Für welche anderen Marketingmaterialien möchten Sie für die Fotos verwenden?
  6. Was unterscheidet Ihr Unternehmen von anderen?
  7. Wie viele Fotos möchte ich am Ende des Tages bekommen?
  8. Bietet es meinem Publikum einen Mehrwert, wenn es meine Arbeitsumgebung auf dem Foto sieht?

Fragen an den Fotografen:

  1. Was bekomme ich mit Ihrem Paket?
  2. Wie läuft die Foto Session ab?
  3. Was kann ich von der Foto Session erwarten?
  4. Ich fühle mich vor der Kamera nicht wohl. Wie gehen Sie damit um?
  5. Benötige ich einen Fachmann, der mein Make-up macht?
  6. Wie lange dauert es, bis ich meine Fotos nach der Foto Session bekomme?
  7. Sind Geschäftslizenzen für die Fotos mit inklusive?

Buchen Sie gern ein unverbindliches Kennenlerngespräch mit Karina Schuh, um alle Fragen vorab zu klären!

Nachdem Sie die Details mit dem Fotografen besprochen haben, haben Sie möglicherweise einige Ideen, wie das Shooting ablaufen soll. 

Styling

Garderobe

Garderobe ist eine Erweiterung Ihrer Marke. Nehmen Sie sich genügend Zeit für die Vorbereitung. Schauen Sie nach was Sie haben und was Ihnen passt. Kaufen Sie eventuell ein neues Outfit. Wichtig ist es, dass die Sachen passen. Überlegen Sie wie Sie sich zeigen möchten, helle oder dunkle Töne. Vermeiden Sie Streifen, Karos und andere Muster. Falls Gruppenfotos gemacht werden, sprechen Sie sich mit Ihren Kollegen ab.

Haare

Die Haare in Ihrem Business Portrait sollten so sein, wie Sie sie größtenteils tragen würden. Gehen Sie zum Friseur bevor Sie Ihr Fotoshooting buchen. Vermeiden Sie Überraschungen, die zu spät sind, um sie zu ändern.

Make-up

Beim Make-up für das Fotoshooting geht es nicht darum, Farbe auf Ihr Gesicht oder Ihre Deckung zu bringen. Es sollte das Erscheinungsbild Ihrer Haut mildern und Ihre Schönheit unterstreichen. Es ist möglich, ein Styling mitzubuchen.

Während einige Leute sich auf Photoshop verlassen möchten, geht nichts über das natürliche Vertrauen. Das bekommen sie, sobald Sie wissen, dass Sie gut aussehen. Das spiegelt sich in den Bildern wider.

Der Tag Ihres Fotoshooting

Vermeiden Sie Stress. Planen Sie Ihren Tag, damit Sie genügend Zeit haben, um zum Ort Ihres Fotoshootings zu reisen, falls es nicht vor Ort stattfindet. Planen Sie genügend Zeiti ein und stellen Sie sicher, dass Sie nicht hungrig sind.

Sie müssen vor Ihrem Shooting nicht wissen wie Sie vor der Kamera posen. Es ist die Aufgabe des Fotografen, Ihnen zu sagen oder zu zeigen, was Sie vor der Kamera tun können. Das nimmt Ihnen auch die Angst vor der Kamera. Der Fotograf arbeitet mit Ihnen und Sie werden sich schnell wohlfühlen. Wichtig ist es, dass das Business Foto Shooting Spaß macht. So entstehen authentische Portraits.

Business Portraits Koblenz
Ratgeber für Business Portraits

Plane den Portrait Launch

Alles, was Sie im Geschäft tun, ist „Inhalt“. Ein Business Foto Shooting erzählt eine Geschichte aus vielen verschiedenen Blickwinkeln. Diese Geschichte können Sie Online veröffentlichen.

Schreiben Sie über Ihre Business Session. Wie haben Sie sich vorab gefühlt, während der Session und danach? Sind Ihe Erwartungen eingetroffen?

Verwendung Ihrer Portraits

Sie haben jetzt Ihre neuen Business Portraits. Diese können Sie wie folgt verwenden:

  • Website
  • Social-Media-Profile
  • Printmedien (Brochuren, Visitenkarten, Flyer)
  • Online-Verzeichnisse wie Yelp, Google Business, Gelbe Seiten
  • Unternehmensverzeichnisse wie Verbände oder Netzwerkgruppen
  • Geschäfts-E-Mail-Signatur
  • Ihr Gast-Blog-Profil
  • Präsentation
  • Überall dort, wo Google Ihren Namen mit Ihrem Bild verknüpft
  • In einem separaten Artikel gehe ich nochmals individuell darauf ein!

Wir können nicht genug betonen, wie wichtig Business Portraits sind. Diese oben genannten Tipps helfen Ihnen dabei, bessere Portraits zu erzielen. Ziel ist es, eine Message zu erfassen und diese an jeden weiterzugeben, der sie sieht.

Ich schätze mich als Portrait Fotografin so ein, dass ich ein Herzensmensch bin, bei dem sich die Kunden sofort wohlfühlen. Schon beim ersten Telefonat sagen mir meine Kunden, dass sie sich auf mich und auf ihre Foto Session freuen, obwohl sie sich unwohl vor der Kamera fühlen, denn in diesem Gespräch hole ich meine Kunden ab und bereite sie darauf vor, wie ihr Fotoshooting verläuft. 

1. Die Leidenschaft für die Arbeit als Portrait Fotografin

Die Fotografie hat sehr viel mit Leidenschaft zu tun, aber seitdem ich mich spezialisiert habe auf die Business und Personal Branding Fotografie und die Boudoir Fotografie, brennt diese Leidenschaft nochmal ganz anders, denn ich kann mich nochmal mehr auf diese Spezialisierungen konzentrieren. 

Natürlich ist es die Leidenschaft, die mich auszeichnet. Sobald ich meine Kamera in der Hand halte, vergesse ich alles um mich herum und konzentriere mich voll auf meine Arbeit als Fotografin. Es kann sogar schon mal vorkommen, dass ein Tag schlecht läuft und ich nicht gut drauf bin, aber sobald ich im Shooting bin und durch die Linse schaue, ist alles andere vergessen. 

Mit der Leidenschaft eng verbunden ist die Fähigkeit, Komplimente auszusprechen. Als Fotografin, gerade auch, weil ich viele Frauen fotografiere, die sich sehr kritisch sehen, sehe ich die schönen Seiten in der Person, die vor mir steht. Für mich ist es selbstverständlich, dass ich diese schönen Seite noch mehr betone und indem ich darüber spreche wie toll die Kundin aussieht, fühlt sie sich auch viel schöner und das sieht man an den Bildern. Und tatsächlich sind meine Kunden sehr oft überrascht wie toll sie in den Fotos aussehen. 

2. Disziplin, Organisationstalent und Zuverlässigkeit

Als Fotograf ist es wichtig, dass einem die Kunden vertrauen. Nicht nur, dass das Ergebnis nach dem Shooting stimmt, sondern auch, dass man die Fotos vertraulich behandelt und nach ihren Wünschen bearbeitet. Viel Disziplin und Organisation sind gefragt, wenn es um die Fotobearbeitung und -bestellung geht. Außerdem ist ein reibungsloser und schnellstmöglicher Ablauf vom ersten Kontakt bis hin zur Bild Auslieferung notwendig, damit die Kundenzufriedenheit garantiert ist. Meine Devise heißt “mehr geben, als erwartet”. Und dafür sind mir meine Kunden sehr dankbar. Alle Fotos sind doppelt gesichert.  

