Professionelle Lifestyle Personal Branding Fotografie, die das Herz Ihres Unternemens und Ihrer Marke authentisch darstellt

Ich höre immer wieder, dass Foto Sessions die Leute nervös machen, denn sie wissen nicht, was sie erwartet. Sie sind sich nicht sicher, wie sie sich vorbereiten sollen. Sie befürchten, Sie fühlen sich vor der Kamera nicht wohl. Aus diesem Grund habe ich einen Prozess entwickelt, der meine Kunden durch ALLES führt, was sie wissen müssen, um eine entspannte Foto Session zu haben, die noch dazu Spaß macht. Nur so entstehen die schönsten Fotos von Ihnen.

Nachfolgend gebe ich Ihnen sechs Tipps, wie Sie sich am Besten auf die Personal Branding Foto Session vorbereiten sollten.

1. Erstellen eines Moodboards

Ein Moodboard ist eine Sammlung von Bildern, die Ihre Marke repräsentieren. Wenn Sie ein Moodboard erstellen und es mit Ihrem Fotografen teilen, erhalten sie ein gutes Gefühl dafür, wie Ihre Marke aussehen soll und wie Ihre Fotos in das Gesamtbild passen.

Die meisten Leute erstellen auf Pinterest ein Moodboard, das leicht mit Ihrem Fotografen geteilt werden kann. Sie haben die Möglichkeit, jedem Bild Notizen hinzuzufügen, um festzulegen, was Ihnen daran gefällt. Je mehr Ihr Fotograf über Sie und Ihre Marke im Voraus weiß, desto einfacher wird es für ihn sein, Ihnen zu helfen, Bilder zu erstellen, die zu Ihrer Marke passen.

2. Beauftragen Sie einen Professionellen Fotografen

Sie brauchen einen guten Fotografen. Das sollte selbstverständlich sein. In der Regel erhalten Sie das, wofür Sie bezahlen. Der alte Mitbewohner des Freundes Ihres besten Freundes, der gerade anfing, „nebenbei zu fotografieren“, könnte keine Bilder liefern, die Sie mögen. Das Gleiche gilt für Haare und Make-up. Stellen Sie Profis ein. Sie sind jeden Cent wert.

3. Kennen Sie Ihre Zielgruppe

Wenn Sie die Hoffnungen und Träume Ihres Publikums – und dessen tiefste, dunkelsten Ängste nicht kennen, haben Sie nicht genug Hausaufgaben gemacht. Jede gute Marke versteht ihren idealen Kunden so, als wären sie beste Freunde. Was hält Ihre Kunden nachts wach? Wo wollen sie in fünf Jahren sein? Was müssen sie über sich selbst und die Welt glauben, dass sie Ihre Produkte oder Dienstleistungen kaufen? Machen Sie gründliche Recherchen, um diese Details über Ihr Publikum zu entdecken. So werden Sie in der Lage sein, sich bei jedem Schritt mit ihm zu verbinden.

4. Sprechen Sie Ihre Zielgruppe an

Sobald Sie Ihr Publikum wirklich kennen und verstehen, überlegen Sie, wie Sie mit ihm kommunizieren wollen – und das bedeutet mehr als nur Worte. Menschen verarbeiten Bilder 60.000 mal schneller als Worte. Erstellen Sie also Fotos, die mehr können als nur ein gutes Aussehen zu bieten. Zeigen Sie Emotionen auf Ihren Fotos. Lachen Sie. Schauen Sie zuversichtlich. Denken Sie darüber nach, wie Sie die Menschen zum FÜHLEN bringen wollen. Leiten Sie diese Energie während des Fotoshootings weiter.

5. Erstellen Sie Bilder für das Internet

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Fotograf mit der Aufnahme von Fotos für das Internet vertraut ist. Achten Sie darauf, dass sie viele horizontale Fotos machen, die ideal für Websites sind. Bilder mit viel Negativraum sind perfekt, da Sie später Text hinzufügen können. Überlegen Sie, wie sich die Bilder auf Ihrer Website ausbreiten und auf welche Weise Sie sie für verschiedene Werbeaktionen verwenden werden. Fügen Sie einige Beispiele Ihrer Lieblingsmarken zu Ihrem Moodboard hinzu, damit Ihr Fotograf weiß, wonach Sie suchen.

6. Nutzen Sie Accessoires, um Ihre Geschichte zu erzählen

Denken Sie an die Elemente, die Sie während der Arbeit verwenden. Was würde sich Ihr Publikum vorstellen, was Sie hinter den Kulissen tun? Geben Sie ihnen einen Einblick in Ihre Fotos. Wenn Sie beim Trinken eines Latte immer auf Ihrem Laptop sind, bringen Sie Ihren Computer und Ihren Lieblingsbecher mit (oder besser noch, einen mit Ihren Markenfarben!). Wenn Sie ohne Ihre Bücher nicht leben könnten, holen Sie sich einen Stapel Ihrer Lieblingstitel. Falls Sie gern Fahrradfahren, bringen Sie es mit. Wenn Sie Ihre Persönlichkeit in Ihre Fotos einfließen lassen, ziehen Sie damit neue Kunden an.