3. Beherrsche deine Kamera und die Ausrüstung

Die Technik beim Fotografieren hat mich von Anfang an beeindruckt, jedoch hätte ich, als ich begonnen habe, Fotografie zu studieren, niemals gedacht, dass so viel Technik in ein Foto involviert ist. Als Fotograf steht man oft vor besonderen Herausforderungen in bestimmten Situationen, die oft mit dem Licht und den Kundenwünschen zu tun haben. Da Fotografieren auch heißt: “Malen mit Licht”, stelle ich mir als Fotografin das Bild schon vor dem eigentlichen Bild vor wie es aussehen soll. Entsprechend meinen Vorstellungen bediene ich meine Ausrüstung. 

Ich entscheide, welches Objektiv, welcher Hintergrund und welche Lichtsetzung zu meinen Vorstellungen für das gewünschte Foto erforderlich sind. Hierzu muss es mir möglich sein, schnell mit verschiedenen Situationen umzugehen, z. B. wenn sich das Licht ändert, oder ich entscheide, ich müsse den Fokus auf der ganzen Szene, anstatt auf dem Objekt, setzen. Schnelle Entscheidungen führen zu schnellen Veränderungen in den Kameraeinstellungen und Lichteinstellungen. 

Ich arbeite viel mit künstlichem Licht. Auch hier muss ich immer genau meine Ausrüstung kennen, um die Einstellungen der Situation anzupassen. Das kann zum Beispiel sein, möchte ich hartes Licht, möchte ich weiches Licht, möchte ich viele Schatten, wie sollen die Schatten fallen, sollen sie weich sein, etc. 

4. Aus- und Weiterbildung in der Portrait Fotografie

Die Neugier, neues auszuprobieren, ist in der Fotografie groß. Gerade in Social Media sehe ich täglich tolle Fotos, die mich inspirieren. Wenn ich das geeignete Model oder den Kunden dafür habe, probiere ich ähnliche Dinge aus, die natürlich aus meiner Sichtweise ganz anders aussehen.

Ich bilde mich ständig weiter und lerne neue Techniken und vertiefe schon Gelerntes. Bei den Workshops orientiere ich mich immer noch an der Organisation Professional Photographiert of America, bei denn ich schon sehr viel gelernt habe. Workshops geben mir neue Inspiration, bestimmte Dinge auszuprobieren. Außerdem treffe ich immer großartige Fotografen, mit denen ich mich austauschen kann. Die Fotografie verändert sich und die Trends verlagern sich. Durch die ständige Weiterbildung lerne ich auch, worauf es ankommt. 

Nicht nur die Weiterbildung in der Fotografie sind wichtig, sondern vor allem die neuen Marketingtrends, denn die Social Media Trends sollte ich kennen, um sichtbar zu sein als Fotografin. 

Workshop als Portrait Fotografin
Workshop beim bund professioneller portrait fotografen (bpp) in Brühl mit Martin Vrabko

5. Mein Shooting Stil für Portraits

Mein Shooting Stil als Portrait Fotografin hat sich in den USA entwickelt. Ich habe dort mit meiner Familie gelebt und die Fotografie für mich entdeckt und auch dort an der New Mexico State University Alamogordo studiert. Sicher ist die Ausbildung in den USA anders als in Deutschland. Jedenfalls habe ich mich bis heute immer dort orientiert, weil ich zum Einen meinen/diesen Stil vertiefen möchte und zum Anderen mir in Deutschland die Inspirationen fehlen. 

6. Was ist das Besondere an diesem Bild Stil?

Ich vergleiche mich nicht mit anderen Fotografen. Von Anfang an habe ich die Fotografie in Kombination mit künstlichem Licht gelernt. Schon an der Uni waren die ersten Assignments Fotos mit bestimmten Lichteinstellungen Fotos zu erstellen. Und das vertiefte sich während des Studiums und meinen Weiterbildungen bei Professional Photographers of America, die ich jedes Jahr besuchte. Mein Stil entwickelte sich. Ich verwende fast immer künstliches Licht in meinen Fotoshootings. 

Wenn ich Portraits fotografiere, achte ich dabei darauf wie die Schatten fallen und wie hart oder weich diese sind. Ich lege sehr großen Wert auf die richtige Belichtung in einem Portrait. Das hat mit meiner Ausbildung bei PPA zu tun, die sehr streng war.

Das künstliche Licht gibt mir in jeder Situation die Möglichkeit, dieses in Kombination mit natürlichem Licht zu nutzen. Aber in bestimmten Situationen ist auch natürliches Licht besser. Das kommt immer auf den Kunden an. Ich entscheide, wann ich welches Licht nutze. Künstliches Licht gibt mir die Kontrolle über die Lichtsituation und ich kann diese selbst manipulieren. 

Wenn ich als Fotograf die Arbeit mit künstlichen Lichtquellen und insbesondere mit Blitzen beherrsche, kann ich einige Belichtungs Beschränkungen umgehen, die mich beim Fotografieren bei natürlichem Licht zurückhalten. Durch die Verwendung von Blitzen erhalte ich auch viel schärfere Bilder, da der Blitz so kurz ist, dass Bewegungsunschärfe vermieden wird. Und ich finde, dass die Farben besser zur Geltung kommen. 

7. Mein Bearbeitungsstil als Portrait Fotografin

Es gibt so viele verschiedene Bearbeitungsstile. Jeder Fotograf entwickelt seinen eigenen Stil mit der Zeit und es gibt auch viele Fotografen, die ganz einfach Presets oder Bearbeitungsvorlagen kaufen und diese verwenden, ohne dass es ihr eigener Stil ist. Jede Art der Fotografie kann sehr unterschiedlich aussehen. Und die Portrait Fotografie ist eine ganz besondere Art, weil es hier um Menschen geht.

Genauso wie beim Fotografieren, habe ich auch meinen Stil beim Bearbeiten entwickelt. 

Schon beim Fotografieren achte ich darauf, dass so wenig Bearbeitung wie möglich in das Bild einfließt, um das Foto, und vor allem die Personen darauf, natürlich zu halten. 

Ich möchte, dass die Menschen im Foto authentisch aussehen. Und da spielt auch die Bearbeitung des Fotos eine große Rolle. Ich gehe dabei nach meinem Geschmack und natürlich inspirieren mich auch andere Fotografen. Jedes meiner Fotos, die ich zur Verwendung an einen Kunden gebe, wird von mir professionell bearbeitet. 

Zusammenfassend kann ich bestätigen, dass ich durch das positive Feedback, das mir meine Kunden senden, wachse. Es gibt mir noch mehr Motivation, die Menschen mit meinen Fotos glücklich zu machen. Ob ein Portrait oder Personal Branding Fotos, für mich ist jedes Foto, das ich erstelle, wichtig und wohl gut überlegt. Ein reibungsloser Ablauf vom ersten Kontakt, dazu gehört vor allem, dass sich meine Kunden auch vor der Kamera wohlfühlen. Eine professionelle Beziehung zum Kunden steht bei mir im Vordergrund. “Underpromis and Overdeliver” ist meine Devise, d. h. dass ich nicht zu Übertreibungen meiner Arbeit neige, wenn ich ein Angebot unterbreite. Die Kunden sollen sich selbst ein Bild machen und sind glücklich, wenn sie mehr bekommen als erwartet.

Nachfolgend gibt es Vorher-wacher von einem aktuellen Foto von mir. Ich passe für gewöhnlich das Licht noch einmal an die Situation an und entferne Glanzstellen oder Rötungen und störende Objekte im Bild. Grundsätzlich möchte ich auch nich die Bildgröße verändern, damit alle Pixel vorhanden bleiben.

Durch Professionalität und langjährige Erfahrung als Portrait Fotografin ist es mir möglich, jedem Kunden eine genau auf ihn abgestimmte, ungezwungene Foto Session mit dem besten Service und professionellen Resultaten zu bieten.

Und, wenn Sie jetzt neugierig geworden sind, freue ich mich darauf, wenn sie mich kennenlernen. Ich beantworte gern all Ihre Fragen.

Es ist nie einfach, die Person vor der Kamera zu sein. Wir sind keine Supermodels, die es gewöhnt sind, vor der Kamera zu stehen. Aber es gibt Dinge, die Sie tun können, um Ihre Headshot Erfahrung zu einem entspannten Erlebnis zu machen.

Generelle Tipps für Ihre Business Portraits

  • Tragen Sie einfarbige Oberteile. Wählen Sie Farben, die Ihnen stehen. Keine Muster oder Logos auf Ihren Sachen. Wir wollen uns auf Sie konzentrieren!
  • Tragen Sie eine Hose oder Rock, die passend zum Oberteil ist, für eventuelle längere Fotos, die die Hüfte mit zeigen. 
  • Probieren Sie die Sachen vorab an und versuchen sich darin zu bewegen.
  • Schauen Sie in den Spiegel, ob evtl. zu viele Falten entstehen. 
  • Tragen Sie Outfits, in denen Sie sich wohlfühlen.
  • Nichts ist schlimmer als sich zu verstellen oder Sachen zu tragen, die nicht zu Ihnen passen. 
  • Achten Sie darauf, die Oberarme zu verdecken. Haut lenkt im Bild vom Gesicht ab. Außerdem können Arme schnell in den Vordergrund geraten und zu dick auf dem Foto aussehen. 
  • Ein Haarschnitt sollte nicht zu frisch sein. Eine Woche vor Ihrem Shooting ist am Besten. So haben Sie sich schon an Ihre Frisur gewöhnt.
  • Schauen Sie in den Spiegel und achten darauf, welches Lächeln für die Kamera gut wäre. Probieren Sie, dabei an etwas Lustiges zu denken, oder tun Sie, als ob Sie nachdenken, vielleicht denken Sie auch einfach an Ihren letzten Urlaub.  

Tipps für Frauen

  • Weitere und V-Ausschnitte sind am besten, um den Hals zu verlängern.
  • Einfacher Schmuck ist gut. Statement-Halsketten können funktionieren, wenn sie nicht zu unruhig sind, und Ohrringe sollten nicht zuviel Aufmerksamkeit erwecken.
  • Schwere Stoffe können Sie breiter aussehen lassen, aber zu dünne Stoffe können Abdrücke zeigen. Schauen Sie, dass Sie fließende Stoffe tragen.
  • Auch wenn Sie kein Make-up tragen, wird es für Ihr Portrait empfohlen, da wir wahrscheinlich einige Studiobeleuchtung verwenden werden. 

Ein paar Dinge zum Nachdenken:

  • Schöne Wimpern können einen großen Unterschied machen.
  • Bringen Sie Ihre Augenbrauen in Form.
  • Vergessen Sie nicht Ihre Lippen! Auch wenn Sie nicht regelmäßig Lippenstift tragen, kann ein neutraler Farbton wirklich helfen, Ihre Lippen schön aussehen zu lassen. 
  • Ein wenig Rouge und Bronzer ist toll. Aber, wenn Sie das sonst nicht machen, lassen Sie es.
  • Wenn Sie nicht wissen wie Sie sich schminken sollen, schauen Sie YouTube für einige grundlegende Make-up-Tutorials. 
Business und Personal Branding Fotos in Koblenz
Business Portraits

Tipps für Männer

  • Sie haben es viel einfacher als Ihre weiblichen Kollegen.
  • Wenn Sie ahnungslos sind, was Sie tragen sollen, können Sie mit einem einfarbigen Hemd, an den Ärmeln gerollt, mit dunklen Jeans oder neutralen Hosen nichts falsch machen.
  • Bart ist in Ordnung, aber er sollte gepflegt aussehen.
  • Wenn Sie in der Regel Unterhemden tragen, achten Sie darauf dass sie nicht unter Ihrem Hemd sichtbar sind (V-Ausschnitte sind leichter zu verstecken).
  • Bevorzugen Sie einen maßgeschneiderten Look über etwas, das als zu entspannt erscheinen kann. 
  • Ein schöner Gürtel rundet das Bild ab. 
Fotografin für Business & Personal Branding in Koblenz
Business Portraits

Man sieht einem Menschen schnell an, ob der/diejenige authentisch ist oder nicht. Authentische Business Portraits von Menschen zu erstellen, ist heutzutage im Unternehmen und von Selbständigen ein absolutes Muss, denn die Personen, die auf Business Webseiten oder in Social Media zu sehen sind, müssen Sympathy erwecken und das geht nur durch Natürlichkeit.

Was bedeutet Authentizität?

In Wikipedia beschreibt man Authentizität wie folgt: „Authentizität bezeichnet eine kritische Qualität von Wahrnehmungsinhalten (Gegenständen oder Menschen, Ereignissen oder menschliches Handeln), die den Gegensatz von Schein und Sein als Möglichkeit zu Täuschung und Fälschung voraussetzt. Als authentisch gilt ein solcher Inhalt, wenn beide Aspekte der Wahrnehmung, unmittelbarer Schein und eigentliches Sein, in Übereinstimmung befunden werden. Die Scheidung des Authentischen vom vermeintlich Echten oder Gefälschten kann als spezifisch menschliche Form der Welt- und Selbsterkenntnis gelten. Zur Bewährung von Authentizität sind sehr weitreichende Kulturtechniken entwickelt worden, die die Kriterien von Authentizität für einen bestimmten Gegenstandsbereich normativ zu (re-)konstruieren versuchen.“

Sie kennen sicher jemanden, der als Person jemand darstellen möchte, der er/sie nicht ist. Das sind Leute, die sich verkleiden, verbiegen und verstellen, um andere Menschen zu imponieren. Sie bitten so um Akzeptanz, haben damit allerdings oft keinen Erfolg. Oft passiert das auch unbewusst, dann nehmen die Menschen diese Person als arrogant wahr. 

Passen Sie sich deshalb an die entsprechende Situation an, aber bleiben Sie Sie selbst, verstellen Sie sich nicht und imitieren Sie niemanden, der Sie nicht sind. Das fällt schnell auf. Denn das Wort authentisch gibt es schon wieder, natürlich! Jeder Mensch ist natürlich, deshalb zeigen Sie sich auch natürlich. Schlüpfen Sie in keine Rolle, die Sie nicht repräsentieren können oder möchten, desto glaubwürdiger sind Sie. 

Authentische Menschen bleiben sich treu!

Rufen Sie durch Ihre Fotos Empathie hervor

Unabhängig von der Branche in Ihrem Unternehmen ist es wichtig, die Aktivitäten Ihres Unternehmens mit der Person zu verknüpfen, die hinter der Aktion steht. Ein potenzieller Kunde muss sich wohl fühlen, wenn er Ihr Unternehmen einem anderen vorzieht. Der Schlüssel zum Vertrauen eines Kunden liegt darin, so ehrlich wie möglich zu sein und Ihre Mitarbeiter an die Spitze zu stellen. Vertrauen ist eher ein subjektives Gefühl als eine rationale Handlung. Empathie wird instinktiv durch menschlichen Kontakt ausgelöst.

Wie kann ein Unternehmen authentisch auftreten?

In Portraits, gerade in Business Portraits, sollte sich das Unternehmen wiederfinden, d. h. sie sollten Ihre Marke repräsentieren. Unternehmensporträts sind der beste Weg, um das Image Ihres Unternehmens und Ihrer Mitarbeiter darzustellen. Wenn Sie keine Fotos auf Ihrer Website haben, sieht diese langweilig aus und es fehlt Ihnen an Identität. Was aber noch schlimmer ist, ist eine Website mit schlechten Bildern Ihrer Mitarbeiter. Dies könnte für Ihren Ruf katastrophal sein.

Unterschiedliche Arten von Business Portraits

Business Portraits können als Studio Portrait oder als Lifestyle Portrait aufgenommen werden. Sie entscheiden, was Ihr Unternehmen mit diesen Fotos verkörpern möchte.