Wie Sie sehen können, geht es bei einer Personal Branding Foto Session um so viel mehr als nur darum, wie Sie aussehen. Noch wichtiger ist, wie Sie sich fühlen – und wie Sie Ihr Publikum fühlen lassen. Die obigen Tipps werden Ihnen helfen, eine tiefere Verbindung zu Ihrem Publikum durch Ihre persönliche Branding Fotografie herzustellen.

Fotografin für Headshots und Markenfotografie

Inhalt upgedated: 10.04.2020

Sie sind Unternehmer(in) und überlegen wie Sie sich als Marke präsentieren und von der Konkurrenz absetzen können? Durch den gezielten Einsatz von Visual Personal Branding Fotos ist es möglich, Ihre Person, die hinter Ihrer Marke steht, zu visualisieren und Sympathie aufzubauen.

Was ist Visual Personal Branding?

Personal Branding bedeutet auch Markenbildung oder Selbstvermarktung. Sie sind Unternehmer(in) und ganz allein stehen Sie hinter Ihrer Marke. Das heißt, Sie verkaufen sich mit ihrer Persönlichkeit. Und sie haben eine große Konkurrenz. Deshalb ist das Visuelle auf all Ihren Profilen heutzutage sehr wichtig.

Unternehmer(innen) denken, dass die Leute glauben, sie würden sich nur um das Produkt oder die Dienstleistung kümmern, die Sie verkaufen. Aber das ist nicht so. Sie können nur etwas verkaufen, wenn Sie persönlich wahrgenommen werden.

Personal Branding definiert Sie als Marke und macht Ihr Unternehmen sichtbar und unverkennbar.

Sie zeigen Ihre Einzigartigkeit und heben sich aus der Masse hervor. Potentielle Kunden finden Sie und erinnern sich an Sie. Wenn Sie es richtig anstellen, werden sie wie ein Magnet von Ihnen angezogen und werden mit Ihnen arbeiten.

Mit Personal Branding

  • wirken Sie glaubwürdig und vermitteln einen seriösen Eindruck
  • zeigen Sie sich authentisch
  • sprechen Sie Ihre Zielgruppe an
  • heben Sie sich von der Konkurrenz ab
  • bekommen Sie ein konsistentes Markenimage auf allen Plattformen
  • transportieren Sie Ihre Werte und Ihre Marken-Botschaft nach außen
  • schaffen Sie Vertrauen in sich und Ihre Marke

Sie bringen Ihre Person, Ihren Charakter, Ihre Persönlichkeit dem Kunden näher

Und das ist es, was der Kunde möchte. Er möchte wissen, wer hinter dieser Marke steht. Und je persönlicher Sie Ihren Auftritt gestalten, desto mehr Vertrauen wird der kunde in Sie haben. Das unterscheidet Sie von Ihren Konkurrenten. Durch Sympathie und Kompetenz, die Sie in den Fotos rüberbringen, heben Sie sich von anderen ab. Also: ZEIGEN SIE SICH!

Personal Branding bedeutet persönlich

Zeigen Sie Ihren Kunden mit authentischen Bildern wie einzigartig Sie sind. Erzählen Sie Ihre Geschichte und zeigen Sie Ihren Kunden wer Sie sind, mit wem Sie arbeiten und was Sie tun. Das schafft eine persönliche Verbindung und lässt Sie glaubwürdiger aussehen. So bauen Sie ein Vertrauen mit Ihrem idealen Kunden auf.  Deshalb investieren sie eher in Sie und wiederum eher in Ihr Unternehmen.

Und manchmal entdeckt man sich dabei selbst neu

Wenn Sie damit beginnen zu überlegen, wer sie sind und was Sie als Person ausmacht, wird dies ein schöner Prozess. Dies ist eine wunderbare Gelegenheit, Ihre Geschichte durch wunderbare Fotos zu erzählen.

Ich werde Ihnen zeigen, wie Sie Ihre Bilder besser nutzen können 

Unsere Kaufentscheidungen basieren darauf, wie viel wir über eine Marke wissen, mögen und vertrauen.  Es ist an der Zeit, die menschliche Seite Ihres Unternehmens zu zeigen.

Das Gehirn verarbeitet visuelle Informationen wie Fotos und Videos 60.000 Mal schneller als Text! Sie müssen also in der Lage sein, effektiv mit Ihrem Publikum durch Ihre Bilder zu kommunizieren.

Wo hört das persönliche auf und wo beginnt das geschäftliche? Sie sind Ihre Marke. Auch wenn es so scheint, als ob viele Leute dasselbe machen wie Sie, so ist doch jeder von uns so individuell, dass auch Ihre Story individuell ist. Niemand wird genau dasselbe tun wie Sie. Sie sind SIE.

Warum ist Visual Personal Branding so wichtig?

Das Thema Selbstvermarktung ist heute so aktuell wie nie zuvor. Nur Persönlichkeiten, die sich selbst als Marke definieren, werden künftig die erforderliche Aufmerksamkeit generieren können. Personal Branding ist ein Muss – für Führungskräfte, für Freiberufler, für Wissenschaftler, aber auch für Mitarbeiter in Unternehmen. Wer einen relevanten gesellschaftlichen Beitrag leistet oder leisten möchte, wird in Zukunft nicht auf Personal Branding verzichten können. Weil am Ende immer noch der Mensch kommuniziert. Es ist kein Geheimnis, dass die Verwendung von Fotos gut auf einer Website ist. Nicht nur für Ihre Marke sowie Ihre SEO sind diese Bilder wichtig.  

Was macht eine Personal Branding Fotosession aus?

Dies ist eine besondere Art von Foto Session. Unter Einbeziehung Ihrer Marke und Ihrer Persönlichkeit, entstehen diese Fotos. Eine Absprache vor der eigentlichen Session ist unbedingt notwendig, da der Fotograf genau wissen sollte, mit wem er es zu tun hat.

Während der Session geht es um Ihre Arbeitsumgebung, mit wem arbeiten Sie, Kunden, Mitarbeiter, Produkte, werden eventuell mit einbezogen. Portraits entstehen neben dokumentarischen Fotos.

Außerdem ist es ganz wichtig, persönliche Fotos von Ihnen zu machen. Zeigen Sie sich in Ihren Hobbies, z. B. beim Radfahren, Klettern, etc. Es können auch Fotos in Ihrem Lieblingsrestaurant oder -Kaffee entstehen. Was immer Sie sind und tun, sollte in diese Fotos hineinfliegen.

Häufige Glaubenssätze rund um das Thema Persönlichkeit und Fotografie

Schöne Porträts zu erstellen ist immer ein großes Privileg für mich. 90 % meiner Kunden kommen zu mir und teilen mir mit, dass sie nicht fotogen sind. Diese Selbstzweifel sehen so aus:

  • „Vor der Kamera sehe ich nicht gut aus …“
  • „Ich bin zu nervös …“
  • „Ich weiß nicht, was ich tun soll …“
  • „Es ist mir so peinlich …“
  • „Ich bin so ungeschickt …“

Wenn Sie sich diese Liste ansehen und nicken, lassen Sie mich Ihnen versichern, dass es absolut normal ist, eine dieser Ängste zu haben!

Sie werden vielleicht über Ihre Komfortzone hinaus gehen, aber der Prozess eines Fotoshootings kann wirklich transformativ sein. Ich, z. B. gehe diese Bedenken mit meinen Kunden durch. Gemeinsam finden wir einen Weg, wie Sie sich wohlfühlen vor der Kamera.

Vielleicht ist es für Sie beängstigend, sich an die Spitze Ihres Unternehmens zu stellen. Es kann aber auch das tollste sein, was Sie tun können.

Personal Branding dient als Echo Ihrer Persönlichkeit, Ihres Könnens und Wissens – wenngleich auch positiv beschienen. Beim Personal Branding geht es nicht um eine Maskerade.

Wie nutzt man Personal Branding Fotos im Business?

Ihr Bild steht für Ihre Marke

Deshalb, verwenden Sie Fotos von sich und erzählen Ihre Story. Präsentieren Sie sich professionell, d. h. mit professionellen Fotos, nicht mit Handyfotos. Es ist bewiesen, dass Informationen, die von Bildern begleitet werden, eine weitaus bessere Wahrnehmung haben. Das Bild bleibt buchstäblich in Ihrem Kopf und die Informationen zusammen mit ihm. Man kann etwas nicht „unsichtbar“ machen.

Begeistern Sie mit Ihrer Persönlichkeit

Wie können Sie also die Leute mit Ihren Inhalten in Kontakt halten, bevor sie auf die Schaltfläche „Zurück“ geklickt haben oder stattdessen nach ihrem Smartphone greifen? Brechen Sie die Monotonie von Textabschnitten auf Ihrer Website mit relevanten Fotos auf, um Ihren Inhalt lesbarer und angenehmer zu machen und letztendlich die Benutzer länger auf Ihrer Website zu halten, damit sie eher das Ende Ihres Artikels erreichen und vielleicht sogar mit Ihnen investieren.

Visualisieren Sie Ihre Website 

Eine weitere gute Möglichkeit, Bilder zu verwenden, besteht darin, die Augen des Besuchers zu dem zu führen, was er sehen möchte, egal ob es sich um eine Hauptbotschaft, Schlagzeilen oder eine Anmeldebox handelt.  Verwenden Sie Fotos von jemandem oder etwas, das auf den wichtigen Wortlaut oder den Link zum Anklicken zeigt, schaut oder zu ihm führt.