Ein Porträt Ihrer Mitarbeiter unterstreicht die menschliche Seite Ihres Unternehmens. Um Ihr Markenimage noch schöner zu machen, sind hochwertige Bilder Ihrer Mitarbeiter ein Muss. Unternehmensporträts sind eine großartige Möglichkeit, online einen soliden Ruf aufzubauen, aber vor allem, um die Werte Ihres Unternehmens zu stärken.

Hier ist ein kleiner Trick: Erstellen Sie eine Liste der Werte Ihres Unternehmens und geben Sie sie dem Fotografen, damit er dies durch die Bilder vermitteln kann. Auf diese Weise kann der Fotograf Parameter wie Körpersprache, Kleidung, Beleuchtung und Ausdruck definieren.

Lifestyle Portraits

Fotos Ihrer Mitarbeiter während der Arbeit stellen eine menschliche Verbindung zwischen Ihnen und dem Kunden her. Diese Art von Fotos gleichen eher Lifestylefotos, denn das Portrait zeigt Ihren Mitarbeiter während seiner Arbeit in seinem Arbeitsumfeld. Dies schafft Vertrauen.

Volker Probsteder authentisches Portrait

Studio Portraits

Studio Portraits sollten auf jeden Fall auch authentisch sein. Diese werden entweder direkt im Fotostudio gemacht oder ein Studio wird in Ihrem Unternehmen extra dafür aufgebaut, d. h. der Fotograf bringt das komplette Set-up mit, bestehend aus Hintergrund und Licht, evtl. einem Computer, von dem man direkt die entstandenen Fotos aussuchen kann.

Die Kunst des Fotografen ist es, hier authentische Fotos der Person entstehen zu lassen. Denn wer fühlt sich in dieser neuen Situation vor der Kamera direkt wohl? Und wenn man sich nicht wohlfühlt, entstehen auch keine authentischen Portraits.

Doch, der Fotograf weiß, welche Atmosphäre er schafft, um authentische Portraits entstehen zu lassen. Vor allem aber ist der Fotograf der Unterhalter. Durch ein lockeres Gespräch und das Abdrücken im richtigen Moment ist es möglich, die schönsten Fotos entstehen zu lassen.

Mein Rezept für authentische Business und Branding Portraits

  • Termin: Planen Sie Ihre Fotosession so, dass Sie nicht mal schnell zwischen Tür und Angel stattfindet.
  • Krankheit: Sollten Sie sich am Tag Ihrer Fotoshootings auch nur leicht krank fühlen, planen Sie diese bitte neu. Auch der beste Fotograf kann Sie nicht zu 100 % aussehen lassen, wenn Sie sich krank fühlen.
  • Make-up: Wählen Sie das Make-up, das Sie natürlich wirken lässt. Zu viel Make-up verstopft die Poren und lässt sie trocken aussehen. Lipgloss betont die Lippen. Ein Tages-Make-up wie Sie sich im Business zeigen, ist perfekt für die Portraits.
  • Haare: Gehen Sie nicht erst einen Tag vor dem Shooting-Termin zum Friseur. Oft sitzt die Frisur erst nach ein paar Wäschen. Natürlich können Sie sich auch bei Ihrem Friseur direkt stylen lassen, jedoch am besten nicht mit einem Haarschnitt verbinden und nicht anders stylen als sonst auch.
  • Kleidung: Wählen Sie Kleidung, die sich wie “Sie” anfühlt. Tragen Sie Kleidung, die Sie stark und selbstbewusst fühlen lässt. Sprechen Sie sich hier unbedingt mit Ihrem Fotografen ab. Ich empfehle immer, einfarbige Oberteile, denn der Fokus soll auf Ihrer Person liegen und nicht auf der Kleidung.
  • Spaß: Ich bin der Meinung, eine Foto Session sollte vor allem Spaß machen. Dafür zu sorgen, ist die Aufgabe des Fotografen.
  • Zeit: Suchen Sie sich einen Fotografen, der das Shooting nicht zu knapp hält und sich Zeit für jede Person nimmt. Denn je mehr Zeit Sie vor der Kamera verbringen, desto authentischer sind die Fotos.

Wenn Sie bereit sind für professionelle authentische Portraits, kontaktieren Sie mich und lassen Sie uns darüber sprechen, wie Sie am besten in Ihrem Element fotografiert werden können!

Kennen Sie die Aussage “Sie erhalten das, wofür Sie bezahlen.” (You get what you pay for.) So ist das auch mit der Preiskalkulation eines Fotografen. Je besser die Qualität der Arbeit eines Fotografen, je mehr zahlen Sie dafür. Oft verstehen Kunden nicht wie der Preis zustande kommt.

Es gibt viele Kunden, die für die Dienste eines unerfahrenen, antrainierten, nicht ortsansässigen Hobbyfotografen bezahlten. Allerdings erwarteten sie aber mehr, als sie bezahlten.

Fotografen gibt es wie Sand am Meer. Die meisten professionellen Fotografen haben das Fotografieren mit Filmkameras gelernt. Wenn Sie an einer Hochschule für bildende Kunst studieren, lernen Sie, Ihren eigenen Film zu entwickeln. Es ist entscheidend, diese Beziehung zwischen Licht und Camera obscura zu verstehen, um das künstlerisches Auge in der Fotografie zu schulen.

Ausbildung als Fotograf

Leider im künstlerischen Sinne, aber glücklicherweise auch in jedem anderen Sinne, ist 2018 dank unserer Mobiltelefone jeder ein Fotograf. Und das ist großartig und sehr bequem. Aber wenn es um Kunst geht, stehen Selfies nicht auf dem Lehrplan. Was meiner Meinung nach zu dem traurigen ungebildeten Zustand geführt hat, den wir heute erleben, wo der Durchschnittsmensch nicht zwischen einem guten und einem schlechten Foto unterscheiden kann. Das erklärt auch, warum es so viele “Berufsfotografen” gibt, die die Fotografie eigentlich nur als Hobby aufgegriffen haben, die wenig bis gar keine künstlerische Ausbildung haben und die dennoch die Hochzeitsfotografie als Dienstleistung für die Allgemeinheit zu einem Preis anbieten, den sie errechnet haben, indem sie sich angesehen haben, was andere Fotografen in ihrer Gegend verlangen und was sie unterbieten.

Ich habe an der New Mexico State University of Alamogordo die Fotografie mit all den Kursen, die dafür notwendig sind, auch Dunkelkammer, erlernt. Dies habe ich in meinem Blogbeitrag beschrieben.

Auch ich habe schon öfters Bemerkungen über meinen Stundenlohn bekommen, weil der Kunde nicht wußte, wie sich dieser Preis zusammen setzt und ihn zu hoch fand.

Taschenrechner
Rechner

Preisvergleich

Wir alle vergleichen Preise, aber es gibt bestimmte Zeiten, in denen ich bereit bin, mehr zu zahlen, um ein qualitativ besseres Produkt zu erhalten. Zum Beispiel für eine Tasche. Es gab eine Zeit in meinem Leben, in der ich billige Taschen kaufte.Mehr als 30 Euro hätte ich dafür nicht bezahlt. Ich kaufte eine Tasche aus echtem Leder, denn obwohl ich etwas Billiges wollte, wollte ich anständige Qualität, die eine Weile halten würde. Trotz meiner Aufmerksamkeit für dieses Detail würden meine Tasche in etwa einem Monat auseinander fallen. Das machte ich etwa dreimal, bevor ich die Nase voll hatte und anfing, mehr für eine Tasche auszugeben, die länger halten würden. Diese hält Jahre. Obwohl der Preis im Voraus viel höher war, sind die Kosten für die Tasche über ihre Lebensdauer hinweg viel niedriger.

Ich glaube jeder von uns hat schon diese Erfahrung gemacht. Man kauft billig und oft oder einmal richtig gute Qualität, die für ewig hält.