Nutzen Sie Fotos für Testimonials Ihrer Kunden 

Mein letzter Tipp, wie man Bilder online besser nutzen kann, ist in Verbindung mit Erfahrungsberichten.  Indem Sie ein Firmenlogo oder ein Foto der Person (mit Erlaubnis) einfügen, die das Testimonial für Sie geschrieben hat, verleiht dies den Wörtern auf der Seite Gewicht und Glaubwürdigkeit und gibt Ihrem potentiellen Kunden viel mehr Vertrauen in Sie und Ihren Service.  


Google Testimonial
Kommentare oder Testimonials für Webseiten

An welchen Stellen können Sie Ihre Fotos einsetzen?

Ihre eigenen maßgeschneiderten Bilder zu haben, ist ein unglaublicher Gewinn für Sie. Egal, ob es sich um Bilder handelt, die für Ihren nächsten Post auf genutzt werden oder um Menschen auf Ihrer E-Mail-Liste persönlicher zu erreichen, es gibt so viele Möglichkeiten, wie Sie Ihre Fotos nutzen können.  Ich möchte ein paar Methoden mit Ihnen teilen, um sicherzustellen, dass Sie wirklich das Beste aus Ihrer Investition und Ihren Bildern herausholen.

Das Signature Picture – die Basis von Personal Branding

Ein Signature Picture präsentiert Sie in all Ihren Profilen gleich. Von all den Fotos, die Sie auf Ihrer Website verwenden möchten, ist das Signature Foto, das, was Sie auf allen Social Media Kanälen, in Flyern, auf Visitenkarten und in Ihrer Email-Unterschrift nutzen. Facebook, Instagram, Pinterest, LinkedIn, Twitter und Xing, nutzen Sie dafür immer dasselbe Foto. Mit diesem Foto checkt der Betrachter direkt die Sympathy zu Ihnen ab. Nachfolgend sehen Sie Beispiele meines Signature Pictures.

Durch Ihr winziges Bio-Foto oder Ihr Logo, das Sie ab und zu veröffentlichen, kenne ich Sie noch nicht. Wenn ich immer wieder dasselbe Foto verwende, prägt sich dies in den Köpfen der Betrachter ein.

Tipps für das Signature Picture

  • Sie sollten freundlich aussehen, also lächeln Sie, zeigen Sie Ihre Zähne
  • Der Hintergrund sollte ein natürlicher oder einfarbiger sein
  • Tragen Sie einfarbige Oberteile, evtl. mit Sakko oder Blazer
  • Das Foto sollte Sie von den Ellenbogen nach oben zeigen
  • Für Social Media sollte es eine Größe von 400 x 400 Pixel haben
  • Lassen Sie dieses Foto von einem professionellen Fotografen machen

 

Facebook Profil

Instagram Profil Ansicht

 

 

Pinterest Profil

Verschönern Sie Ihre Website

Unsere Kaufentscheidungen basieren darauf, wie viel wir über eine Marke wissen, mögen und vertrauen. Es gibt eine wirklich beängstigende Statistik darüber, dass es nur 1,5 Sekunden dauert, bis wir eine Website beurteilen. Das bedeutet, dass Ihr idealer Kunde eine schnelle Entscheidung über Sie und Ihr Unternehmen trifft, bevor er überhaupt mit Ihnen gesprochen hat.  Das Gehirn verarbeitet visuelle Informationen 60.000 Mal schneller als Text. Wenn Ihre Website mit Fotos von Ihnen und Ihren Mitarbeitern personalisiert ist, haben Sie eine bessere Chance, Ihrem Kunden das Gefühl zu geben, dass er mit echten Menschen interagiert.

Indem Sie einen zusammenhängenden Satz von Bildern haben, die zusammengehören, schaffen Sie eine Atmosphäre, die allesamt Teil Ihrer Marke ist.  Ob durch, Farbe, Stil, Emotion oder etwas anderes, Bilder erzählen Geschichten, wenn sie in bestimmten Kontexten platziert werden. Welche Geschichten willst du deinem idealen Kunden erzählen?

Ihre Über-Mich-Seite ist der Aufhänger für Ihre Persönlichkeit. Deshalb kann ich nur jedem empfehlen, diese Seite so persönlich wie möglich zu gestalten. Wie Judith schön in ihrem Blog schreibt: „Eine gute Über-mich-Seite ist wohl die Königsdisziplin der Webseitentexte.“ In diesem Blog schreibt Judith von Sympatexter.com wie Sie Ihre Über-Mich-Seite schreiben sollten (meine absolute Empfehlung, wenn Sie Ihre Website gestalten).

Die folgenden Bilder sind Beispiele von Fotos, die ich im Moment auf meiner Website und Social Media immer wieder nutze.

Fotografin für Personal Branding Fotografie

Perfekte Beiträge erstellen

Achten Sie darauf, Bilder in Ihre Facebook-, Instagram, LinkedIn- und Xing-Posts aufzunehmen; Engagement und Sichtbarkeit steigen im Durchschnitt um rund 150% im Vergleich zu Posts ohne Bilder. Wenn das Leben eines Social Media Posts so kurz ist, sagt ein Bild wirklich mehr als tausend Worte. Text, der von einem Bild begleitet wird, hat eine weitaus bessere Aufbewahrungsrate, da das Bild buchstäblich in Ihrem Kopf bleibt und die dazugehörigen Informationen.

Fabelhafte Newsletter

Brechen Sie die Monotonie von Textparagraphen in Ihren monatlichen Mailings mit relevanten Fotos auf, um Ihre Inhalte lesbarer und angenehmer zu machen. Halten Sie die Benutzer länger mit Ihrem Unternehmen in Kontakt, so dass sie eher das Ende Ihres Artikels erreichen und vielleicht sogar in Sie investieren.

Boosten Sie den Verkauf

Kaufen ist oft mehr eine emotionale als eine praktische Entscheidung. Bilder können nicht anders, als eine emotionale Reaktion innerhalb der Menschen zu erzeugen. Denken Sie nur an erste Eindrücke, Bauchgefühl und Liebe auf den ersten Blick!  Bei Ihrer Bildsprache geht es darum, die Art und Weise zu beeinflussen, wie Ihr idealer Kunde über Sie und Ihr Unternehmen, Produkt oder Ihre Dienstleistung denkt.

Verwenden Sie Fotos auf Ihren Verkaufs- und Zielseiten. Sprechen Sie mit dem Verbraucher und schaffen Sie die gewünschte emotionale Reaktion.  Sie können Bilder auch verwenden, um die Augen Ihres idealen Kunden zu dem zu führen, was er wirklich sehen möchte, und sie zum Key Wording, zum Link zum Anklicken oder zum Kästchen zum Ankreuzen führen.

Emails und Visitenkarten

Verwenden Sie ein Foto von sich selbst in Ihrer E-Mail-Signatur und auf Ihrer Visitenkarte. Helfen Sie so den Leuten, sich daran zu erinnern, wer Sie sind.  Denken Sie an all die Networking-Events, die in einer Unschärfe vorübergehen, bei denen Sie am Ende einen Kartenstapel haben, ohne zu wissen, wer die Hälfte dieser Leute sind.  Selbst wenn Sie sich nicht an einen Namen erinnern, sind Sie viel wahrscheinlicher, sich an ein Gesicht zu erinnern, und es macht diese Folge-E-Mail auch etwas weniger unangenehm!

Emailunterschrift

Ihre Website und Ihre Social-Media-Profile sind heutzutage das Aushängeschild für Ihre Marke. Präsentieren Sie sich persönlich und professionell. Nur so heben Sie sich von Ihren Konkurrenten ab. Durch Fotos bringen Sie dem Betrachter Sympathie entgegen. Dies ist oft der erste Schritt zur Kaufentscheidung! Mit umprofessionellen Fotos werden Sie nicht zum Fokus.

Business und Personal Branding Portraits in Koblenz

Update: 25.03.2022 Neue Verlinkungen hinzugefügt

Ein Fotoshooting machen Sie nicht jeden Tag, genau deswegen sollten Sie es dafür richtig machen.

Was Sie alles über die Fotosession wissen sollten, habe ich Ihnen hier aufgeführt.

FAQ’s rund um Business und Personal Branding Fotos

Die Planung Ihrer Fotosession

Planung ist der halbe Erfolg. Wer richtig schöne Fotos haben möchte, sollte sich vorab schon einige Gedanken machen.

Je besser die Vorbereitung der Fotosession, desto schönere Fotos werden Sie erhalten. Beachten Sie die einzelnen Details und beantworten Sie sich selbst vorab einige Fragen. Wenn es Ihnen schwer fällt, eine Frage zu beantworten, hilft Ihnen bei dieser Planung der Fotograf weiter, bei dem Sie sich fotografieren lassen möchten.

Die Checkliste für Ihre Fotosession:

  1. Was ist der Grund für Ihre Fotosession?
  2. Wer soll fotografiert werden?
  3. Wie möchten Sie fotografiert werden?
  4. Wo wollen Sie fotografiert werden?
  5. Wofür werden diese Fotos genutzt?
  6. Wann möchten Sie sich fotografieren lassen?
  7. Wieviel Geld darf die Foto Session kosten?

Was ist der Grund für Ihre Fotosession?

Die Frage, was der Grund für Ihre Foto Session ist, ist DIE zentrale Frage. Ihre Antwort auf diese Frage hat Auswirkungen auf alle weiteren Fragen.

Es gibt viele Gründe für eine Foto Session. Ihre Marke verändert sich, Sie haben sich verändert. Ihr Team hat sich vergrößert. Sie haben Ihre Corporate Identity erneuert oder vielleicht sind Sie mit Ihrem Unternehmen umgezogen.

Wer wird fotografiert?