Woraus setzt sich ein Fotoshooting zusammen?

Es ist nicht nur das Foto, das Sie bei einem Fotografen bezahlen. Um besser zu verstehen, woraus sich ein Fotoshooting zusammensetzt, erkläre ich dies anhand einer Portrait Session:

  • Vorbereiten, Emails, Telefonate und persönliches Gespräch mit dem Kunden, das mindestens 1 Stunde dauert
  • An- und Abreise
  • Vorbereitung auf das Shooting – ca. 15 Minuten
  • ein- bis zweistündige Foto Session
  • Laden der Bilder auf den Computer 30 Minuten
  • Sichern der Dateien auf mehreren Laufwerken für 30 Minuten
  • Bildbearbeitung drei bis vier Stunden
  • weitere zwei bis drei Stunden zur Abwicklung der Bestellung von Fotoprodukten, Kontrolle und Übergabe, Abrechnung.

Das sind letztendlich immer acht bis zehn Stunden oder auch mehr, die in ein solches Fotoshooting mit einfließen. In meinem Artikel über “die Entwicklung meiner Preisgestaltung” beschreibe ich noch einmal genauer woraus sich ein Fotoshooting bei mir zusammensetzt. Ergibt mindestens 10 Stunden für eine gebuchte Stunde. Auf die 250 Euro gerechnet, macht das einen Stundenlohn von 25 Euro. Davon gehen jetzt anteilig noch die monatlichen Fixkosten eines Fotografen ab.

Fixkosten und Aufwand fließen in die Preiskalkulation eines Fotografen mit ein

Die Qualität und auch der Preis richten sich nach der Erfahrung, der Ausbildung und dem Erfolg des Fotografen, vor allem ist es das Fachwissen, die hunderte von Stunden an Ausbildung, Workshops und Messen und die Zeit die der Fotograf braucht, um Ihre Fotos zu erstellen. Über Jahre hinweg schafft sich der Fotograf professionelles Equipment wie Kameras, Objektive, Lichttechnik und Hintergründe an sowie die Computertechnik und die Software zum Bearbeiten der Bilder und für Backups. Die regelmäßigen Ausgaben wie Studio- und Büromiete, Telefon und Internet, Steuern, Versicherungen, Handwerkskammer und Marketing, all dies fließt in die Berechnung eines Fotoshootings mit ein.

Abgesehen von den oben genannten Dingen ist der existenzsichernde Lohn des Fotografen ein weiterer Faktor, mit dem er für Essen, Unterkunft und alle anderen Lebenshaltungskosten aufkommen und seine Arbeit fortsetzen kann. Wie Sie vielleicht auch wissen, hat die Digitalfotografie Leute als selbsternannte Fotografen hervorgebracht. Durch gute Selbstdarstellung können Sie oft nicht den Unterschied erkennen.

Natürlich berechnet jeder Fotograf seine Kosten nach seinem Aufwand und Wissen. Ich habe mich dafür entschieden, Qualitätsarbeit und den besten Service für meine Kunden zu geben. Aus diesem Grund biete ich meine Fotoshootings als “Qualität statt Quantität an”. Es gibt für jedes Fotoshooting eine Absprache mit dem Kunden, und den Preis kann ich je nach Bedarf entsprechend anpassen, falls notwendig. Meine Pakete habe ich auf meiner Webseite veröffentlicht und auch die Preise für die Produkte. Dies ermöglicht es meinen Kunden, vorab einzuschätzen, ob Preis-Leistung für sie passend ist.

Arbeitsplatz Karina Schuh Photography
Büro

Bessere Recherchen bewahren Sie vor schlechter Qualität und Enttäuschung

Wir sollten uns darüber im Klaren sein, dass eine Enttäuschung und schlechte Bilder vermieden werden sollten. Tatsächlich ist schlechte Fotografie sehr viel teurer als gute Fotografie. Schlechte Fotografie verschwendet Ihr Geld sowie Ihre wertvollste Zeit und Ihre wertvollsten Erinnerungen. Die Tatsache, dass Sie Ihre Hochzeit nie mehr wiederholen können, nur weil Ihr Hochzeitsalbum ziemlich lahm war, dafür gibt es keine Geldverschwendung. Lernen Sie, dass gutes Material immer teuer ist.

Fotografieren ist nie einfach. Es mag den Anschein haben, dass Fotografen nie gestresst zu sein scheinen oder dass sie aussehen, als hätten sie Spaß beim Fotografieren, aber lassen Sie sich nicht mit Kompetenz und Leichtigkeit verwechseln. Das sind völlig verschiedene Dinge. Ich bin z. B. ein Fotograf mit Herz und Seele, weil ich meinen Job so sehr liebe. Aus diesem Grund habe ich viel Spaß bei jeder Foto Session und es fühlt sich nicht wie Arbeit an.

Wie bucht man nun einen Fotografen? Heutzutage neigt jeder, der eine anständige Kamera trägt, dazu, sich als Fotograf zu proklamieren. Ich habe ein paar Tipps zusammen geschrieben wie Sie Ihren Portrait Fotografen finden.

Denken Sie daran, dass Sie bei der Beauftragung eines Fotografen nicht nur denjenigen mit den teuren Kameras beauftragen. Sie beauftragen vielmehr jemanden, der genau weiß, was er tut und auf Ihre Wünsche genau eingeht.

Wie der berühmte Satz sagt, man bekommt, wofür man bezahlt, und wenn man für einen guten Fotografen bezahlt, sollte man die schönsten Bilder von sich erhalten, die man je gesehen hat und noch Jahre stolz darauf sein.

Portraits in Koblenz

Fazit

Je mehr Erfahrung und Wissen der Fotograf gesammelt hat, desto genauer ist der Preis kalkuliert und desto besser ist die Qualität seiner Arbeit! Es gibt einen Grund, warum die Menschen die Erfahrung in jedem Beruf so hoch loben.

Ansel Adams sagte es am besten:

“Das wichtigste Einzelteil einer Kamera sind die zwölf Zentimeter dahinter.”

Ansel Adams

Wenn Sie einen Profi einstellen, zahlen Sie letztlich für dessen Fähigkeit, Beständigkeit und Lieferfähigkeit. All dies ist das Ergebnis von Erfahrungen, die immer und immer wieder gemacht werden.

Was ist ein Portrait?

“Ein Portrait bzw. Bildnis ist ein Gemälde, eine Fotografie, eine Plastik oder eine andere Darstellung einer Person. Das Porträt zeigt in der Regel das Gesicht der Person. Bei der Darstellung mehrerer Personen spricht man von einem Doppelporträt beziehungsweise Familienporträt oder Gruppenporträt. “

Wikipedia

In der modernen Portraitfotografie ist ein Portrait ein Foto einer oder mehrerer Personen, bei dem man die Gesichter und Emotionen sieht. 

Portraits kann heutzutage jeder mit dem Smartphone machen, dabei entstehen auch viele Selbstportraits. Hier entstehen oft die sogenannten Schnappschüsse. Hierzu habe ich vor einiger Zeit einen Artikel geschrieben.

Was ist ein Schnappschuss?

Ein Schnappschuss ist ein ungeplantes Foto von einer oder mehrerer Personen. Oft hält man hier die besondere Situation fest, z. B. während einer Feier. Auch Portraits können Schnappschüsse sein. Selbst, wenn ein Portrait geplant ist, d. h. dass jemand sich extra dafür besonders anzieht, so ist dieses Foto noch lange nicht geplant, denn in die Planung eines Portraits fließen weitaus andere, vor allem technische Dinge und viel Wissen des Fotografen, mit ein (siehe nächster Absatz). Ein Schnappschuss unterscheidet sich auch in der Fotobearbeitung. Zwar gibt es schon sehr gute Applications für die Bearbeitung eines Fotos, das kann man jedoch nicht vergleichen mit einer professionellen Bearbeitung.