Vorab sollten Sie sich Gedanken machen, wer fotografiert werden soll. Benötigen Sie als Unternehmer neue Business oder Persoanl Portraits? Soll das ganze Team fotografiert werden? Oder möchten Sie Fotos während der Arbeit machen. Benötigen Sie Gruppenfotos? Möchten Sie Ihre Produkte mit darstellen?

Wie möchten Sie sich fotografieren lassen?

Foto Sessions können sehr vielfältig sein. Es gibt gestylte Fotosession und natürliche Sessions, klassische Business Portraits oder Personal Branding Portraits. Je nachdem, wie Ihr Stil ist, wird der Fotograf Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten bieten.

Diese Möglichkeiten können sein:

  • glamourös – für den roten Teppich geeignet
  • klassisch, elegant, aber nicht zu formell
  • professionell – wenn die Bilder für die Arbeit verwendet werden sollen
  • bequem – wenn Sie wie Sie selbst aussehen möchten
  • als Dokumentation – natürlich begleitet

Was passt zu Ihnen? Ihr Fotograf wird Sie dazu beraten.

Joanna Gypser Personal Branding Fotos in WaldorfBusiness Portraits Koblenz

Wo wollen Sie fotografiert werden?

Ein Fotoshooting wird nach Ihren Wünschen zusammengestellt. Wenn Sie nicht im Fotostudio fotografiert werden möchten, gibt es viele verschiedene Orte, die Sie in Betracht ziehen können.

Angefangen von Ihrem Ihrer Firma, einem beliebten Ort Ihrer Wahl bis hin zu Locations, die Sie für Ihre Marke als Besonders empfinden.

Ein guter Fotograf ist in der Lage, besondere Lichtsituationen wahrzunehmen und durch den Einsatz seiner Ausstattung bestens umzusetzen. Für Sie ist es wichtig, dass Sie sich vorab Gedanken machen, was am Besten zu Ihnen passt.

Sie finden tolle Locations an einem See oder in einem Park. Die Session kann auch vor tollen Gebäude  oder Treppen in Städten oder auch in den Bergen stattfinden. Hier gibt es unendlich viele Möglichkeiten.

Ihr Fotograf wird Ihnen bei der Auswahl und mit Ideen zur Verfügung stehen.

  • Die meisten Fotografen haben ein Fotostudio, wo es verschiedene Möglichkeiten für Hintergründe und Lichteinsatz gibt, ohne dass jemand abgelenkt wird.
  • Oder Sie kennen eine schöne Location in Ihrer Region, die zu Ihnen und Ihrer Familie passt.
  • Für Business Portraits bietet sich Ihre Firma als Location an.

Wofür werden die Bilder genutzt?

Werden die Bilder für persönliche und geschäftliche Zwecke genutzt? Werden die Businessfotos für das Internet, Social Media, Flyer, Plakate etc. genutzt?

Wie Sie die Fotos nutzen können, habe ich in diesem Artikel beschrieben!

Gewerbliche Nutzung

Heutzutage ist ein beeindruckendes Profilbild für die Webseite, das Social Media Profil und auch für Ihre Bewerbungsmappe unerläßlich. Es spielt keine Rolle, wo Sie sich in Ihrer Karriere befinden, ich helfe Ihnen mit professionellen Headshots, die Karriereleiter zu erklimmen. Ob für Ihre nächste Marketingkampagne oder um ein Lächeln unter Ihre E Mail-Unterschrift zu zaubern, Ihr Foto ist der Fokus und öffnet Ihnen viele Türen!

Personal Branding definiert Sie als Marke und macht Ihr Unternehmen sichtbar und unverkennbar.

Die gewerbliche Nutzung Ihrer Fotos wurde in diesem Artikel der Rechtsanwaltskanzlei IPCL genauestens erklärt. Sie können hier nachlesen, was Sie im Internet beachten müssen, erhalten eine Idee über das Urheberrecht der Fotos und welche Lizenzen Sie bei der Veröffentlichung von Fotos benötigen.

Aber nichts desto trotz, es gibt viele Möglichkeiten, Ihre Geschäftsfotos für Ihre Marke einzusetzen.
Nachfolgend gebe ich Ihnen ein paar typische Beispiele, die Sie auf jeden Fall in Ihrem Unternehmen umsetzen sollten, um Ihr Gesicht mit Ihrer Marke zu verbinden und so einen persönlichen Eindruck zu geben:

  • Print: Broschüren, Anzeigen, Visitenkarten, Flyer, Magazine, Zeitungsartikel, Banner, etc.
  • Social Media: Xing, Facebook Business Profil, LinkedIn, Instagram, Twitter, Youtube, etc.
  • Homepage: Homepage, Über-mich-Seite, Kontakt-Seite, Newsletter-sign-up-Seite, Newsletter, Blog
  • Email: Email-Signature

 

Wann möchten Sie sich fotografieren lassen?

Wenn man über das Jahr hinweg eine Foto Session plant, haben Sie die Wahl, sich den geeigneten Zeitpunkt auszuwählen. Bilder in der Natur sind von der Wetterlage und der Jahreszeit abhängig. Fotos in der Natur eignen sich besonders für Familienfotos oder andere Gruppen, z. B. Junggesellenabschiede. Sie sollten daher rechtzeitig die Fotosession planen und buchen, damit Sie eventuell einen Ausweichtermin im Fall von schlechtem Wetter einplanen können. Viele Fotografen haben Wartezeiten. Im Terminplan ist nicht nur die Session berücksichtigt, sondern der Fotograf braucht danach Zeit für die Bearbeitung.

Wieviel Geld darf Ihre Fotosession kosten?

Im Blog-Artikel “Was kostet ein Portrait Fotograf” habe ich Ihnen zusammengestellt, womit Sie ungefähr rechnen sollten.

Jede Fotosession ist verschieden. Es kommt darauf an, was Sie für eine Fotosession haben möchten. Personal Branding Sessions sind meist zeitintensiver, da sie die Location, Lifestyleportraits, evtl. Mitarbeiter und Produkte beinhalten. Business Portraits dauern ca. eine Stunde im Studio. On Location kann das variieren, das kommt auf die Bedürfnisse drauf an. Bewerbungsfotos, bei denen oft nur eine webfähige Datei und kleine Ausdrucke zur Verfügung gestellt werden, kosten weniger als ein Business Shooting, bei dem die Dateien oft für Firmeninterne Zwecke genutzt werden, Flyer gedruckt, die Webseite aktualisiert, etc. wird.

Deshalb schauen Sie genau hin und fragen Ihren Fotografen nach den Preisdetails. Es ist nicht immer aus der Preisliste erkennbar, was Sie am Ende für alles zahlen.

Kontakt zum Fotografen

Wie Sie einen Fotografen finden und nach Ihren Kriterien auswählen, habe ich Ihnen in diesem Blogartikel vorgestellt. Hier schreibe ich Ihnen die Kurzversion davon.

Um ein Gefühl für die Arbeit Ihres Fotografen zu bekommen, schauen Sie sich die Webseite des Fotografen an und buchen diesen Fotografen nur, wenn Ihnen die Bilder auch wirklich gefallen. 

Sie haben Ihren Fotografen ausgewählt und kontaktieren ihn zum ersten Mal. Entweder per Email oder per Telefon kommt ein Kontakt zustande. Gemeinsam besprechen Sie Ihre Wünsche und Ideen und vereinbaren einen Termin für ein persönliches Kennenlernen.

Persönliches Kennenlernen

Dies ist wichtig, um die ersten Hemmungen abzubauen, Vertrauen zueinander aufzubauen und dem Fotografen Ihre Planung aus Punkt 1 mitzuteilen. Dieses erste Treffen kann im Studio des Fotografen, in Ihrer Firma oder in Ihrem Zuhause stattfinden.

Gemeinsam gehen Sie in diesem persönlichen Treffen Ihre Wünsche durch, was ist machbar und wie kann der Fotograf Ihre Wünsche umsetzen.  Es ist wichtig, mit dem Fotografen die Location des Fotoshootings zu besprechen. Falls Sie sich über die Möglichkeiten nicht ganz bewußt sind, hilft Ihnen hier Ihr Fotograf gern weiter.

Findet das Shooting im Studio oder in der Natur oder in einer von Ihnen ausgewählten Location statt? Sobald Sie dies festgelegt haben, wird der Fotograf die Location, falls er den Ort nicht kennt, vorab erkunden, um sich über die Lichtverhältnisse und Möglichkeiten ein Bild zu machen. So weiß der Fotograf ganz genau, welche Ausstattung er nutzen wird und ob er professionelle Studioblitze benötigt und welche Kameraausstattung inkl. Objektiven er nutzen wird.

Stil der Bilder

Für Business Portraits besprechen Sie den Hintergrund. Vielleicht möchten Sie die Firma im Hintergrund. Oder werden die Mitarbeiter mit demselben Setup fotografiert, dass die Fotos auf Ihrer Webseite einheitlich aussehen. Hierbei kommt es auf die Verwendung der Bilder an. Eventuell benötigen Sie ein Hair- and Makeup-Artist.

Egal, welche Fragen Sie während diesem persönlichen Termin stellen, Ihr Fotograf wird Sie zu Ihrem Shooting beraten. Das Wichtigste bei diesem Treffen ist, dass Sie vorab einen persönlichen Eindruck von ihm haben, um sich während der Session weitestgehend zu entspannen. Den Rest erledigt der Fotograf.

Das sollten Sie vor der Session beachten

Farben

Die Absprache der passenden Farben und das Zusammenstellen der Kleidungsstücke ist sehr wichtig bei der Überlegung, wozu die Bilder genutzt werden. Wichtig ist, dass die Kleidungsstücke farblich miteinander harmonieren. Angepaßt an die Umgebung, wo die Session stattfindet, sollten bei mehreren Personen entweder alle Personen im Bild helle, einfarbige Oberteile anziehen oder alle dunkle, einfarbige Oberteile. Es dürfen dabei gern verschiedene Farben benutzt werden, denn wenn alle in derselben Farbe erscheinen, wirkt dies schnell wie eine Uniform. Eine Farbskala kann Ihnen bei der Farbwahl behilflich sein. Diese gibt es in allen Tönen.