Schnappschüsse können Sie vor allen Dingen für ihre Stories verwenden, denn hier möchte der Betrachter/Follower Sie sehen, im täglichen Leben.

Ein Portrait beim Fotografen erstellen zu lassen, ist immer etwas Besonderes, bei dem man sich ins beste Licht rücken lassen kann.

Schnappschuss vs Portrait
Schnappschuss mit dem Handy

Wie entsteht beim Fotografen ein professionelles Portrait?

Eines der bekanntesten Portraits ist das der Mona Lisa. Es zeigt die Frau mit einem geheimnisvollen Lächeln. Dieses Portrait wurde gemalt. Der Fotograf hat diese Kunst der Malerei übernommen. Fotografie bedeutet “Malen mit Licht”. Das Prinzip der Mona Lisa übernimmt ein guter Fotograf. Und zwar entstehen bei Portraits Aufnahmen, die die Person(en) authentisch zeigen, ihre Wesensart und Persönlichkeit widerspiegeln. 

Mona Lisa

Bei meinen Portrait Sessions stehen Sie im Vordergrund. Durch eine gute Vorbereitung und Durchführung des Shootings erreiche ich, dass sich meine Kunden vor der Kamera wohlfühlen. Darauf komme ich im Verlauf dieses Artikels noch einmal zurück. 

Im Gegensatz zu den sogenannten Schnappschüssen, nimmt sich der Fotograf die Zeit, sich genau an Ihre Situation anzupassen. Professionelle Portraits sind genau auf Sie zugeschnitten, d. h. die Situation, Umgebung, Hintergrund, Kleidung, Make-up und Licht. Und genau da liegt der Unterschied zwischen einem Schnappschuss und einem professionellen Portrait. 

Nach der Foto Session bearbeitet der Fotograf, entsprechend seinem künstlerischen Auge, die Portraits, die er an den Kunden weitergibt. Hierzu verwendet er professionelle Programme. Durch seine langjährige Erfahrung, die er auch hier mit einfließen läßt, weiß der Fotograf genau, was wann wie retuschiert werden sollte, damit die Fotos entsprechend den Anforderungen aussehen.

Schon allein durch die Ausbildung und langjährige Berufserfahrung und die vielen Weiterbildungen, die der Fotograf mit sich bringt, unterscheidet sich das professionelle Portrait von einem Schnappschuss.

Natürlich zahlt man für eine professionelle Portrait Session auch ihren Preis, aber Sie sollten abwägen, ob und welche Bilder Sie selber machen können und wann Sie einen Portraitfotografen benötigen. In meinem Artikel habe ich auch die Preisgestaltung beschrieben. Vor allem, wenn man eine Webseite hat und professionell auftreten möchte, kommen Sie an professionellen Fotos nicht vorbei. Ein professioneller Webauftritt erfordert professionelle Fotos, denn Sie stehen hinter Ihrer Marke.

Welche Arten von Portraits gibt es?

Ein klassisches Portrait ist ein Brustbild oder der Oberkörper ist bis zur Hälfte abgebildet. Es gibt aber auch Ganzkörperportraits und Gruppenportraits für ein Team oder Familien. 

Weitere Arten sind z. B. 

Durch meinen Aufenthalt in den USA, hatte ich die Möglichkeit, während meines Studiums (2010-2013) und danach, bis zu unserem Rückumzug nach Deutschland 2017, sämtliche Arten von Fotografie auszuprobieren und für mich zu entscheiden, was mir persönlich am meisten liegt und Spaß macht. Und da ich gern Einzelpersonen fotografiere und sehr gern die Technik des Lichts einsetze, habe ich mich auf Business und Personal Branding und Boudoir Fotografie spezialisiert und biete Ihnen klassische Studio Portraits und Portraits on Location. 

Das Business Portrait

… kann bei mir im Studio oder auch in Ihrem Unternehmen entstehen. Hier steht das klassische Studio im Vordergrund, d. h. ich baue auch vor Ort entsprechende Studioblitze und Hintergründe auf. Hier entstehen meist die sogenannten “Headshots” oder vom Oberkörper. Moderne Unternehmen zeigen ihre Mitarbeiter aber auch gern légère bis zum Oberschenkel. Das kommt immer auf die Art der Webseite an. 

Personal Branding Fotos 

… werden oft von kleineren Firmen und Selbständigen benötigt. Diese Art von Fotografie ist mehr eine Lifestyle Foto Session, bei der wir die Person, die hinter der eigentlichen Marke steht, mit authentischen Fotos sichtbar machen. Die Fotos werden für Webseiten und Social Media genutzt, oft auch für Visitenkarten, Flyer und die Email-Unterschrift. In eine Personal Branding Foto Session fließen oft Businessportraits, da diese für jedes Profil Bild wichtig sind. 

Für Personal Branding Fotos können Menschen beispielsweise in ihrem Berufsumfeld porträtiert werden. Eine Töpferin an ihrer Scheibe zum Beispiel. Das Bild zeigt ihre Umgebung und beschreibt ihre Arbeit besser. 

Das Boudoir Portrait

… sind meine absolute Leidenschaft, weil ich modernen Frauen helfe, Ihre Weiblichkeit und Selbstliebe in wunderschönen Fotos von sich, wiederzufinden. Sie entstehen oft im Studio. Aber ich biete diese auch in der Natur, am Wasser und auch im Heu an. Bei dieser Art von Fotografie entstehen Bilder meist von einer Frau, es können aber auch Paare eine Boudoir Session buchen. Für Bridal Boudoir gibt es die Möglichkeit während dem Junggesellinnenabschied Boudoir Portraits der Braut mit ihren Trauzeugen zu machen. 

Boudoir Portraits zeigen die weiblichen Seiten in wunderschönen sinnlichen Bildern und stärken vor allem das Selbstbewusstsein der Frau. Heutzutage geht die Selbstliebe, die Frauen benötigen, um erfolgreich zu sein, im hektischen Alltag verloren. Aus diesem Grund möchte ich von jeder Frau das schönste Foto machen, das sie je von sich gesehen hat. 

Wie schafft es ein Fotograf, dass authentische Portraits entstehen?

So ziemlich 90 % meiner Kunden sagen mir, dass sie nicht fotogen seien, jedoch belehre ich sie eines Besseren. 

Wenn Sie sich entschieden haben, welche Art von Portrait Fotoshooting Sie brauchen, stimmen Sie sich genau mit dem Fotografen ab. 

Für größere Fotoshootings biete ich ein persönliches Treffen an. Dabei lernen mich meine Kunden kennen und wir können gemeinsam Ihre Fotosession planen. Das Kennenlernen spielt ist sehr wichtig, denn, wenn Sie Ihrem Fotografen vertrauen, fühlen Sie sich schon viel besser vor der Kamera. 

Das Kennenlernen

Während dem Kennenlernen besprechen Sie jedes Detail, Ihre Wünsche und Vorstellungen und was Sie mit den Fotos später machen möchten. Der Fotograf bespricht mit Ihnen alle Möglichkeiten für die Umsetzung Ihrer Wünsche. 

Ich gebe meinen Kunden auch gern einen Fragebogen vorab, damit ich sie und ihr Vorhaben besser verstehe und dass der Kunde noch mehr Klarheit über seine Fotosession bekommt.

Auch sprechen wir über Garderobe, Make-up und Location. Entsprechend dieser Informationen stelle ich mein Equipment und die evtl. benötigten Accessoires zusammen. 

Das Shooting

Während dem Fotoshooting ist dann alles genau auf Sie abgestimmt und in einer entspannten Atmosphäre kommen Sie nun erst einmal an. Gemeinsam wählen wir die Outfits und besprechen noch kurz eventuelle Änderungen. Das Licht und der Hintergrund sind für Sie zusammengestellt. 