Auch im Studio spielen Farben eine große Rolle, denn entsprechend Ihrer Kleidung wird der Hintergrund zusammengestellt.

Make-up

Sie dürfen gern Make-up tragen, aber so wie Sie sich sonst auch schminken. Die Haut wird später retuschiert. Tragen Sie die Haare natürlich wie Sie sie sonst auch tragen. Lipgloss hilft, dass Ihre Lippen nicht zu trocken aussehen. Evtl. können Sie sich auch schminken lassen. Das sollte vorab geklärt werden.

Ihre Fotosession

Alle Vorbereitungen sind abgeschlossen. Sie haben Ihren Fotografen ausgewählt, die Details mit ihm diskutiert und ihre Wünsche mitgeteilt. Sie unterschreiben den entsprechenden Fotovertrag und machen die vereinbarte Anzahlung vorab.

Jetzt ist es endlich soweit. Sie sind schon aufgeregt? Brauchen Sie nicht. Sie haben den Fotografen kennengelernt und schätzen ihn kompetent und sympathisch ein. Das wird Ihnen während der Session behilflich sein. Sie werden sich vor der Kamera viel wohler fühlen als wenn Sie den Fotografen vorab nicht getroffen haben.

Sie treffen Ihren Fotografen direkt an dem Ort des Fotoshootings. Vielleicht haben Sie noch die eine oder andere Frage, die vorab geklärt werden sollte. Ihr Fotograf hat seine Hausaufgaben gemacht und hat seine Fotoausrüstung entsprechend der Location zusammengestellt. Licht, Hintergründe, Kamera, alles steht bereit. Im Studio warten kalte Getränke, Kaffee oder Tee und kleine Snacks auf Sie. Eine gemütliche Atmosphäre mit Musik und angenehmen Temperaturen ist geschaffen

Geschäftsleute

Bei Businessfotos wird der Fotograf nach den genauen Vorstellungen der Firma arbeiten. Ob Dokumentationen oder Portraits, er wird sich an die Vorgaben genauestens halten. Für Portraits suchen Sie gemeinsam die passende Location in der Firma aus und Ihr Fotograf baut hier ein mobiles Fotostudio auf. Auch ist es möglich, tragbare Hintergründe mit einzubeziehen. Bei Businessfotos ist es wichtig, dass der Fotograf schnell und professionell arbeitet, um die Mitarbeiter im Betrieb nicht zu lange von ihrer Arbeit abzuhalten.

Ihre Fotoauswahl

Sobald Ihre Fotosession vorüber ist, wird Ihr Fotograf die Bilder von seiner Kamera auf einen PC oder auf eine Festplatte übertragen und sichern, damit keine Fotos verloren gehen.

Die Fotos werden vorsortiert. Alle Fotos, die unbrauchbar sind, werden aussortiert, z. B. wenn jemand auf dem Bild blinkt oder das Gesicht verzieht, etc. Alle ähnlichen Fotos werden durch den Fotografen verglichen und bewertet bis am Ende die schönsten Bilder für Sie zur Ansicht vorbereitet werden.

Für Business Portraits ist es möglich, die Bilder direkt vor Ort gemeinsam auszuwählen. Bei Dokumentationen ohne große Nachbearbeitung werden die Bilder nach Sicherung etwas angepasst und direkt der Firma zur Verfügung gestellt.

Bildbearbeitung

Als Leihe glauben Sie eventuell, dass ein Fotograf alles bearbeiten kann. In der Zeit der digitalen Fotografie gibt es auch viele Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Störende Objekte im Bild können entfernt werden, die Bilder werden farblich angepaßt, etc. Sie sollten dem Fotografen mitteilen, was Ihnen bei der Bearbeitung wichtig ist. Jedes Bild, das Sie bestellen, wird auch bearbeitet. Ein Fotograf möchte, dass die Bilder besonders sind und deshalb werden die Bilder, je nach Typ, natürlich oder intensiver bearbeitet. Hierzu können Sie auch den Artikel bezüglich Unterschied zwischen Fotobearbeitung und Fotoretusche lesen!

Um professionelle  Fotos zu erhalten, ist die Vorbereitung auf die Fotosession besonders wichtig. Je besser Ihr Fotograf weiß, was genau das Ziel der Fotosession ist, desto besser kann er die Session umsetzen. Wenn Sie all diese Punkte beachten und kennen, werden Sie mit den Resultaten glücklich sein.

Personal Branding Fotos in Koblenz - Karina Schuh Photography

Mit Personal Branding Portraits zeigen Sie Ihre Einzigartigkeit und heben sich mit Ihrer Marke aus der Masse hervor.