Noch der passende Lipgloss oder LIppenstift und schon kann es losgehen. Ich geben Ihnen Tipps zum Posen und zu den Bewegungen und zeige Ihnen ab und zu meinen Bildschirm, damit Sie sich vorstellen können, wie die Bilder werden. Eine lockere Kommunikation hilft Ihnen, sich wohlzufühlen und gibt Ihnen Sicherheit. 

Ein Fotograf betätigt nicht nur den Auslöser der Kamera, vor allem ist ein Fotograf ein Unterhalter – egal in welcher Situation, durch diese Unterhaltung entstehen authentische Fotos. 

Fotogen oder nicht fotogen

Die meisten Menschen fühlen sich nicht wohl vor der Kamera, doch durch meine Vorbereitung und Gelassenheit schaffe ich es als Fotografin, authentische Momente zu erzeugen. Durch all diese Aufwendungen und dem Vertrauen, das Sie dem Fotografen gegenüber nach und nach aufbauen, ist es möglich, authentische Portraits zu erstellen.

Ob Business, Personal Branding oder Boudoir, meine Kunden fühlen sich während ihrer Foto Session wohl und kommen auch immer wieder zu mir mit neuen Fotoprojekten zurück.  

Falls Sie sich für meinen Hintergrund in der Fotografie und die aktuellen Projekte interessieren, abonnieren Sie gern meinen Newsletter! Hier gibt es auch immer die aktuellsten Angebote.

Aktuell sind Sie sicher auch in Ihrer Arbeit blockiert und schauen, wie Sie Ihre Firma trotz der Corona Krise am Laufen halten. Jetzt ist deshalb genau die richtige Zeit für Personal Branding. Überarbeiten Sie Ihren Online-Auftritt neu und arbeiten an Ihrer Sichtbarkeit. Für Ihren Internetauftritt brauchen Sie mindestens fünf Branding Fotos. Auf diese fünf Branding Fotos sollten Sie auf Ihrer Webseite, in Social Media und Newsletter auf keinen Fall verzichten.

Was ist Personal Branding Fotografie?

Personal Branding Photography ist eine Mischung aus Fotojournalismus, Lifestyle und Porträt, die geschaffen wurde, um Ihre persönliche Marke zu kommunizieren und eine sinnvolle Verbindung zu Ihrem Publikum herzustellen. Personal Branding Fotos werden für Sie persönlich gestaltet und zeigen Ihren Charakter, Ihre Umgebung und was es bedeutet, mit Ihnen zusammenzuarbeiten.

Warum Branding FOTOTS immer wichtiger werden?

In einer Welt, in der Menschen Verbindungen und Zugänglichkeit suchen und Geschäfte mit echten Menschen machen wollen, mit denen sie sich identifizieren und denen sie vertrauen können, ist es für Unternehmer und Unternehmen wichtiger denn je, ihre Persönlichkeit zu verpacken und sie schön zu verpacken.

Klein ist das neue GROSS, und die Verbindungen sind der Schlüssel. Die Leute sind nicht nur an dem interessiert, was Sie verkaufen, sie sind auch an Ihrem WARUM interessiert. Also, lassen Sie uns hinter die Kulissen gehen und ihnen zeigen, worum es bei Ihnen wirklich geht!

Auf der Seite “Kundenwachstum.de” beschreibt man Personal Branding wie folgt: “Wir leben im Zeitalter der Digitalisierung und Social Media. Das Internet führt zu einem Strukturwechsel in zahlreichen Branchen und bringt neue Herausforderungen und Chancen mit sich. Sowohl für Konsumenten als auch für Firmen wird das Internet immer wichtiger. E-Commerce liegt voll im Trend und der globale Market Place wird zunehmen digital. Wer heute keine Webseite besitzt, ist nicht mehr zeitgemäß und hat es zukünftig immer schwerer bei der Leadgenerierung“.

Welche fünf Branding Fotos sie unbedingt brauchen …

  1. Profilfoto – Dieses Foto nutzen Sie für Ihre Social Media Profile (LinkedIn, Xing, etc)
  2. Header Foto – Dieses Foto nutzen Sie für Ihre Startseite
  3. Fotos für die Über-Mich-Seite – Diese persönlichen Fotos sollten auf Ihrer Über-Mich-Seite nicht fehlen
  4. Fotos für Social Media – Diese Fotos nutzen Sie für die aktuellen Posts in Social Media
  5. Fotos für Ihre Angebotsseite – Heben Sie mit diesem Foto Ihre Angebotsseite hervor

1. Das Profilfoto

Business Portraits in Koblenz
Business & Personal Branding

Ein wichtiger Teil einer Personal Branding Foto Session ist das Profil Foto, auch Signature Foto genannt. Dieses Foto präsentiert Sie in all Ihren Profilen gleich. Von all den Fotos, die Sie auf Ihrer Website verwenden möchten, ist das Signature Foto, das, was Sie auf allen Social Media Kanälen, in Flyern, auf Visitenkarten und in Ihrer Email-Unterschrift nutzen sollten. Facebook, Instagram, Pinterest, LinkedIn, Twitter und Xing, nutzen Sie dafür immer dasselbe Foto für den Wiedererkennungswert. Mit diesem Foto checkt der Betrachter direkt die Sympathy zu Ihnen ab.

Wenn ich immer wieder dasselbe Foto verwende, prägt sich dies in den Köpfen der Betrachter ein.

2. Das Header Foto

Mit diesem Foto präsentieren Sie sich professionell auf Ihrer Startseite Ihrer Webseite. Ein potentieller Kunde besucht Ihre Webseite und sieht sofort ein Foto von Ihnen und kann somit direkt einschätzen, ob er Sympathie zu Ihnen aufbaut und sieht, wer hinter Ihrer Marke steht. Zeigen Sie sich hier als Experte auf Ihrem Gebiet und heißen Sie Ihre neuen Kunden Willkommen.

3. Fotos für die Über-Mich-Seite

Auf dieser Seite sollten Sie ganz persönliche Fotos von sich zeigen, authentisch, emotional, einfach Sie selbst! Was machen Sie in Ihrer Freizeit oder zeigen Sie sich bei den Vorbereitungen auf ein Projekt. Die Über-Mich-Seite ist eine der wichtigsten Seiten, denn Ihr potentieller Kunde möchte Sie kennenlernen. Die meisten Menschen klicken als erstes auf Ihre Über-Mich-Seite. Mir geht es da genauso. Ich schaue mir diese Seite auch zuerst an.

Gute Über-Mich-Seiten erzählen eine Geschichte. Ihr Text sollte mit professionellen Bildern unterstrichen sein. Erzählen Sie Ihre Story und bringen Ihre Leidenschaft zu dem, was Sie machen mit ein. Denn Ihre Leser möchten sofort erkennen, dass Sie das lieben, was Sie machen.

Business Portraits und Personal Branding Fotos in Koblenz
Barmer Direktion Koblenz
Business & Personal Branding Fotografie in Koblenz
Singer & Song Writer Joanna Gypser

4. Fotos für Ihre Social Media Profile

Die gesamte Social Media besteht aus einer unendlichen Vielzahl an Bilder. Die Zeit wird immer schnelllebiger, unser Auge hat sich an den grenzenlosen Strom von Fotos und Videos gewöhnt und wir haften immer mehr an Etwas, was heraussticht und gut aussieht. Aus diesem Grund brauchen Sie für Ihren glanzvollen Social Media Auftritt gute Porträtaufnahmen.

Business und Personal Branding Fotografie in Koblenz
DICE – Debeka Innovation Center

5. Fotos für Ihre Angebotsseite

Sie möchten Ihre Produkte online anbieten und verkaufen? Dann kommen Sie nicht drum herum, professionelle Fotos von Ihren Produkten auf Ihrer Angebotsseite zu zeigen. Denn nur das, was Sie zeigen, werden Sie auch verkaufen.

Personal Branding - Produktfotografie

Nutzen Sie die Zeit, die uns während der Corona Krise gewährt wird und erstellen Sie Ihren perfekten Internetauftritt. Ich helfe Ihnen gern dabei. Deshalb habe ich ein unverzichtbares Angebot für Sie entwickelt, bei dem diese fünf wichtigen Bilder erstellt werden.

Du kennst das sicher auch, dass du es vor dir herschiebst, aktuelle Fotos von dir machen zu lassen. Sicher gibt es dafür andere Gründe als bei mir. Du musst dir erst einmal einen Fotografen suchen und der muss dann auch noch Zeit für dich haben. Das geht eventuell garnicht kurzfristig. Deshalb plane diese Dinge vorab, damit du garnicht in die Situation kommst, kurzfristig ein aktuelles Foto zu benötigen, sei es für einen Presseartikel oder Blogartikel, etc.

Ich muss mir keinen Fotografen suchen, da ich alles in meinem Studio machen kann. Trotzdem schiebe ich schon seit ein paar Wochen das Theme aktuelle Fotos vor mir her. Ich brauche, nachdem ich mich im Juli spezialisiert habe, eine neue Visitenkarte für Personal Branding. Ich finde es sehr wichtig, dass der Wiedererkennungswert mit diesem Foto gegeben ist. Das Profilfoto ist der erste Kontakt für den Betrachter, um sich mit der Person und Marke zu verbinden. Deshalb ist es ganz wichtig, in Social Media wie Xing, LinkedIn, Facebook, Instagram, etc. dasselbe Foto zu verwenden, dein Signature Picture.

Portrait mit dem iPhone

Vor ein paar Wochen fragte mich jemand, ob es denn große Unterschiede zwischen iPhone Fotos gibt zur professionellen Kamera. Dies brachte mich ins Grübeln.

Ich finde die Fotos auf dem iPhone XS schon ganz ordentlich und wollte dies einmal ausprobieren und genauer hinschauen. Ich sagte mir, die Pixel sind ausreichend, zumindest für das Internet, die Funktionen sind gut (Portrait Modus) und mit natürlichem Licht sehen die Bilder sicher professionell aus. So, baute ich mein iPhone entsprechend auf einem Stativ auf und ging ins Freie, wo ich die Wand vor meinem Studio als Hintergrund nutzte. Mit einer Bluetooth-Fernbedienung löste ich das iPhone aus. Die Bedienung war super einfach, einfach auf Portrait Modus stellen und losfotografieren. Es gibt genügend Fotografen, die mit natürlichem Licht fotografieren. Deshalb wollte ich es an mir selbst probieren, auch wenn ich nicht davon überzeugt bin, dass mir ein Portrait mit natürlichem Licht wirklich gefällt. Aber das ist mein persönlicher Geschmack.

Portrait mit der Canon 5D Mark IV

Nachdem ich zuerst einmal von den iPhone-Fotos begeistert war, zweifelte ich dann doch beim näher Hinschauen. Ich als professionelle Fotografin, die das Arbeiten mit Licht gelernt hat, kann kein iPhone-Foto als Profilbild verwenden. Für mich sehen die Bilder zu unprofessionell aus.

So baute ich am Tag danach in meinem Studio die Blitze auf. Eigentlich hätte ich gern wieder dieselbe Wand als Hintergrund genutzt, aber an diesem Tag war es stürmisch.

So fotografierte ich los, Kamera auf dem Stativ mit Fernauslöser für die Blitzanlage. Ich nutzte eine Fernbedienung, um die Kamera auszulösen.

Schon auf dem Display sah ich den Unterschied und war wieder sowas von überzeugt, von dem, was ich gelernt habe während meines Studium und später von Professional Photographers of America. Für ein richtiges Portrait malt man mit Licht und ich nutze dafür gern künstliches Licht.

Fazit:

Für mich gehört zu einem professionellen Foto das Licht. Sicher kann man mit dem iPhone auch künstliches Licht nutzen. Aber das macht sicher kein Anfänger, der das Handy als seine Kamera nutzt. Es mag sein, dass viele andere Fotografen das nicht so sehen. Ich habe in meiner Karriere als Fotografin von Anfang an mit künstlichem Licht gearbeitet und kann nicht ohne ;-)

Für den Laien macht das eventuell keinen großen Unterschied, aber durch meine langjährige Erfahrung in der professionellen Fotografie ergeben sich große Unterschiede wie folgt:

  • Farben Gesamteindruck
  • Hautfarbe
  • Licht- und Schattenspiel
  • Größe (iPhone produziert viel weniger Pixel)
  • Qualität beim Heranzoomen

Die Ferien haben begonnen. Das Wetter ist toll. Die Familie verbringt endlich mehr Zeit gemeinsam. Gemeinsame Unternehmungen und die damit verbundenen wunderbaren Momente halte ich für Sie gern für immer in traumhaften Familienfotos fest. Diese Fotos begleiten Sie und Ihre Kinder ein Leben lang und erinnern so an den Familienzusammenhalt. Ihre Kinder werden es Ihnen danken, wenn Sie tagtäglich Portraits von ihrer Familie sehen. Es ist bewiesen, dass Kinder, wenn sie diese Bilder auch nur aus dem Augenwinkel immer wieder wahrnehmen, sich ihrer Familie sicherer über den Zusammenhalt sind, als wenn es diese Fotos nicht gäbe.

Sommer ist die schönste Zeit, in bequemen Sachen, ohne Jacken oder dicken Schuhen wunderschöne Erinnerungen festzuhalten. Eine Session in der Natur bietet sich da besonders an. Ob an einem See oder im Wald oder schönen Wiesen mit blühenden Blumen – verpassen Sie diese Gelegenheit nicht!

Was beinhaltet dieses Special für Familienfotos?

Das Besondere in diesem Sommer ist, dass ich keine begrenzte Anzahl an Bilder herausgebe, sondern Sie erhalten alle Bilder, die Sie sich aussuchen, als hochauflösende digitale Dateien. Ich möchte, dass Sie diese Erinnerungen für immer festhalten und mit Ihren Kindern und auch mit den Großeltern teilen. Sie müssen sich nicht mehr einschränken und rechnen, ob Sie das eine oder andere Bild dazukamen. Alles ist in diesem Preis inklusive.

  • Foto Session
  • alle ausgesuchten Fotos als hochauflösende digitale Dateien
  • Anfahrt bis ca. 30 km (von 56751 Polch)
  • Auswahl aus einer Onlinegalerie bequem von Zuhause
  • Bereitstellung der Fotos zum Herunterladen
  • 10 Favoriten ausgedruckt 13×18 cm (bei Einwilligung zur Verwendung der Fotos)

Und dies alles zum einmaligen Sonderpreis von nur 350 €

KEINE VERSTECKTEN KOSTEN! DAS IST DER ENDPREIS!

Denken Sie auch schon jetzt an Weihnachten. Mit diesen Bildern entstehen tolle Weihnachtsgeschenke und -karten.

Die Zeit vergeht so schnell. Ihre Kinder wachsen heran und plötzlich sind sie erwachsen. Und was bleibt Ihnen dann, wenn die Kinder aus dem Haus sind? … Erinnerungen, die Sie nicht anfassen können, wenn Sie diese Bilder nicht haben.

Bei einer Familien Fotosession fotografiere ich nicht nur die Familie als Ganzes, sondern es gibt immer verschiedene Zusammenstellungen, Geschwisterbilder, nur die Eltern, Großeltern mit Enkelkinder, Mama mit Kinder, Papa mit Kinder, Einzelfotos, etc.

Dieses besondere Angebot ist ab sofort buchbar. Die Sessions finden nur im Juli und August 2019 statt und sind limitiert.

Sind Sie bereit für Ihre ganz individuelle Familien Session?